Impressionen

Foyer des Goethe-Instituts China im Cyber Tower Foto: Li Yinjun

Vieles ist neu im Goethe-Institut China im Cyber Tower

Ein Jahr nach der Neueröffnung im Kunstquartier „798“ feiert das Goethe-Institut China die Wiedereröffnung seiner Räumlichkeiten im Cyber Tower im Universitätsviertel Haidian. Mit einer Gesamtfläche von knapp 1.100 m2 bietet das modern ausgestattete Institut den Besucherinnen und Besuchern, Kursteilnehmenden und Deutschlehrenden mehr Raum für die Begegnung mit Deutsch und Deutschland.

SLZ Wuhan © Wang Hani

Eröffnung des neunten Goethe-Sprachlernzentrums in Wuhan

Wuhan – das neunte Goethe-Sprachlernzentrum in China feierte am 23. September 2017 in der zehn Millionen Einwohner Metropole Wuhan (Hubei) seinen offiziellen Eröffnungstag.

„Der die mann“ feiert in Peking die perfekte Dernière

„Das wohl durchgeknallteste Stück der Welt!“, „verblüffende Zauberei“, „ein spektakuläres Gesamtkunstwerk trifft auf Begeisterung“, „eine magische Reise, die den Horizont erweitert“ - lange hat das Pekinger Theaterpublikum nicht mehr so lang anhaltende Begeisterungsstürme gehört wie am 7. und 8. Juni, als das von Herbert Fritsch inszenierte Stück „der die mann“ in Peking aufgeführt wurde. Hier einige Impressionen.

Die Gäste bei der Eröffnung Foto: Amelie Kahn-Ackermann

Große Eröffnung des 4. Festival des Deutschen Films in China

Viele bekannte Gesichter aus der deutschen und chinesischen Kino- und Kulturwelt machten die große Eröffnung am 11. November zu einem Highlight.

Institutsleiter des Goethe-Instituts China, Dr. Clemens Treter (links) und der Vizepräsident der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina, Prof. Chen Jianguo (rechts) unterzeichneten den Kooperationsvertrag. © HUST

Gründung des Sprachlernzentrums in Wuhan

Am 12. Oktober 2016 fand die Vertragsunterzeichnung  zwischen der Universität für Wissenschaft und Technik Zentralchina (HUST) und dem Goethe-Institut China zur Gründung eines Sprachlernzentrums statt.

Eine gemeinsame Basis suchen

12 Aufführungen, 20 Begleitveranstaltungen – in den letzten drei Wochen gab der erstmalige Besuch des „Berliner Theatertreffens“ in China der Pekinger und Shanghaier Theaterszene die Gelegenheit das zeitgenössische deutsche Theater auf vielfältige Art und Weise zu erleben. Sowohl Theaterfans, als auch Kritiker und Theatermacher bewunderten die kreative Aufarbeitung und Auseinandersetzung der deutschen Theatermacher mit Klassikern und aktuellen gesellschaftlichen Themen.
 

歌德学院戏剧社的学员们诠释剧作家海因里希·冯·克莱斯特的喜剧《破瓮记》 摄影:李胤君

中国电影节

达达 撒旦法 萨达 

 Mehr als 1000 Gäste haben die Eröffnungsparty besucht. Foto: Zhang Zhiluo | © Goethe-Institut China

Eröffnungsfeier im 798

Mit mehr als 1.000 Gästen feierte das Goethe-Institut Peking am 29. Oktober die Eröffnung im Kunstviertel 798. Nach der offiziellen Eröffnung am Nachmittag, stand der Abend im Zeichen der Musik. Auf der Bühne standen innovative Musiker aus Deutschland und China und erfüllten den neuen Raum mit Jazz und elektronischer Musik.

Während der Pressekonferenz zur Eröffnung des Filmfests (v.l.): Antoine Monot, Jr. (Schauspieler, „Who Am I“, Eike Frederik Schulz (Ko-Autor/Schauspieler, „Victoria“) und Joel Basman (Schauspieler, „Wir sind jung. Wir sind stark.“ und Foto:Karel Downsbrough | © Goethe-Institut China

3. Festival des Deutschen Films in China

Am 13. November 2015 wurde das 3. Festival des Deutschen Films unter dem Motto „Remember the Future“ mit dem Berlinale-Preisträgerfilm „Victoria“ in Peking eröffnet. „Unglaublich gut!“, „...eine herausragende Erzählung“, so urteilten die Zuschauer und die Presse nach der China-Premiere.

Top