Fokus: Demografie 21 x 21: Leben in Peking im 21. Jahrhundert im 21. Stock

21x21 Pekinger Wohnzimmer
© Tanja Reith

Tanja Reith hat 21 Wohnzimmer in Peking fotografiert. Sie spiegeln die sich im Umbruch befindlichen familiären Beziehungen wider und geben Antwort auf die Frage: Wer wohnt mit wem?

Lebensweisen und Wertvorstellungen ändern sich im rapiden Urbanisierungsprozess, dem China unterworfen ist. Für die meisten Chinesen sind Hochhäuser Ausdruck des Fortschritts, des steigenden Wohlstands und der Entwicklung des Landes. Trotz oft minderwertiger Bauqualität bieten sie ihren Bewohnern meist einen erheblich besseren Wohnstandard als ältere Wohnquartiere. Vor allem aber stellen sie individuellen Raum zur Verfügung: Raum für die Verwirklichung der eigenen Wohnideen und für den eigenen Lebensstil.

Dabei ist das Wohnzimmer als Teil des Ganzen ein Mikrokosmos, in dem sich menschliche und soziale Beziehungen formen und darstellen. Wohnzimmer bieten den Raum für Individualisierung, gleichzeitig sind sie Ausdruck des eigenen Status. Sie spiegeln die traditionellen sowie die sich im Umbruch befindlichen familiären Beziehungen wider. Sie geben aber auch Auskunft über die (Frei-)Zeitgestaltung der Bewohner. In jedem Wohnzimmer findet man Fernseher als einen unverzichtbaren Teil des Lebens. Sofas und Couchtisch sind so ausgerichtet, dass man bequem schauen kann. Im rapiden Wandel der gesellschaftlichen Wertvorstellungen und in Anbetracht der Unsicherheit in Bezug auf die geistigen Bedürfnisse füllt das Fernsehen eine Leerstelle. Es lenkt ab, betäubt, spiegelt vor; es läuft nebenher und ständig, der Fernsehapparat bildet das Zentrum des Wohnzimmers, des Versammlungsortes der Familie.

  • Ort: nahe Siyuanqiao, 4. Ringstraße Nordost  Hintergrund: Die Wohnung wurde ca. im Jahr 2000 gekauft. Sie dient als Wohnraum und als Praxis für chinesische Medizin. Die Ärztin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter sowie einem Neffen dort. Ab und zu wohnen auch ihre Eltern für ein paar Wochen mit in der Wohnung. Die Patienten warten im Wohnzimmer auf ihren Behandlungstermin. Die Familienmitglieder sind Buddhisten. Juni 2005 版权:海天涯
    Ort: nahe Siyuanqiao, 4. Ringstraße Nordost Hintergrund: Die Wohnung wurde ca. im Jahr 2000 gekauft. Sie dient als Wohnraum und als Praxis für chinesische Medizin. Die Ärztin lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter sowie einem Neffen dort. Ab und zu wohnen auch ihre Eltern für ein paar Wochen mit in der Wohnung. Die Patienten warten im Wohnzimmer auf ihren Behandlungstermin. Die Familienmitglieder sind Buddhisten. Juni 2005
  • Ort: Deshengmenwai   Hintergrund: Die Wohnung wurde ca. im Jahr 2000 gekauft. Er ist Manager bei einer großen IT-Firma, sie ist Bibliothekarin. Sie spricht fließend französisch, da sie in Frankreich studiert hat. Ihr Sohn studierte zur Zeit der Aufnahme in Großbritannien. Sie erzählt mir, dass sie eine große Blumenliebhaberin ist, er sitzt oft vor dem Computer im Nebenzimmer. Oktober 2005 ©Tanja Reith
    Ort: Deshengmenwai Hintergrund: Die Wohnung wurde ca. im Jahr 2000 gekauft. Er ist Manager bei einer großen IT-Firma, sie ist Bibliothekarin. Sie spricht fließend französisch, da sie in Frankreich studiert hat. Ihr Sohn studierte zur Zeit der Aufnahme in Großbritannien. Sie erzählt mir, dass sie eine große Blumenliebhaberin ist, er sitzt oft vor dem Computer im Nebenzimmer. Oktober 2005
  • Aufnahmedatum: Mai 2006 Ort: nahe Dawanglu Hintergrund: Das junge Ehepaar hat die Wohnung 2004 gekauft. Sie ist Innenarchitektin und hat die Inneneinrichtung selbst entworfen und ausgesucht. Auch die Wände hat sie selbst gestrichen. Bevor sie nach Beijing kamen, haben sie zunächst in verschiedenen anderen chinesischen Großstädten gelebt. Er ist Bereichsmanager bei der chinesischen Telefongesellschaft. Sie sind Ende 20/Anfang 30 und sie kümmern sich ausgiebig um ihren kleinen Hund. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Mai 2006 Ort: nahe Dawanglu Hintergrund: Das junge Ehepaar hat die Wohnung 2004 gekauft. Sie ist Innenarchitektin und hat die Inneneinrichtung selbst entworfen und ausgesucht. Auch die Wände hat sie selbst gestrichen. Bevor sie nach Beijing kamen, haben sie zunächst in verschiedenen anderen chinesischen Großstädten gelebt. Er ist Bereichsmanager bei der chinesischen Telefongesellschaft. Sie sind Ende 20/Anfang 30 und sie kümmern sich ausgiebig um ihren kleinen Hund.
  • Aufnahmedatum: Mai 2006 Ort: nahe Dawanglu Hintergrund: Das junge Ehepaar Anfang 30 hat die Wohnung ca. 2005 gekauft. Er ist Künstler und malt vorzugsweise Ölgemälde. Sie arbeitet bei einem Gesundheitsmagazin. Beide haben in Tianjin an der Kunsthochschule studiert und sind nach Abschluss des Studiums nach Beijing gezogen. Sie fühlen sich noch nicht so recht heimisch in dieser großen Stadt. Das Wohngebiet ist auch noch nicht fertig gestellt. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Mai 2006 Ort: nahe Dawanglu Hintergrund: Das junge Ehepaar Anfang 30 hat die Wohnung ca. 2005 gekauft. Er ist Künstler und malt vorzugsweise Ölgemälde. Sie arbeitet bei einem Gesundheitsmagazin. Beide haben in Tianjin an der Kunsthochschule studiert und sind nach Abschluss des Studiums nach Beijing gezogen. Sie fühlen sich noch nicht so recht heimisch in dieser großen Stadt. Das Wohngebiet ist auch noch nicht fertig gestellt.
  • Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Jiuxianqiao Hintergrund: Ein Ehepaar Ende 20 hat sich diese Wohnung für ca. 4000 Yuan/qm gekauft. Die Wohnung ist eine Art Sozialwohnung, die nur von Menschen mit Beijinger Haushaltsregistrierung erworben werden kann, deren Haushaltsjahreseinkommen unter 600.000 Yuan liegt. Sie haben beide in Großbritannien studiert, er arbeitet bei einer großen deutschen Bank, sie bei einer Entwicklungsfirma. Sie haben bereits im Nachbarhaus eine noch größere Wohnung gekauft und planen umzuziehen. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Jiuxianqiao Hintergrund: Ein Ehepaar Ende 20 hat sich diese Wohnung für ca. 4000 Yuan/qm gekauft. Die Wohnung ist eine Art Sozialwohnung, die nur von Menschen mit Beijinger Haushaltsregistrierung erworben werden kann, deren Haushaltsjahreseinkommen unter 600.000 Yuan liegt. Sie haben beide in Großbritannien studiert, er arbeitet bei einer großen deutschen Bank, sie bei einer Entwicklungsfirma. Sie haben bereits im Nachbarhaus eine noch größere Wohnung gekauft und planen umzuziehen.
  • Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Wangjing Xiyuan Hintergrund: Er ist Architekt, sie Innenarchitektin und arbeitet als Journalistin. Sie sind Anfang dreißig und haben die Wohnung 2002 als bereits ausgebaute Wohnung gekauft. Sie haben selbst einige kleine Umbauten vorgenommen, um die Wohnung ihrem Geschmack anzupassen. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Wangjing Xiyuan Hintergrund: Er ist Architekt, sie Innenarchitektin und arbeitet als Journalistin. Sie sind Anfang dreißig und haben die Wohnung 2002 als bereits ausgebaute Wohnung gekauft. Sie haben selbst einige kleine Umbauten vorgenommen, um die Wohnung ihrem Geschmack anzupassen.
  • Aufnahmedatum: Oktober 2005 Ort: nahe Tiantongyuan Hintergrund: Die Besitzer der Wohnung waren im Urlaub, aber Bekannte haben mich fotografieren lassen. Beide haben gerade eine Firma gegründet, sie arbeitet noch in einer ausländischen Botschaft. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Oktober 2005 Ort: nahe Tiantongyuan Hintergrund: Die Besitzer der Wohnung waren im Urlaub, aber Bekannte haben mich fotografieren lassen. Beide haben gerade eine Firma gegründet, sie arbeitet noch in einer ausländischen Botschaft.
  • Aufnahmedatum: September 2005 Ort: Dritte Ringstraße Südost Hintergrund: Die Wohnung wurde von einer Frau Mitte 20 gemietet, die aus Nanjing stammt. Sie möchte ihre eigene Yogaschule in Beijing aufmachen. Zur Zeit der Aufnahme wohnte sie dort mit ihrer Mutter, die ihr aus der Heimat nachgefolgt ist, um für sie zu sorgen. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: September 2005 Ort: Dritte Ringstraße Südost Hintergrund: Die Wohnung wurde von einer Frau Mitte 20 gemietet, die aus Nanjing stammt. Sie möchte ihre eigene Yogaschule in Beijing aufmachen. Zur Zeit der Aufnahme wohnte sie dort mit ihrer Mutter, die ihr aus der Heimat nachgefolgt ist, um für sie zu sorgen.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Wohnung wird von einem Inder bewohnt, der zum Zeitpunkt der Aufnahme ein halbes Jahr in Beijing wohnte. Seine Firma hat ihm die Wohnung gemietet und bezahlt für sie. Sie war möbliert, als er einzog. Nun dient sie am Wochenende als Treffpunkt für die Bekannten und Freunde. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Wohnung wird von einem Inder bewohnt, der zum Zeitpunkt der Aufnahme ein halbes Jahr in Beijing wohnte. Seine Firma hat ihm die Wohnung gemietet und bezahlt für sie. Sie war möbliert, als er einzog. Nun dient sie am Wochenende als Treffpunkt für die Bekannten und Freunde.
  • Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Sihui Dong Hintergrund: Die Familie mit einem vierjährigen Kind, die ursprünglich nicht aus Beijing stammt, hat diese Wohnung gekauft. Sie wohnen hier mit den Eltern des Mannes. Seit 2001 sind sie im Besitz eines Beijinger Hukous (Haushaltsregistrierung), den sie durch den Kauf der Wohnung erhalten konnten. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Sihui Dong Hintergrund: Die Familie mit einem vierjährigen Kind, die ursprünglich nicht aus Beijing stammt, hat diese Wohnung gekauft. Sie wohnen hier mit den Eltern des Mannes. Seit 2001 sind sie im Besitz eines Beijinger Hukous (Haushaltsregistrierung), den sie durch den Kauf der Wohnung erhalten konnten.
  • Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Familie, bestehend aus den Eltern, zwei Kindern und den Eltern des Sohnes, lebt in dieser und der benachbarten Wohnung, die sie beide gekauft haben. Sie sind nach Beijing zugezogen. Sie wohnen seit zwei Jahren dort und haben die beiden Wohnungen räumlich miteinander verbunden. Trotzdem blieben zwei Wohnzimmer bestehen: ein Fernseh- und Sportzimmer und ein Wohn- und Essraum (s. Bild 12). Dies ist das Fernseh- und Sportzimmer. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Familie, bestehend aus den Eltern, zwei Kindern und den Eltern des Sohnes, lebt in dieser und der benachbarten Wohnung, die sie beide gekauft haben. Sie sind nach Beijing zugezogen. Sie wohnen seit zwei Jahren dort und haben die beiden Wohnungen räumlich miteinander verbunden. Trotzdem blieben zwei Wohnzimmer bestehen: ein Fernseh- und Sportzimmer und ein Wohn- und Essraum (s. Bild 12). Dies ist das Fernseh- und Sportzimmer.
  • Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Familie, bestehend aus den Eltern, zwei Kindern und den Eltern des Sohnes lebt, in dieser und der benachbarten Wohnung, die sie beide gekauft haben. Sie haben in Beijing studiert und sich dort niedergelassen. Sie wohnen seit zwei Jahren dort und haben die beiden Wohnungen räumlich miteinander verbunden. Trotzdem blieben zwei Wohnzimmer bestehen: ein Fernseh- und Sportzimmer (s. Bild Nr. 11) und ein Wohn- und Essraum. Dies ist der Wohn- und Essraum. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: Dashanzi Hintergrund: Die Familie, bestehend aus den Eltern, zwei Kindern und den Eltern des Sohnes lebt, in dieser und der benachbarten Wohnung, die sie beide gekauft haben. Sie haben in Beijing studiert und sich dort niedergelassen. Sie wohnen seit zwei Jahren dort und haben die beiden Wohnungen räumlich miteinander verbunden. Trotzdem blieben zwei Wohnzimmer bestehen: ein Fernseh- und Sportzimmer (s. Bild Nr. 11) und ein Wohn- und Essraum. Dies ist der Wohn- und Essraum.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nahe der 3. Ringstraße im Südosten Hintergrund: Diese Wohnung wurde vom älteren Sohn, der im Nachbarhaus wohnt, für seine Eltern gekauft. Er arbeitet in Beijing und hat seine Eltern nachgeholt. Ihre Heimat ist Gansu. Sie war früher Grundschullehrerin und hat besonderes Interesse an Tuschemalerei und Scherenschnitten. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nahe der 3. Ringstraße im Südosten Hintergrund: Diese Wohnung wurde vom älteren Sohn, der im Nachbarhaus wohnt, für seine Eltern gekauft. Er arbeitet in Beijing und hat seine Eltern nachgeholt. Ihre Heimat ist Gansu. Sie war früher Grundschullehrerin und hat besonderes Interesse an Tuschemalerei und Scherenschnitten.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Huaweili nahe 3. Ringstraße Ost Hintergrund: Eine Mutter hat mit ihrem Ehemann diese Wohnung vor 2 Jahren gekauft. Sie haben eine kleine Tochter. Der Quadratmeter hat 4000 Yuan gekostet, insgesamt hat die Wohnung 140qm. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Huaweili nahe 3. Ringstraße Ost Hintergrund: Eine Mutter hat mit ihrem Ehemann diese Wohnung vor 2 Jahren gekauft. Sie haben eine kleine Tochter. Der Quadratmeter hat 4000 Yuan gekostet, insgesamt hat die Wohnung 140qm.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Xibahe Hintergrund: Dies ist das Wohnzimmers eines Ehepaars in Rente. Die Wohnung wurde ihnen von ihrer Arbeitseinheit, dem obersten Gerichtshof, 1990 zugeteilt. Damals kostete die Wohnung 20.000 Yuan, heute wird sie auf 350.000 Yuan geschätzt. Sie beklagen sich über die langsamen Fahrstühle, von denen auch nur jeweils einer in Betrieb ist. Das ursprüngliche Wohnzimmer wurde zur Abstellkammer umfunktioniert, dieser Raum war eigentlich als Schlafzimmer vorgesehen. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: Xibahe Hintergrund: Dies ist das Wohnzimmers eines Ehepaars in Rente. Die Wohnung wurde ihnen von ihrer Arbeitseinheit, dem obersten Gerichtshof, 1990 zugeteilt. Damals kostete die Wohnung 20.000 Yuan, heute wird sie auf 350.000 Yuan geschätzt. Sie beklagen sich über die langsamen Fahrstühle, von denen auch nur jeweils einer in Betrieb ist. Das ursprüngliche Wohnzimmer wurde zur Abstellkammer umfunktioniert, dieser Raum war eigentlich als Schlafzimmer vorgesehen.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nahe S-Bahnstation Liufang Hintergrund: Diese Wohnung wird von mindestens sechs Menschen geteilt, die alle auf der Suche nach Arbeit nach Beijing kamen. Ihre jetzigen Arbeitgeber haben jeweils einen Raum oder ein Bett in einem Raum dieser Wohnung gemietet, um ihre Angestellten einzuquartieren. Die Wohnung hat neben dem Wohnzimmer noch 3 Räume, für die jeweils 2200 Yuan/Monat Miete gezahlt werden müssen. Das Gebäude wurde Anfang der 90er Jahre errichtet. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nahe S-Bahnstation Liufang Hintergrund: Diese Wohnung wird von mindestens sechs Menschen geteilt, die alle auf der Suche nach Arbeit nach Beijing kamen. Ihre jetzigen Arbeitgeber haben jeweils einen Raum oder ein Bett in einem Raum dieser Wohnung gemietet, um ihre Angestellten einzuquartieren. Die Wohnung hat neben dem Wohnzimmer noch 3 Räume, für die jeweils 2200 Yuan/Monat Miete gezahlt werden müssen. Das Gebäude wurde Anfang der 90er Jahre errichtet.
  • Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: nahe Dongzhimen Hintergrund: Die Familie besteht aus den Eltern und einem 6 Monate altem Sohn. Die Großeltern wohnen mit in der Wohnung. Er arbeitet in einer Kapitalinvestitionsfirma und fotografiert sehr gern. Sie arbeitet in der Medienbranche. Sie kommen ursprünglich nicht aus Beijing. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: Juli 2005 Ort: nahe Dongzhimen Hintergrund: Die Familie besteht aus den Eltern und einem 6 Monate altem Sohn. Die Großeltern wohnen mit in der Wohnung. Er arbeitet in einer Kapitalinvestitionsfirma und fotografiert sehr gern. Sie arbeitet in der Medienbranche. Sie kommen ursprünglich nicht aus Beijing.
  • Aufnahmedatum: September 2006 Ort: Tiantongyuan Hintergrund: Er arbeitet bei einer staatlichen Elektrizitätsfirma, sie in einem staatlichen Gästehaus. Da der Sohn in der Nähe des Himmelstempels in die Oberschule geht, haben sie dort eine kleine Wohnung gemietet und kommen nur am Wochenende in diese Wohnung, die sie vor neun Monaten gekauft haben. Die Einrichtung ist ihrer Meinung nach noch nicht komplett. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: September 2006 Ort: Tiantongyuan Hintergrund: Er arbeitet bei einer staatlichen Elektrizitätsfirma, sie in einem staatlichen Gästehaus. Da der Sohn in der Nähe des Himmelstempels in die Oberschule geht, haben sie dort eine kleine Wohnung gemietet und kommen nur am Wochenende in diese Wohnung, die sie vor neun Monaten gekauft haben. Die Einrichtung ist ihrer Meinung nach noch nicht komplett.
  • Aufnahmedatum: September 2006 Ort: Tiantongyuan Hintergrund: Die Wohnung gehört einem Verwandten der Hauptmieterin. Die Hauptmieterin wohnt mit einer Freundin als WG in der abgebildeten Wohnung. Das Wohnzimmer empfinden sie als viel zu groß und halten sich daher lieber im kleineren gemeinsamen Arbeitszimmer auf. Die Einrichtung hat sich die Hauptmieterin selbst ausgedacht bzw. ausgesucht. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: September 2006 Ort: Tiantongyuan Hintergrund: Die Wohnung gehört einem Verwandten der Hauptmieterin. Die Hauptmieterin wohnt mit einer Freundin als WG in der abgebildeten Wohnung. Das Wohnzimmer empfinden sie als viel zu groß und halten sich daher lieber im kleineren gemeinsamen Arbeitszimmer auf. Die Einrichtung hat sich die Hauptmieterin selbst ausgedacht bzw. ausgesucht.
  • Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Dianzicheng, nähe 4. Ringstraße Nordost Hintergrund: Dies ist ein Teil des Wohnzimmers, der als Arbeitsbereich genutzt wird. Die Familie plant, 2006 in eine größere Wohnung in der Nachbarschaft umzuziehen und diese Wohnung zu vermieten. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: November 2005 Ort: Dianzicheng, nähe 4. Ringstraße Nordost Hintergrund: Dies ist ein Teil des Wohnzimmers, der als Arbeitsbereich genutzt wird. Die Familie plant, 2006 in eine größere Wohnung in der Nachbarschaft umzuziehen und diese Wohnung zu vermieten.
  • Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nördlich von Dawanglu Hintergrund: Hier wohnt ein kanadischer Anwalt, dessen Wohnung von seiner Firma bezahlt wird. Er lebt seit einem halben Jahr in Beijing. Die Wohnung war möbliert, als er einzog. ©Tanja Reith
    Aufnahmedatum: August 2005 Ort: nördlich von Dawanglu Hintergrund: Hier wohnt ein kanadischer Anwalt, dessen Wohnung von seiner Firma bezahlt wird. Er lebt seit einem halben Jahr in Beijing. Die Wohnung war möbliert, als er einzog.