Mercator-Schulpartnerschaftsfonds Deutschland-China

Multiplikatorenaustausch Deutschland-China © Foto: Karin Benkelmann-Zhang © Goethe-Institut China Multiplikatorenaustausch Deutschland-China Foto: Karin Benkelmann-Zhang © Goethe-Institut China

„Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland – China“ um weitere drei Jahre verlängert und weiterentwickelt – neue Ausschreibung

Der „Mercator Schulpartnerschaftsfonds Deutschland – China“ ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Mercator, des Goethe-Instituts China und des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz. Ziel des Projekts ist es, deutsch-chinesische Schulpartnerschaften nachhaltig zu unterstützen. Gefördert werden herausragende Austauschbegegnungen mit Projektbezug.

Deutsche und chinesische Schulen können bis zum 1.8.2017 einen gemeinsamen Förderantrag stellen, wenn sie zwischen dem 1.10.2017 und dem 31.7.2018 Austauschbegegnungen planen.

Gefördert wird durch einen Reisekostenzuschuss von bis zu 450 € pro Person und bis zu 7000 € pro Schule/ 14.000 € pro Schulpartnerschaft. Zudem besteht die Möglichkeit auf zusätzliche Förderung bei Bedürftigkeit. Die Lehrerinnen und Lehrer werden durch persönliche Beratung sowie maßgeschneiderte Fortbildungs- und Netzwerkveranstaltungen in ihrer Arbeit unterstützt. Alle für Ihre Bewerbung nötigen Unterlagen und Formulare liegen zweisprachig vor.

Für eine persönliche Beratung können sich chinesische Schulen an die Ansprechpartnerin im Goethe-Institut China in Peking, Frau Isabell Hinsberger wenden:
isabell.hinsberger@goethe.de
Tel +86 10 8251 2909 133

Die deutschen Schulen sind eingeladen, sich an die Ansprechpartnerin im PAD in Bonn, Frau Anna-Luisa Liedtke zu wenden:
anna-luisa.liedtke@kmk.org
Tel +49 228 501 366
 

Top