翻譯贊助計劃

Goethe-Institut 翻譯贊助計劃 攝影:Goethe-Institut/Loredana La Rocca

歌德學院“翻譯贊助計劃”旨在對外國出版機構翻譯出版德文圖書提供贊助,將德國重要的科學著作、優秀純文學書籍、青少年文學及一般性讀物介紹給非德語區讀者。“翻譯贊助計劃”是德國政府調節對外文化與教育政策的一個重要工具。如果申請獲得批准,外國出版機構將在譯作發行之後獲得翻譯贊助資金。一般情況下歌德學院不對翻譯費用進行全額贊助,該譯作的出版發行不在贊助之列。

該計劃自設立以來的40 年中,共贊助了大約45 種文字、6000 本圖書的翻譯出版。

台北歌德學院將審查您的申請。如果台北歌德學院接受您的翻譯計劃,會將該申請寄送給位於慕尼黑的歌德學院總部,在那裡確定贊助金額。
 
評審委員會每年召開四次會議,時間安排如下:
 
  • 二月初:申請截止日期:12月1日
  • 四月底:申請截止日期:3月15日
  • 七月底:申請截止日期:6月15日
  • 十一月初:申請截止日期:9月15日
 
社會科學類、自然科學類專業圖書的申請結果會在四月和十一月的會議上討論。這類圖書的資助需要徵詢德國相關研究專家意見,因此對於科學著作的申請需要較長的受理時間。
 
  1. 出版社作為申請者:翻譯贊助申請只能由外國出版社提出。
  2. 申請圖書:贊助所涉及的是已經在德語國家的出版機構印製出版的德國作家的作品的翻譯。
  3. 原文直譯:翻譯作品必須從德語版原文譯出。
  4. 譯著出版時間:申請贊助的出版品在確認是否通過贊助之前,不能進入印刷的程序。
  5. 翻譯費的贊助:在確認出版品出版上市之後,贊助的翻譯費用才會匯至出版社。歌德學院不會支付全額翻譯費、版權費、印製費或編輯費等其它費用。
  6. 歌德學院的贊助說明和標誌:外國出版社有義務在出版物上提及歌德學院為贊助方,同時排印歌德學院的標誌,如若出版社未能履行該義務,歌德學院則不會支付預先商定的贊助金額。
  7. 翻譯費:如果獲得贊助,在獲准贊助的情況下譯者將最晚於翻譯作品出版時得到贊助規定的總額。
  8. 網路電子書的翻譯:同時作為電子書出版的譯著,歌德學院將為其註冊的電子圖書館用戶提供網上借閱。外國出版社有義務為歌德學院提供epub-格式的譯文。
請將歌德學院的標誌印製在資助書目上:
 
歌德學院的電子圖書館為讀者提供電子媒體。包括電子書,電子音樂或電子雜誌。讀者可在歌德學院的電子圖書館全天借閱。目前已經有25000種線上媒體提供借閱。我們只為國外的歌德學院提供該服務。

目前歌德學院的電子圖書館提供部分德文圖書的英譯本。我們希望擴大這一服務,為讀者提供更多德文著作的其他語言譯本。國外感興趣的出版社可瀏覽網頁:

goethe.de/onleihe

歌德學院(中國)翻譯資助項目

在總部現有的翻譯資助標準模式之外,為促進德語文學在中國區的傳播,歌德學院(中國)補充了一個全新的翻譯資助計劃。自2009年起至今,這一計劃已經資助了當代人文和社科領域百餘本著作在中國的出版。

德國和中國的相關領域的專家學者精選哲學,社會學,法律和文學等方面的精品德國圖書推薦給中國出版社。對這些圖書有興趣的出版社可以申請資助並獲得全額的 翻譯費。此外歌德學院還幫助出版社尋找資深譯者。這些推薦書目受到中國出版社的青睞,大部分圖書已經出版或正在製作當中。

翻譯出版後的圖書由歌德學院和其它協辦機構進行推廣,採用的形式可以是有作者/插圖畫家及譯者/出版機構共同參與的推介會,也可以通過從事圖書閱讀促進的大眾傳媒和機構進行廣告宣傳。

更多關於翻譯資助計劃的信息請直接諮詢歌德學院(中國)。

資助書目

阿莱达·阿斯曼:《回忆空间:文化记忆的形式和变迁》
慕尼黑:贝克出版社,2011年
北京:北京大学学出版社
译者:潘璐
出版时间:2016年

烏蘇拉·克萊謝爾:《地方法院》
慕尼黑:榮格與榮格出版,2012年
北京:人民文學出版社
譯者:韓瑞祥
出版時間:2016年
 
赫爾曼·格拉瑟:《德意志文化1945-2000年》
慕尼黑:漢塞爾出版社,1997年
北京:社科文獻出版社
譯者:周睿睿
出版時間:2016年
 
烏維·維瑟爾:《歐洲法律史》
慕尼黑:貝克出版社,2010年
北京:中央編譯出版社
譯者:劉國良
出版時間:2016年
 
揚·菲力浦·雷姆茨瑪:《信任與暴力》
漢堡:漢堡出版社,2013年
北京:商務印書館
譯者:趙蕾蓮
出版時間:2016年
 
卡特林·哈特曼:《消費社會中的新貧窮》
慕尼黑:卡爾·布萊辛出版社,2012年
北京:人民日報出版社
譯者:李明瑤
出版時間:2016年
 
霍斯特·佈雷德坎普:《圖像行為理論》
柏林:蘇爾坎普出版社,2010年
南京:譯林出版社
譯者:甯瑛,鐘長盛
出版時間:2016年
 
馬丁·瓦爾澤:《童真女之子》
漢堡:霍沃特出版社,2011年
南京:譯林出版社
譯者:黃燎宇
出版時間:2016年
 
於爾根·奧斯特哈默:《世界的演變》
慕尼克:貝克出版社,2013年
北京:社科文獻出版社
譯者:強朝暉,劉風
出版時間:2016年

費裡克斯·羅默:《同志們》
慕尼克:皮珀出版社,2014年
北京:三聯出版社
譯者:強朝暉,高玉
出版時間:2016年

莫妮卡·馬龍:《飛灰》
法蘭克福:費舍爾出版社,1986年
北京:人民文學出版社
譯者:潘璐
出版時間:2016年

阿利·格茨:《累赘》
法兰克福:费舍尔出版社,2013年
北京:光明日报出版社
译者:励洁丹
出版时间:2016年
 
沃爾夫岡·施特雷克:買來的時間
慕尼克:蘇爾坎普出版社,2013年
北京:社科文獻出版社
譯者:常暄
出版時間:2015年

米爾科·邦內:《我們如何消逝》
緬因河畔法蘭克福:碩芙林出版社,2009年
南京:譯林出版社
譯者:張芸
出版時間:2015年

湯瑪斯·亞歷山大 斯勒紮克:歐洲人為什麼要感謝希臘人
斯圖加特:UTB 出版社,2010年
哈爾濱:黑龍江教育出版社
譯者:於嵩楠
出版時間:2015年
 
馬丁·莫澤巴赫:此前發生的事
慕尼克:漢塞爾出版社,2010年

南京:譯林出版社
譯者:劉冬瑜,溫彪
出版時間:2015年
 
奧斯卡·內格特:政治的人
哥廷根:Steidl出版社,2010年

上海:灕江出版社
譯者:郭力
出版時間:2015年
 
馬丁·考夫霍爾德:歐洲的價值
帕登堡:Ferdinand Schöningh出版社,2013年

上海:同濟大學出版社
譯者:鄭春榮
出版時間:2015年
 
哈爾特穆特·羅薩:加速
法蘭克福:蘇爾坎普出版社,2005年

北京:北京大學出版社
譯者:董璐
出版時間:2015年
 
特亞·多恩,裡夏德·瓦格納:德意志之魂
漢堡:Albrecht Knaus出版社,2012年

北京:社科文獻出版社
出版時間:2015年
 
沃爾夫岡·貝林格:運動通史
慕尼克:貝克出版社,2012年

北京:北京大學出版社
譯者:丁娜
出版時間:2015年
 
揚•阿斯曼:《文化記憶》
慕尼克:C. H. Beck出版社,2007年

北京:北京大學出版社
譯者:金壽福
出版時間:2015年

迪特•波西邁爾:理查•瓦格納,作品-生平-時代
斯圖加特:小菲力浦•雷克拉姆出版社,2013年

北京:黑龍江教育出版社北京
譯者:趙蕾蓮
出版時間:2015年

沃爾夫岡·霍爾,貝恩德·海特爾,斯特凡妮·羅森穆勒: 阿倫特手冊
斯圖加特:Carl Ernst Poeschel出版社,2011年

北京:社科文獻出版社
譯者:丁娜
出版時間:2015年

亞歷山卓·茹科夫斯基: 家庭中世代間的照顧
哥廷根:瓦爾斯坦出版社,2012年

哈爾濱:黑龍江教育出版社
譯者:董璐
預計出版時間:2015年
彼得-安德雷•阿爾特:《惡的美學》
慕尼黑:貝克出版社,2010年

北京:中央編譯出版社
譯者:寧瑛,王德峰,鐘長盛
出版時間:2014年

烏爾里希•貝克:德國的歐洲:危機下新的勢力分佈圖
柏林:蘇爾坎普出版社 2012

上海:同濟大學出版社
譯者:袁杰
出版時間:2014

Beck, Ulrich, Beck-Gernsheim, Elisabeth: 《異地感情:全球化時代下的生活方式》
柏林:蘇爾坎普出版社,2012年

北京: 北京大學出版社
譯者: 樊榮
出版時間: 2014年

柯里斯蒂娜•布豪恩及英格•史蒂凡:《科學中的性別》
斯圖加特:UTB出版社,2009年

北京:人民出版社
譯者:史競舟
出版時間:2014年

霍斯特•布雷德坎普:《羅馬的聖•彼得大教堂和創造性毀壞的原則》柏林:Klaus Wagenbach出版社,2000年
北京:知識產權出版社

譯者:張曉玲
出版時間: 2014年

保爾•費耶阿本德:《自然哲學》
法蘭克福:Suhrkamp出版社,2009年

北京:人民出版社
譯者:張燈
出版時間:2014年

魯道爾夫•弗里林/ 迪特爾•丹尼爾斯編著《媒體藝術網絡一》
維也納:Springer Verlag出版社,2004年

上海:上海人民出版社出版,北京世紀文景文化傳播有限責任公司出
合作:TASML|清華大學藝術與科學研究中心媒體實驗

譯者:高高、陳韻、潘自意、張尕
出版時間:2014年

Geiger, Arno/阿爾諾•蓋格爾: 《流亡中的老國王》
慕尼黑:漢塞爾出版社,2010年

北京:北京世紀文景文化傳播公司
譯者:謝瑩瑩
出版時間:2014年

波利斯•格羅伊斯:《揣測中——媒介體現象學》
慕尼黑:Carl Hanser出版社,2010年

南京:南京大學出版社
譯者:張芸 劉振英
出版時間:2014年

諾貝特•赫斯特《何為道德?一本哲學導論》
斯圖加特:Philipp Reclam jun. 出版社

北京:北京大學出版社
譯者: 董璐
出版時間: 2014年

弗洛里安•伊利斯《1913:世紀之夏》
美茵河畔的法蘭克福:菲舍爾出版社,2012年

南京:譯林出版社
譯者:續文
出版時間:2014年

約瑟夫·弗格爾: 《資本的幽靈》
蘇黎世:Diaphanes出版社,2010/2011年

北京:中國法制出版社
譯者:史世偉
出版時間:2014年

漢斯-烏爾里希·韋勒爾: 《民族主義》
慕尼黑:C.H. Beck出版社,2001年

北京:中國法制出版社
譯者:趙宏
出版時間:2014年

米夏埃爾•維爾金:《聆聽巴赫》
斯圖加特:Philipp Reclam jun.出版社,2010年

上海:漓江出版社
譯者:吳勇立
出版時間:2014年

社會是如何毀滅的——而誰將獲利
慕尼黑:德國出版所(Dt. Verl.-Anst.)2012年

北京:光明日報出版社
譯者:李欣
出版時間:2014年

Geförderte Übersetzungen

2014
2015
2016
2017

  • Grenzland Europa, Cover deutsch und chinesisch © Carl Hanser Verlag; Social Sciences Academic Press
    Schlögel, Karl: Grenzland Europa: Unterwegs auf einem Neuen Kontinent. München: Carl Hanser Verlag, 2013; Peking: Social Sciences Academic Press; Übersetzung: Ding Na
  • Handbuch Technikethik, Cover deutsch und chinesisch © J.B. Metzler; Social Sciences Academic Press
    Grunwald, Armin/Simonidis-Puschmann, Melanie: Handbuch Technikethik. Stuttgart: J.B. Metzler'sche Verlagsbuchhandlung und Carl Ernst Poeschel Verlag; Peking: Social Sciences Academic Press; Übersetzung: Wu Ning
  • Hermann Hesse, Cover deutsch und chinesisch © Piper Verlag; GuangMing Daily Press
    Schwilk, Heimo: Hermann Hesse. Das Leben des Glasperlenspielers. München: Piper Verlag, 2012; Peking: GuangMing Daily Press; Übersetzung: Li Jiedan
  • Die Gruppe 47, Cover deutsch und chinesisch © Deutsche Verlags-Anstalt (DVA); Oriental publishing center
    Böttiger, Helmut: Die Gruppe 47. München: Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), 2012; Shanghai: Oriental publishing center; Übersetzung: Zhang Yan
  • Der Kalte Krieg, Cover deutsch und chinesisch © C. H. Beck Verlag; Verlag Lijiang
    Stöver, Bernd: Der Kalte Krieg 1947-1991 Geschichte eines radikalen Zeitalters. München: C. H. Beck Verlag, 2007; Shanghai: Verlag Lijiang; Übersetzung: Zhongjie Meng
  • Die Deutschen und ihre Mythen, Cover deutsch und chinesisch © Rowohlt Verlag; The Commercial Press
    Münkler, Herfried: Die Deutschen und Ihre Mythen. Berlin: Rowohlt Verlag, 2009; Peking: The Commercial Press; Übersetzung: Li Wei
  • Goethe und Schiller, Cover deutsch und chinesisch © Carl Hanser Verlag, SDX Joint Publishing Co. Ltd
    Safranski, Rüdiger: Goethe und Schiller. München: Carl Hanser Verlag, Peking: SDX Joint Publishing Co. Ltd, Übersetzung: Wentao Ma
  • Die Sakralität der Person, Cover deutsch und chinesisch © Suhrkamp Verlag; Renmin Verlag
    Joas, Hans: Die Sakralität der Person: Berlin: Suhrkamp Verlag, 2011; Shanghai: Renmin Verlag; Übersetzung: Gao Hua
  • Faces, Cover deutsch und chinesisch © C.H. Beck Verlag; Peking Universität Verlag
    Belting, Hans: Faces: Eine Geschichte des Gesichts. München: C.H. Beck Verlag, 2013; Peking: Peking Universität Verlag; Übersetzung: Shi Jingzhou
  • Über den Umgang mit Menschen, Cover deutsch und chinesisch © SDX Joint Publishing Co. Ltd
    Freiherr von Knigge, Adolph: Über den Umgang mit Menschen. Hannover: Schmidt, 1788; Peking: SDX Joint Publishing Co. Ltd, Übersetzung: Shixun Li
  • Die kulturellen Werte Europas, Cover deutsch und chinesisch © Fischer Verlag; Social Sciences Academic Press
    Joas, Hans: Die kulturellen Werte Europas. Frankfurt am Main: Fischer Verlag, Peking: Social Sciences Academic Press, Übersetzung: Hongjie Chen

Weitere geförderte Titel

2011 - 2014

Geförderte Übersetzungen

Assmann, Aleida: Erinnerungsräume: Formen und Wandlungen des kulturellen Gedächtnisses
München: C.H. Beck, 2011
Peking: Peking Universität Verlag
Übersetzung: Pan Lu
Erscheinungsdatum: 2016

Krechel, Ursula: Landgericht
München:Jung u. Jung Verlag, 2012
Peking: Renmin Literatur Verlag
Übersetzung: Han Ruixiang
Erscheinungsdatum: 2016

Glaser, Hermann: Deutsche Kultur 1945-2000
München:Hansel Verlag, 1997
Peking: Social Sciences Academic Press
Übersetzung: Zhou Ruirui
Erscheinungsdatum: 2016

Wesel, Uwe: Geschichte des europäischen Rechts
München: C.H. Beck, 2010
Peking:Central Compilation and Translation Press (CCTP)
Übersetzung: Liu Guoliang
Erscheinungsdatum: 2016

Reemtsma, Jan Philipp: Vertrauen und Gewalt
Hamburg: Hamburger Edition, 2013
Peking: The Commercial Press
Übersetzung: Zhao Leilian
Erscheinungsdatum: 2016

Hartmann, Kathrin: Wir müssen leider draußen bleiben
München: Karl Blessing Verlag, 2012
Peking: Renmin Tageszeitung Verlag
Übersetzung: Li Mingyao
Erscheinungsdatum: 2016

Bredekamp, Horst: Theorie des Bildakts
Berlin: Suhrkamp Verlag, 2010
Nanjing: Yilin Verlag
Übersetzung: Ning Ying, Zhong Changsheng
Erscheinungsdatum: 2016

Walser, Martin: Muttersohn
Hamburg: Rowohlt Verlag, 2011
Nanjing: Yilin Verlag
Übersetzung: Huang Liaoyu
Erscheinungsdatum: 2016

Osterhammel, Jürgen: Die Verwandlung der Welt
München: C.H. Beck, 2013
Peking: Social Sciences Academic Press
Übersetzung: Qiang Zhaohui, Liu Feng
Erscheinungsdatum: 2016

Römer, Felix: Kameraden, Die Wehrmacht von innen
München: Piper Verlag, 2014
Peking: SDX Joint Publishing Co. Ltd
Übersetzung: Qiang Zhaohui, Gao Yu
Erscheinungsdatum: 2016

Maron, Monika: Flugasche
Frankfurt am Main: Fischer Verlag, 1986
Peking: Renmin Literatur Verlag
Übersetzung: Pan Lu
Erscheinungsdatum: 2016

Aly, Götz: Die Belasteten
Frankfurt am Main: Fischer Verlag, 2013
Peking: Guangming Daily Press
Übersetzung: Li Jiedan
Erscheinungsdatum: 2016
Streeck, Wolfgang: Die gekaufte Zeit
München:Suhrkamp Verlag, 2013
Peking: Social Sciences Academic Press
Übersetzung: Chang Xuan
Erscheinungsdatum: 2015

Die Krise hält uns in Atem und erzeugt zugleich ein diffuses Gefühl der Ratlosigkeit. Auf schier unüberschaubare Problemlagen folgen Maßnahmen, die wie Notoperationen am offenen Herzen der westlichen Welt wirken – durchgeführt ohne Kenntnis der Krankengeschichte. So ernst die Lage ist, so wenig scheinen wir zu verstehen, was genau vor sich geht. Und wie es dazu kommen konnte. Wolfgang Streeck legt in seiner Frankfurter Adorno-Vorlesung die Wurzeln der gegenwärtigen Finanz-, Fiskal- und Wirtschaftskrise frei, indem er sie als Moment der langen neoliberalen Transformation des Nachkriegskapitalismus beschreibt, die bereits in den 1970er Jahren begann. Im Anschluss an die Krisentheorien der damaligen Zeit analysiert er, wie sich die Spannung zwischen Demokratie und Kapitalismus über vier Jahrzehnte entfaltet hat und welche Konflikte daraus zwischen Staaten, Regierungen, Wählern und Kapitalinteressen resultierten. Schließlich beleuchtet er den Umbau des europäischen Staatensystems vom Steuer- über den Schulden- zum Konsolidierungsstaat und fragt nach den Aussichten für eine Wiederherstellung sozialer und wirtschaftlicher Stabilität. „Gekaufte Zeit ist Aufklärung par excellence, denn es zeigt, dass der gegenwärtigen Situation etwas zugrunde liegt, das uns tief beunruhigen sollte: die Transformation des Verhältnisses von Demokratie und Kapitalismus.


Bonne, Mirko: Wie Wir verschwinden
Frankfurt am Main: Schöffling & Co. Verlag, 2009
Nanjing:Yilin Verlag
Übersetzung: Zhang Yun
Erscheinungsdatum: 2015

Raymond, Witwer mit zwei so lebhaften wie eigensinnigen Töchtern, erhält nach Jahrzehnten des Schweigens einen Brief seines todkranken Jugendfreundes Maurice, der ihn in die gemeinsam erlebte Vergangenheit zurückversetzt: nach Villeblevin, wo Albert Camus bei einem Autounfall ums Leben kam. Ein französisches Dorf und ein historisches Ereignis werden für zwei Jugendfreunde zum symbolischen Angelpunkt, um die fünfzig zurückliegenden Jahre zu erinnern und ihre Schicksalhaftigkeit anzuerkennen.
Erinnerung an die eigene Jugend und Sterben eines Idols verbinden sich zu einem ergreifenden Roman, der Mirko Bonné zeigt.


Was Europa den Griechen verdankt, Cover deutsch und chinesisch © UTB Verlag; Education Press Heilongjiang Szlezak, Thomas Alexander: Was Europa den Griechen verdankt
Stuttgart: UTB Verlag,2010
Harbin: Edukation Press Heilongjiang
Übersetzung: Yu Songnan
Erscheinungsdatum: 2015

Thomas A. Szlezak bietet eine Einführung in die Grundlagen der griechischen Kultur und ihre Bedeutung für das gegenwärtige Europa. Grundlegend für unser Selbstverständnis ist der spezifisch europäische Begriff von Freiheit in seinen zwei hauptsächlichen Aspekten als politische und als persönliche Freiheit. Beide Aspekte weisen zurück auf die Griechen, die die politische Freiheit als direkte Demokratie, die persönliche als vielseitige Entfaltung des Individuums zu verwirklichen suchten. Nicht weniger deutlich sind die griechischen Wurzeln unserer Begriffe von Literatur, Wissenschaft und Philosophie sowie von kritischer Geschichtsschreibung und politischer Analyse.


Was davor geschah, Cover deutsch und chinesisch © Carl Hanser Verlag; Yilin Verlag Mosebach, Martin: Was davor geschah
München: Carl Hanser Verlag,2010
Nanjing: Yilin Verlag
Übersetzung: Liu Dongyu, Wen Biao
Erscheinungsdatum: 2015

Es ist eine gefährliche Frage, die bereits den Keim einer Eifersucht enthält: Wie war das eigentlich mit dir, bevor wir uns kannten? Die beiden sind seit Kurzem ein Paar, und sie stellt ihm jene Frage. Seine Antwort wird zu einem Gespinst aus Wahrheit und Dichtung, einem wahren Lügenpalast, errichtet aus soliden Bausteinen von Wirklichkeit. Auf der Bühne Frankfurts inszeniert Martin Mosebach, ein böses Spiel von Liebe und Zufall.

 
Der politische Mensch, Cover deutsch und chinesisch © Steidl Verlag; Lijiang Verlag Negt, Oskar: Der politische Mensch
Göttingen: Steidl Verlag, 2010
Shanghai: Lijiang Verlag
Übersetzung: Guo Li
Erscheinungsdatum: 2015

Menschen werden nicht als politisches Wesen geboren, aber sie leben immer in politisch bestimmten Räumen. Deshalb ist politisches Urteilsvermögen eine Voraussetzung jeder humanen Gesellschaft. Was aber gibt den Ausschlag für politische Entscheidungen jedes einzelnen - ist es der Charakter, das Wissen, die Erfahrung? Oskar Negt zieht in diesem Buch die Summe seiner denkerischen und praktischen Beschäftigung mit Bewusstseinsbildung und Wissensgesellschaft: Er fragt, wie ein Homo politicus heute aussehen könnte, welche Schlüsselkompetenzen er benötigt und wie seine kritische Urteilskraft geschult werden kann. Ausgehend von aktuellen geopolitischen Entwicklungen unternimmt Negt einen umfassenden Entwurf von politischer Bildung in einer Zeit der Umbrüche. Politische Bildung ist lebensnotwendig: Das Schicksal demokratischer Gesellschaftsordnungen hängt davon ab, in welchem Maße die Menschen dafür Sorge tragen, dass das Gemeinwesen nicht beschädigt wird.

 
Europas Werte, Cover deutsch und chinesisch © Verlag Ferdinand Schöningh; Tongji Universität Verlag Kaufhold, Martin: Europas Werte
Paderborn: Verlag Ferdinand Schöningh, 2013
Shanghai: Tongji Universität Verlag
Übersetzung: Zheng Chunrong
Erscheinungsdatum: 2015

Unsere heutigen Auseinandersetzungen um richtig und falsch, gut und böse, Freiheit und Fundamentalismus haben eine Jahrhunderte alte Geschichte. Wer sich ihr zuwendet, gewinnt neue Perspektiven auf aktuelle Probleme. Ist der oft beklagte Werteverfall nicht vielmehr notwendig, um das Zusammenleben in einer eng vernetzten und dicht bevölkerten Welt überhaupt zu ermöglichen? Martin Kaufhold fragt: Was sind Werte in der europäischen Geschichte gewesen, welche Reichweite hatten sie und für wen galten sie jeweils? Hierbei zeigt sich der große Wandel: Die Werte, die heute für alle Menschen beansprucht werden, galten in der Geschichte nur für ausgewählte Kreise. Wertmaßstäbe waren nicht relativ, aber sie wurden durch beschränkte Geltung und mangelnde Durchsetzbarkeit lange Zeit nur abgeschwächt wirksam. Anschaulich skizziert der Autor diese Geschichte von den Zehn Geboten und der Ethik im Athen des Sokrates über das Mittelalter und die Reformation bis ins Zeitalter der Vernunft. Große Namen wie Aristoteles, Augustinus, Karl der Große, Thomas von Aquin, Martin Luther, Hugo Grotius und Immanuel Kant werden ebenso berücksichtigt wie der Einfluss sozialer und kommunikationsgeschichtlicher Rahmenbedingungen auf die jeweiligen Werteordnungen. Der Ausblick ist der Frage gewidmet, was wir aus der Vormoderne für das Zusammenleben in einer immer vielfältiger, aber nicht toleranter werdenden Welt lernen können.


Beschleunigung, Cover deutsch und chinesisch © Suhrkamp Verlag; Peking Universität Verlag Rosa, Hartmut: Beschleunigung
Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag, 2005
Peking: Peking Universität Verlag
Übersetzung: Dong Lu
Erscheinungsdatum: 2015

Das Buch unternimmt erstmals den Versuch, die sich potenzierende Dynamisierung gesellschaftlicher Verhältnisse, wie sie in der jüngsten politischen und digitalen Beschleunigungswelle etwa unter dem Stichwort „Globalisierung firmiert, systematisch zu erfassen und sie in ihren kulturellen und strukturellen Ursachen ebenso wie in ihren Auswirkungen auf die individuelle und kollektive Lebensführung zu analysieren. Entwickelt wird dabei die These, dass die zunächst befreiende und befähigende Wirkung der modernen sozialen Beschleunigung, die mit den technischen Geschwindigkeitssteigerungen des Transports, der Kommunikation oder der Produktion zusammenhängt, in der Spätmoderne in ihr Gegenteil umzuschlagen droht. Individuell wie kollektiv verändert sich die Erfahrung von Zeit und Geschichte: An die Stelle einer gerichteten Vorwärtsbewegung tritt die Wahrnehmung einer gleichsam bewegungslosen und in sich erstarrten Steigerungsspirale.

 
Wehler, Hans-Ulrich: Konflikte zu Beginn des 21. Jahrhunderts
München: C.H.Beck Verlag, 2003
Shanghai: Lijiang Verlag
Übersetzung: Zhou Hui
Erscheinungsdatum: 2015


Die deutsche Seele, Cover deutsch und chinesisch © Albrecht Knaus Verlag; Social Sciences Academic Press (China) Dorn, Thea; Wagner, Richard: Die deutsche Seele
Hamburg: Albrecht Knaus Verlag, 2012
Peking: Social Sciences Academic Press (China)
Übersetzung: Ding Na
Erscheinungsdatum: 2015

Von Gemütlichkeit und Grundgesetz, von Abendbrot bis Zerrissenheit. Alles was deutsch ist.
So ein Buch hat es noch nicht gegeben. Zwei Autoren, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, erkunden liebevoll und kritisch, kenntnisreich und ohne Berührungsängste, was das eigentlich ist, die deutsche Seele. Sie spüren sie auf in so unterschiedlichen Begriffen wie „Abendbrot und „Wanderlust", „Männerchor und „Fahrvergnügen", „Abgrund und „Zerrissenheit". In sechzig Kapiteln entsteht auf diese Weise eine tiefgründige und facettenreiche Kulturgeschichte des Deutschen.


Kulturgeschichte des Sports, Cover deutsch und chinesisch © C.H.Beck Verlag; Peking Universität Verlag Behringer, Wolfgang: Kulturgeschichte des Sports
München: C.H.Beck Verlag, 2012
Peking: Peing Universität Verlag
Übersetzung: Ding Na
Erscheinungsdatum: 2015

Olympia ist eine Erfolgsgeschichte. Seit 776 v. Chr. wurden in Olympia die Spiele abgehalten, bis sie 393 n. Chr. verboten wurden. Aber warum wurden sie verboten? Weshalb rief man sie nach 1500 Jahren wieder ins Leben, und warum sprechen wir von Spielen und nicht von Sport?


Assmann, Jan: Das kulturelle Gedächtnis
München: Verlag C. H. Beck, 2007
Peking: Peking University Press
Übersetzung: Jin Shoufu
Erscheinungsdatum: 2015

Welche Rolle spielt die Erinnerung bei der Herausbildung kultureller Identitäten? Welche Formen kultureller Erinnerungen gibt es, wie werden sie organisiert, welchen Wandlungen sind sie unterworfen? Diesen Fragen geht Jan Assmann, Professor der Ägyptologie an der Universität Heidelberg, in einem Vergleich von drei Mittelmeerkulturen des Altertums - Ägypten, Israel und Griechenland - nach. Deutlich wird, welche Bedeutung gerade die Erfindung und der Gebrauch der Schrift für die Entstehung früher Staaten haben.


Richard Wagner, Cover deutsch und chinesisch © Philipp Reclam jun. Verlag; Pädagogischer Verlag Heilongjiang Borchmeyer, Dieter: Richard Wagner: Werk-Leben-Zeit.
Stuttgart: Philipp Reclam jun. Verlag, 2013
Peking:Pädagogischer Verlag Heilongjiang
Übersetzung: Zhao Leilian
Erscheinungsdatum: 2015

Zu Richard Wagners 200. Geburtstag hat der große Wagner-Experte Dieter Borchmeyer eine Biographie geschrieben, die die Summe seiner jahrzehntelangen Wagner-Forschungen darstellt. Wagners Leben mit all seinen künstlerischen und politischen Implikationen bettet Borchmeyer in eine ungemein aufschlussund
kenntnisreiche Beleuchtung des Werks, und zwar nicht nur des musikalisch-dramatischen, sondern auch
des literarischen und theoretischen, im Spannungsfeld von Wagners Leben, seiner persönlichen Beziehungen und seiner Zeit.


Arendt Handbuch, Cover deutsch und chinesisch © Carl Ernst Poeschel; Social Sciences Academic Press Heuer, Wolfgang; Heiter, Bernd; Rosenmüller, Stefanie: Arendt-Handbuch.
Stuttgart: Carl Ernst Poeschel, 2011
Peking: Social Sciences Academic Press
Übersetzung: Ding Na
Erscheinungsdatum: 2015

Das Handbuch erklärt die philosophischen, politischen und literarischen Kontexte, die Hannah Arendts Denken geprägt haben. Es präsentiert neben Informationen zur Biografie und den zeitgenössischen Bezügen alle wichtigen Werke und gibt Hinweise zu deren internationaler Rezeption in vielen Disziplinen. Zentrale Begriffe und Konzepte im Gesamtwerk Hannah Arendts werden ausführlich erklärt– darunter: Antisemitismus, Das Böse, Macht, Revolution, Republik/Nation, Totalitarismus u. v. a.


Familiale Generationensorge, Cover deutsch und chinesisch © Wallstein Verlag; Heilongjiang Education Publishing House Center Beijing Retkowski, Alexandra: Familiale Generationensorge
Göttingen:Wallstein Verlag, 2012
Peking: Heilongjiang Education Publishing House Center Beijing
Übersetzung: Dong Lu
Erscheinungsdatum: 2015

Generationenbeziehungen im hohen Lebensalter: Beziehungsmuster der Sorge und der Wandel von Familie. Wie denken Menschen zu Beginn des 21. Jahrhunderts über das eigene Altern und die Rolle der Generationenbeziehungen? Welche Subjektivitäten bringt die Lebensphase „Alter und die Intimität familialer Generationenbeziehungen hervor? Die erziehungswissenschaftliche Studie versteht Generationensorge als individuellen Aushandlungsprozess um die Bedeutung von Familie zwischen Annäherung und Distanzierung, Verpflichtung und Befreiung, Tradierung und Wandel.
Ästhetik des Bösen, Cover deutsch und chinesisch © C.H.Beck Verlag; Central Compilation & Translation Press Alt, Peter-André: Ästhetik des Bösen.
München: C.H.Beck Verlag, 2010
Peking: Central Compilation & Translation Press
Übersetzung: Ning Ying, Wang Defeng, Zhong Changsheng
Erscheinungsdatum: 2014

Das Böse ist für die Literatur seit der Romantik ein Objekt der offenen Anziehung und lustvoll inszenierten Sympathie. Peter-André Alt erschließt in seinem Werk die Geheimnisse einer unmoralischen Literatur, die das Böse als ästhetisches Phänomen jenseits aller Werte sichtbar werden lässt. Erzählt wird auf diese Weise eine andere Geschichte des Schönen, von der Nachtseite der europäischen Moderne. Wie keine andere Kunstform vermag die Literatur das Böse in imaginären Szenerien und Personen zur Anschauung zu bringen. In den überlieferten Figuren des Mythos und den Schreckgestalten des Aberglaubens empfängt es körperliche Präsenz; in psychologischen Novellen und Fallgeschichten erhält es seelische Tiefenschärfe; im Drama gewinnt es die unausweichliche Wucht einer verhängnisvollen  Geschehensdynamik. Erst seit der Romantik löst sich die Literatur jedoch von den Zwängen einer moralischen Sichtweise auf die Erscheinungsformen der Sünde. Die moderne Literatur wird unmoralisch in einem programmatischen Sinn und entdeckt die ästhetischen Reize des Bösen in den Sensationen des Verbrechens, den Abgründen des Triebs und den Schrecken der Gewalt. Peter-André Alt geht den verschiedenen literarischen Genres und Formen nach, in denen moderne Texte ihre Lust am Bösen kultivieren. Von Goethe über E.T.A. Hoffmann, Shelley, Baudelaire, Huysmans, Wilde, George, Kafka bis zu Jünger, Genet, Kertész und Littell wird eine Phänomenologie des Bösen erkundet, die bis heute ein moralisches Skandalon bedeutet.


Das deutsche Europa, Cover deutsch und chinesisch © Suhrkamp Verlag; Tongji Universität Verlag Beck, Ulrich: Das deutsche Europa: Neue Machtlandschaften im Zeichen der Krise.
Berlin: Suhrkamp Verlag, 2012
Shanghai:Tongji Universität Verlag
Übersetzung: Yuan Jie
Erscheinungsdatum: 2014

Welche Folgen die umstrittene deutsche Sparpolitik für die europäische Machtlandschaft hat, welche Lösungen im Konflikt zwischen Europaarchitekten und Nationalstaatsorthodoxen möglich sind und wie sich die Imperative der Krisenbewältigung und der Demokratie angesichts des Europa-Risikos versöhnen lassen – diesen Fragen geht Ulrich Beck in diesem leidenschaftlichen Essay nach. Er kommt zu dem Ergebnis, dass wir endlich einen Europäischen Gesellschaftsvertrag brauchen, einen Vertrag für mehr Freiheit, mehr soziale Sicherheit und mehr Demokratie – durch Europa.


Fernliebe, Cover deutsch und chinesisch © Suhrkamp Verlag; Peking Universität Verlag Beck, Ulrich / Beck-Gernsheim, Elisabeth: Fernliebe: Lebensformen im globalen Zeitalter.
Berlin: Suhrkamp Verlag, 2012
Peking: Peking Universität Verlag
Übersetzung: Fan Rong
Erscheinungsdatum: 2014

Familie und Liebe in Zeiten der Globalisierung: Die Großeltern in Thessaloniki und ihr Enkel in Cambridge sprechen jeden Abend miteinander – via Skype.  Eine US-Amerikanerin und ihr schweizerischer Ehemann ärgern sich über hohe Telefonrechnungen und Reisekosten. Ein europäisches Ehepaar erfüllt sich  den Kinderwunsch mit Hilfe einer indischen Leihmutter. Neue Formen von Intimität, Liebe und Familie stehen im Zentrum des neuen Buches von Elisabeth  Beck-Gernsheim und Ulrich Beck.


Gender@Wissen, Cover deutsch und chinesisch © UTB; People's Publishing House Braun, Christina von / Stephan, Inge: Gender@Wissen. Ein Handbuch der Gender-Theorien.
Stuttgart: UTB, 2009
Peking: People's Publishing House
Übersetzung: Shi Jingzhou
Erscheinungsdatum: 2014

Das Buch bietet ein umfangreiches Spektrum der dynamischen Forschungsdebatten, welches sich nur selten einer der klassischen geistes- oder sozialwissenschaftlichen Disziplinen zuordnen lässt. Identität, Körper, Reproduktion, Sexualität, Gewalt und Macht, Globalisierung,  Performanz/Repräsentation, Lebenswissenschaft, Natur/Kultur, Sprache/Semiotik und Gedächtnis heißen die Einzelbeiträge, die sich durchweg auf hohem akademischem Niveau mit der Bedeutung der Kategorie Geschlecht in aktuellen theoretischen Debatten befassen. Es ist den Herausgeberinnen zu danken, dass sie auch benachbarte Forschungsfelder mit eigenen Beiträgen vorstellen, darunter Queer Studies, Postcolonial Studies, Media Studies und Cultural  Studies.


Sankt Peter in Rom und das Prinzip der produktiven Zerstörung, Cover deutsch und chinesisch © Klaus Wagenbach; Intellectual Property Publishing House Bredekamp, Horst: Sankt Peter in Rom und das Prinzip der produktiven Zerstörung.
Berlin: Klaus Wagenbach, 2000
Peking: Intellectual Property Publishing House
Übersetzung: Zhang Xiaoling
Erscheinungsdatum: 2014

Mit 50 Abbildungen. Die Gründe für den Abriß von Gebäuden sind älter als die Moderne - der berühmteste Abriß traf den zentralen Bau der Christenheit, St.  Peter in Rom. Bis ins 16. Jahrhundert stand an der vertrauten Stelle seit Konstantins Zeiten eine große Basilika, die dann Stück für Stück abgerissen und  durch einen gewaltigen Dom ersetzt wurde, an dessen Bau alle Großen der Zeit beteiligt waren, von Bramante, Raffael und Sangallo bis Michelangelo, Maderno und Bernini. Über ein Jahrhundert lang war die riesige Baustelle nicht nur ein kostenträchtiges Ungeheuer, dessen (als Ablaß getarnter) Geldhunger unter anderem zur Reformation führte (und zurück zur Gegenreformation), sondern auch ein künstlerisches Experimentierfeld erster Ordnung. Horst Bredekamp erzählt, wie es dazu kam, und mit welchen Folgen.

Naturphilosophie, Cover deutsch und chinesisch © Suhrkamp; People's Publishing House Feyerabend, Paul: Naturphilosophie.
Frankfurt: Suhrkamp, 2009
Peking: People's Publishing House
Übersetzung: Zhang Deng
Erscheinungsdatum: 2014

Feyerabend untersucht die Bedeutung der Mythen für die Frühzeit der Naturphilosophie und den Übergang von Homers »Aggregatuniversum« zu Parmenides' Einheitsdenken. Fokus seiner Überlegungen ist der - aus seiner Sicht verheerende - Aufstieg des Rationalismus in der griechischen Antike und die damit einhergehende Trennung des Menschen von der Natur. In gewohnt polemischer und äußerst belesener Weise erschließt Feyerabend so die Vorgeschichte der modernen Wissenschaft.


Medien Kunst Netz 1, Cover deutsch und chinesisch © Springer Verlag; Shanghai People’s Publishing House; Horizon Media Co. Frieling, Rudolf / Daniels, Dieter (Hrsg.): Medien Kunst Netz 1.
Wien: Springer Verlag, 2004
Shanghai: Shanghai People’s Publishing House; Horizon Media Co., Ltd presents
In Zusammenarbeit mit: TASML | Tsinghua University
Art & Science Center MediaLAB
Übersetzung: Gao Gao, Chen Yun, Pan Ziyi, Zhang Ga
Erscheinungsdatum: 2014


Der alte König in seinem Exil, Cover deutsch und chinesisch © Carl Hanser; Bei Jing Shi Ji Wen Jing Culture Communication Company Geiger, Arno: Der alte König in seinem Exil.
München: Carl Hanser, 2010
Peking: Bei Jing Shi Ji Wen Jing Culture Communication Company
Übersetzung: Xie Yingying
Erscheinungsdatum: 2014

Wenn einer nicht mehr denken kann wie früher, was ist das für ein Leben? Arno Geigers Vater hat  Alzheimer. Die Krankheit löst langsam seine Erinnerung und seine Orientierung in der Gegenwart auf, lässt sein Leben abhandenkommen. Arno Geiger erzählt, wie er nochmals Freundschaft mit seinem Vater schließt und ihn viele Jahre begleitet. In nur scheinbar sinnlosen und oft so wunderbar poetischen Sätzen entdeckt er, dass es auch im Alter in der Person des Vaters noch alles gibt: Charme, Witz, Selbstbewusstsein und Würde. Arno Geigers Buch ist lebendig, oft komisch. In seiner tief berührenden Geschichte erzählt er von einem Leben, das es immer noch zutiefst wert ist, gelebt zu werden.


Unter Verdacht, Cover deutsch und chinesisch © Carl Hanser Verlag; Nanjing Universität Verlag Groys, Boris: Unter Verdacht.
München: Carl Hanser Verlag, 2000
Nanjing: Nanjing Universität Verlag
Übersetzung: Zhang Yun, Liu Zhenying
Erscheinungsdatum: 2014

Die Kunst unserer Gegenwart lebt vom Prinzip des Verdachts: Die Kunstwerke zeigen eine scheinbar alltägliche Oberfläche, hinter der wir ein Geheimnis vermuten. Nur deshalb kann etwa der monochrome Farbauftrag eine suprematistischen Bildes überhaupt unsere Aufmerksamkeit wecken. Boris Groys erklärt in seinem neuen großen Buch, wie das Prinzip des Verdachts in den unterschiedlichsten Medien  funktioniert und wie es dazu kommen musste, dass gerade in der Moderne seit Malewitsch und Duchamp  eine permanente Diskussion darüber geführt wird, was Kunst sei und was nicht. Kunst ist, was sich  verdächtig macht – und verdächtig machen sich eine Schneeschaufel oder ein Häuflein Reis dadurch, dass sie in einem Museum neben anerkannten Kunstwerken dem Publikum zur Diskussion gestellt werden. Der Reiz dieser Debatten liegt darin, dass sie dem materiell begrenzten Kunstwerk die Perspektive einer potentiell unbegrenzten Reflexion eröffnen. Boris Groys begründet mit diesem Buch eine umfassende Phänomenologie der Künste und der Medien - womit er nicht zuletzt die zentralen Thesen seiner viel beachteten Studie Über das Neue fortentwickelt.


Was ist Moral? Eine philosophische Einführung, Cover deutsch und chinesisch © Philipp Reclam jun. Verlag GmbH; Peking Universität Verlag GmbH Hoerster, Norbert: Was ist Moral? Eine philosophische Einführung.
Stuttgart: Philipp Reclam jun. Verlag GmbH
Peking: Peking Universität Verlag GmbH
Übersetzung: Dong Lu
Erscheinungsdatum: 2014

Was bedeutet der Begriff "Moral"? Ist uns Moral vorgegeben? Kann Religion Moral begründen? Hilft uns die "Goldene Regel"? Muss die Moral alle gleichbehandeln? Ist Trittbrettfahren unmoralisch? Und setzt Moral Willensfreiheit voraus? In seiner Einführung beleuchtet Norbert Hoerster auf ebenso zugängliche wie tiefsinnige Weise diese grundlegenden Fragen – und führt dabei auf kleinstem Raum in die Grundprobleme der Ethik ein.


Der Sommer des Jahrhunderts, Cover deutsch und chinesisch © S.Fischer Verlag; Yilin Publishing House Illiess, Florian: 1913 : Der Sommer des Jahrhunderts.
Frankfurt am Main: S.Fischer Verlag, 2012
Nanjing: Yilin Publishing House
Übersetzung: Xu Wen
Erscheinungsdatum: 2014

Die Geschichte eines ungeheuren Jahres, das ein ganzes Jahrhundert prägte: Florian Illies entfaltet virtuos ein historisches Panorama. 1913: Es ist das eine Jahr, in dem unsere Gegenwart begann. In Literatur, Kunst und Musik werden die Extreme ausgereizt, als gäbe es kein Morgen. Zwischen Paris
und Moskau, zwischen London, Berlin und Venedig begegnen wir zahllosen Künstlern, deren Schaffen unsere Welt auf Dauer prägte. Man kokst, trinkt, ätzt, hasst, schreibt, malt, zieht sich gegenseitig an und stößt sich ab, liebt und verflucht sich. Es ist ein Jahr, in dem alles möglich scheint. Und doch wohnt dem
gleißenden Anfang das Ahnen des Verfalles inne. Literatur, Kunst und Musik wussten schon 1913, dass die Menschheit ihre Unschuld verloren hatte. Der Erste Weltkrieg führte die Schrecken alles vorher schon  Erkannten und Gedachten nur noch aus. Florian Illies lässt dieses eine Jahr, einen Moment höchster Blüte und zugleich ein Hochamt des Unterganges, in einem grandiosen Panorama lebendig werden. Malewitsch malt ein Quadrat, Proust begibt sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit, Benn liebt Lasker-Schüler, Rilke trinkt mit Freud, Strawinsky feiert das Frühlingsopfer, Kirchner gibt der modernen Metropole ein Gesicht, Kafka, Joyce und Musil trinken am selben Tag in Triest einen Cappuccino – und in München  verkauft ein österreichischer Postkartenmaler namens Adolf Hitler seine biederen Stadtansichten.


Das Gespenst des Kapitals, Cover deutsch und chinesisch © Diaphanes; China Legal Publishing House Vogl, Joseph: Das Gespenst des Kapitals.
Zürich: Diaphanes, 2010/2011
Peking: China Legal Publishing House
Übersetzung: Shi Shiwei
Erscheinungsdatum: 2014

Angesichts der Ereignisstürme im gegenwärtigen Finanzgeschäft widmet sich Joseph Vogl in einem Essay den Wahrnehmungsweisen, Theorien und Problemlagen dessen, was man mit gutem Grund immer noch Kapitalismus nennen muss. Gerade Finanzmärkte gelten als das Marktgeschehen schlechthin. Unbelastet von den Beschwernissen der Produktion sind sie - für die herrschende ökonomische Doktrin - Schauplätze eines perfekten Wettbewerbs und idealer wirtschaftlicher Ausgleichprozesse: ein segensreiches Zusammenspiel von gewinnorientierten und also ebenso rationalen wie zuverlässigen Akteuren. Darum wollte man in Spekulationsblasen und Crashs bloße Anpassungskrisen oder jene seltenen Ausnahmesituationen erkennen, die sich dem irrationalen Überschwang eines vielleicht gierigen, vielleicht inkompetenten oder schlicht rücksichtslosen Spekulationswesens verdanken.


Wehler, Hans-Ulrich: Nationalismus: Geschichte, Formen, Folgen.
München: C.H. Beck, 2001
Peking: China Legal Publishing House
Übersetzung: Zhao Hong
Erscheinungsdatum: 2014

Hans-Ulrich Wehler gibt in diesem Band einen souveränen Überblick über die Geschichte des Nationalismus von den Anfängen bis zu seinen heutigen Erscheinungsformen. Dabei stehen Europa und Nordamerika im Vordergrund, aber der Blick fällt auch auf die Ausprägungen des Nationalismus in der außereuropäischen Welt.


Bach hören. Eine Anleitung, Cover deutsch und chinesisch © Verlag Philipp Reclam jun.; Shanghai: Verlag Lijiang Wersin, Michael: Bach hören. Eine Anleitung.
Stuttgart: Verlag Philipp Reclam jun., 2010
Shanghai: Verlag Lijiang
Übersetzung: Wu Yongli
Erscheinungsdatum: 2014

Johann Sebastian Bachs Musik wird von vielen als zeitlos empfunden, Als habe er mit seiner Tonsprache grundlegende, fundamentale Aussagen formuliert, die den Hörer immer wieder berühren und ergreifen. Welche Gattung Bach auch bearbeitet hat, überall gelang es ihm, den barocken Musikstil zur Vollendung zu führen. Michael Wersins neues Buch erschließt diese geniale Musik dem Hörer, um sie besser zu verstehen und immer wieder aufs Neue entdecken zu können. Dazu dringt er in die Tiefe der Musikstruktur vor, richtet den Blick aber zugleich in die Weite des kulturhistorischen und aufführungspraktischen Kontextes: von Bachs unterrichtspädagogischen Ansätzen in seinen Inventionen, über die Choralvorspiele und deren Verankerung im Gottesdienst, die Umsetzung seiner umfangreichen theologischen Kenntnisse, seine Concerti, die im Leipziger Café Zimmermann ein Podium fanden, bis zu seinen, das Lebenswerk krönenden letzten Werken, der Messe in b-Moll und der Kunst der Fuge.


Die Asoziale, Cover deutsch und englisch © DVA; Guang Ming Daily Press Wüllenweber, Walter: Die Asozialen: Wie Ober- und Unterschicht unser Land ruinieren – und wer davon profitiert.
München: DVA, 2012
Peking: Guang Ming Daily Press
Übersetzung: LI Xin
Erscheinungsdatum: 2014

Die deutsche Gesellschaft befindet sich im Zustand der Auflösung. Am unteren Ende ist eine wachsende Unterschicht dabei, sich aus den bürgerlichen Wertvorstellungen zu verabschieden. Gleichzeitig zieht sich auch die Oberschicht in ihre Parallelwelt zurück. Das Erstaunliche ist: An den gegenüberliegenden Enden der Gesellschaft beobachten wir ähnliche, teils identische Entwicklungen:
· Die Wert- und Moralvorstellungen von Ober- und Unterschicht entfernen sich immer weiter von denen der Mehrheitsgesellschaft.
· Oberschicht und Unterschicht empfinden kaum noch einen Zusammenhang zwischen Leistung und Erfolg.
· Tricksen wird mehr und mehr zur Lebensform. Die Reichen tricksen beim Finanzamt, die Armen beim Sozialamt.
· Oben und Unten leben auf Kosten der Mittelschicht.
Mächtige Verbündete haben ein Interesse daran, dass sich an diesen Zuständen nichts ändert: Die Finanzindustrie macht die Oberschicht reich. Die Hilfsindustrie ermöglicht die Lebensform der Unterschicht. In den Banken wird das meiste Kapital verwaltet und umgesetzt. In der Hilfsindustrie sind die
meisten Arbeitnehmer beschäftigt. Vor diesen Mächten hat der Staat längst kapituliert.

Geförderte Titel