Basketball Begegnung

Basketball Begegnung © Goethe-Institut China
Außenminister Maas gemeinsam mit ALBA BERLIN an der Deutschen Botschaftsschule Peking

Am 12.11.18 fand an der Deutschen Botschaftsschule Peking eine Basketball Begegnung mit ALBA BERLIN und Schülern der PASCH-Schulen Xinya Middle School, dem Landwirtschaflichen Gymnasium sowie der DSP statt.

Während einer Trainingspause staunten die Schüler nicht schlecht, als Außenminister Heiko Maas von der Schulleiterin Almut Hennings begrüßt wurde und die Schüler sich kurz vorstellen durften. Heiko Maas nahm danach am Training teil und trat beim anschließenden Freundschaftsspiel sogar als Trainer des Teams gelb in Aktion. Sein Assistent war ALBA BERLIN Geschäftsführer Marco Baldi. Das Trainerteam vom blauen Team wurde geleitet vom Vizepräsidenten Henning Harnisch, seine Assistenten waren Tommy Vogel (Trainer ALBA BERLIN), Benjamin Giegling und Lothar Palm (beide Lehrer an der DSP).

Im Anschluss an das Spiel überreichte Marco Baldi die Plakette „ALBA-Partnerschule“ an die Schulleiterin der DSP. ALBA BERLIN und die DSP sind schon länger eng miteinander verwoben. Traditionell findet im Herbst ein Basketball-Turnier mit PASCH-Schulen und den Trainern aus Berlin statt.  

***
Die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) verbindet ein weltumspannendes Netz von mehr als 2.000 PASCH-Schulen mit besonderer Deutschlandbindung. Das Goethe-Institut betreut rund 600 PASCH-Schulen in den nationalen Bildungssystemen von über 100 Ländern. In China arbeitet das Goethe-Institut derzeit mit 82 Schulen zusammen.

Dez. 2018
Karin Benkelmann-Zhang