Nationale Deutsch-Lehrerfortbildung in Gabun

Togeth_Gabun © Goethe-Institut Kamerun

Das Goethe-Institut Kamerun lädt 65 Deutsch-Lehrkräfte und 15 Masterstudierende  der Germanistik am 29. und 30. November in die Universität Oma Obongo in Libreville ein, um sich methodisch-didaktisch fortzubilden und Erfahrungen auszutauschen. Es werden 4 verschiedene Fortbildungen angeboten: "kompetenzorientiert prüfen" (M. Djiango), "Sprechfertigkeit in Projektarbeit fördern" (M. Mulundi), "Wortschatz- und Projetarbeit" (I. Adabra) und "Fehler und Fehlerkorrektur: Der Fehler - dein Freund" (F. Krieger). Die Fortbildungen werden von erfahrenen Expert*innen aus der Region Subsahara-Afrika geleitet: Margit Djiango, ehemalige Sprachabtrilungsleiterin am Goethe-Institut Kamerun, Meshack Mulundi, Medienexperte am Goethe-Institut Kenya, Isabelle Adabra, Deutsch-Lehrkraft und DLL-Fortbildnerin aus dem Goethe-Institut Togo und Franziska Krieger als internationale  Deutschlehrerfortbildnerin. Das Goethe-Institut Kamerun dankt Maryse Ndong, Leiterin der Germanistik Abteilungen an der Universität Omar Bongo und ihrem Team sowie den Studierenden für die hervoragende Kooperation und den herzlichen Empfang in ihrer Abteilung. Wir wünschen viel Spaß bei der Fortbildung und einen anregenden Austausch.

  • Togeth_636 © Goethe-Institut Kamerun
  • Participants_640 © Goethe-Institut Kamerun
  • Margit_1 © Goethe-Institut Kamerun
  • Katia_600 © Goethe-Institut Kamerun