Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Future Perfect
Ein Theater von Wanderarbeitern, für Wanderarbeiter

Wanderarbeitertheater in Picun
Wanderarbeitertheater in Picun | Bild: Jian Yi

Für Theater, Musik, Tanz und Poesie bleibt im Leben der meisten chinesischen Wanderarbeiter wenig Platz. Doch am Rande von Peking hat die Organisation Haus der Arbeiter ein Kulturzentrum eigens für Wanderarbeiter errichtet. Der Höhepunkt des Jahres ist die Frühlingsfest-Gala für Arbeiter kurz vor dem chinesischen Neujahr.

Das chinesische Frühlingsfest ist Anlass für die größte alljährliche Migrationsbewegung der Welt. Jährlich brechen hunderte Millionen Menschen in Ihre Heimat auf, um dort die Feiertage mit ihrer Familie zu verbringen.

Unter den Reisenden sind viele Wanderarbeiter, die ihre Familien oft nur während dem Frühlingsfest zu sehen bekommen, da sie den Rest des Jahres in der Großstadt verbringen, wo sie meist in kleinen Siedlungen in der Peripherie der Stadt wohnen. Auch Picun im Osten Pekings ist so ein Ort, dessen Bevölkerung fast ausschließlich aus Wanderarbeitern besteht. Doch eins unterscheidet Picun von anderen sogenannten „Stadtdörfern“: Es gibt ein Theater von Wanderarbeitern für Wanderarbeiter. Und bevor es nach Hause geht, findet jedes Jahr die „Frühlingsfest-Gala für Arbeiter“ mit Musik, Tanz, Gedichten statt, moderiert von einer echten Fernsehberühmtheit.

Video wird geladen
Goethe-Institut China

Top