Spot on: Frederick Lau
5. Festival des Deutschen Films

Actors' Talk © Still from the Film VICTORIA

Spot on: Frederick Lau

Wir freuen uns, dass Frederick Lau im Rahmen des 5. Festivals des Deutschen Films nach China reisen wird, um seinen neuen Film SIMPEL vorzustellen. Diese seltene Gelegenheit wollen wir nutzen, um mit ihm über seine Schauspielerfolge zu sprechen. Wie ist es ihm seit seinem Durchbruch mit DIE WELLE ergangen? Welchen Einfluss hatte VICTORIA auf seine Karriere und wo soll die Reise des jungen Erfolgsschauspielers hingehen? Wir werden mit SIMPEL und dem Special Screening VICTORIA einen Blick auf seine bislang größten Kinoerfolge werfen und im Anschluss mit ihm diskutieren.


Frederick Lau © Nadja Klier Frederick Lau wurde 1989 in Berlin geboren und etablierte sich als einer der herausragenden Schauspieler seiner Generation. In Andreas Kleinerts „FREISCHWIMMER“ (2007) spielte er die Hauptrolle. Daraufhin folgte der große Erfolg mit dem Film „Die Welle” (2008).
Er erhielt den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie beste Nebenrolle und den Undine Award in der Kategorie bester Jungdarsteller für seine Rolle als Tim in Dennis Gansels Schuldrama. Zusätzlich erhielt er den  Bayrischen Fernsehpreis für den Film „Neue Vahr Süd“  (2011). Lau’s Talent als Schauspieler wurde durch seine Rolle in Sebastian Schippers „VICTORIA“ auch mit dem Deutschen Fernsehpreis gewürdigt.

Information

Nanjing

17.11.2017
16:40 Uhr - 17:30 Uhr
Im Anschluss an das Victoria Special Screening
Cinematheque of Nanjing University of the Arts (CNUA)
Deutsch und Chinesisch mit konsekutiver Übersetzung
Moderiert von Filmemacher Shen Xiaoping
Freier Eintritt