PASCH-Initiative feierte am 4. Mai einen Kulturtag

Pasch4mai_2_Full_695 © Goethe-Institut Kamerun

Am Freitag, den 4. Mai, hat die Lycée Nylon Ndog-Passi in Douala zum „Kulturtag“ geladen. Die Deutsch-Fachschaft hat das Schuljahr mit einem Fest abgeschlossen, wo die besten Ergebnisse des Jahres der ganze Schule und anderer Deutschclubs präsentiert wurden. Zölf Uhr begrüßte der Direktor Albert Dikoume alle Gäste, Lehrkärfte, Schüler und Schülerinnen.
Die jüngsten Deutschlerner bis hin zur Abschlussklasse haben kleine Beiträge geleistet. Selbst geschriebene Gedichte, kleine Reime, erarbeitete Plakate, Tänze und Lieder füllten das Programm. Das Projekt „Die Apotheke der Großmutter“ war eins der Highlights des Programms. Die Schüler und Schülerinnen der Quatrième haben ihre eigenen Heilpflanzen erforscht und am Ende traditionelle Medizin produziert, die man auch verkosten durfte. Während die Gäste Typhus und Malaria Medizin erforschen konnten, hat die Abschlussklasse im Schulhof ihre Kutlurmesse aufgebaut. Hier wurde ein Rundgang durch die eigene Kultur auf Deutsch präsentiert. Eine kleine Museumsecke erzählte die Geschichte Kameruns, eine Mode- und Schmuckaustellung ermöglichte den Einblick in die reiche Kleidungskultur Kameruns. Natürlich gab es auch ein großes Angebot an kamerunischen Speisen wie Eru und Waterfufu, Achu und Tarro und eine Schüssel Kartoffelsalat.
Auch wenn viele Beiträge auf Deutsch waren, konnten die Schüler und Schülerinnen ohne Deutschkenntnisse an Quizzfragen über die Schule und Weltwissen über Deutsche teilnehmen und kleine Preise gewinnen.
Die Lycée Nylon Ndog-Passi hat einen kleinen Mini-PASCH Tag gefeiert und mit viel Spaß die Freude am Deutschlernen gezeigt. 
 
 

  • Pasch Camp_Diapo ©Goethe Institut Kamerun
    Pasch Camp_Diapo
  • PASCH-CAMP_Diapo2 ©Goethe Institut Kamerun
    PASCH-CAMP_Diapo2