Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Wang Chenghong
Das ewige Leben überstanden

Das ewige Leben überstanden
© Goethe-Institut China

Von Wang Chenghong (王程鸿)

Was im Kessel brodelt, ist die große Suppe der Menschenwelt

Dicklich eingehüllt, stromernd in Fühllosigkeit

Was früh reinkam, ist eher gar, gemächlich durchgekocht im Topf

Was später kam, kann langsam schmoren; früher oder später wird es gar

 „Plop“ – da fällt ein unsterblicher Stein hinein

Eingehüllt von Feuerhitze sinkt er auf den Grund

Wie würde denn ein Stein je durchgekocht

Feuer angefacht, der Topf wird immer heißer

Die ganze Suppe schäumt und brodelt; was da früher reinkam oder später, alles ist nun durch und durch gesotten

Der Stein jedoch bleibt drückend schwer am Topfgrund liegen

Bald kommen mehr und mehr unsterbliche Steine hinein; immer enger wird der Raum

Die Last des ewigen Lebens drückt zu schwer – der Topf zerspringt

Der Kessel kippt, ein erster Stein fällt raus – „Plop“

Und dann die andern, Stein um Stein rasseln alle nieder

Siedend heiss, von Rissen durchsetzt

Ewiges Leben

Zerbrochen

Top