Raum für DaF – Online-Seminare und Online-Fortbildungen

Online Fortbildung © Goethe-Institut China

Das Goethe-Institut Peking heißt Lehrkräfte aus China in seinem Raum für DaF herzlich willkommen. Im virtuellen Raum bieten erfahrene Lehrkräfte und DaF-Expert*innen aus China oder anderen Ländern regelmäßig Online-Seminare zu zahlreichen Themen aus dem Alltag von Deutschlehrenden in allen Bildungsbereichen an. Durch dieses kostenfreie Angebot können Sie neue Ideen für Ihren Unterricht sammeln, sich mit anderen Lehrkräften austauschen oder auch eigene Ideen aus Ihrer Unterrichtspraxis vorstellen.   

Thema: Webbasierte Wortschatzarbeit im Fremdsprachenunterricht

Inhalt: In Zeiten zunehmender Mediennutzung und Konnektivität ergeben sich auch für den Fremdsprachenunterricht neue Möglichkeiten, mit denen die Spracharbeit motivierend gestaltet werden kann. Das Online-Seminar gibt eine praxisorientierte Einführung in ausgewählte digitale Ressourcen, die für die Wortschatzarbeit im Deutschunterricht fruchtbar gemacht werden können. Leitfrage ist, wie Sie als Lehrende das gezielte Lernen eines induktiv eingeführten Wortschatz-Sets online ermöglichen und dabei einen langfristigen Erwerb unterstützen. 
 
Vor dem Hintergrund der Aktivitäten, die beim Einüben und Festigen für das analoge Lernen zum Einsatz kommen, sollen Chancen und Herausforderungen des digitalen Lernens herausgestellt werden.
 
Im Mittelpunkt des Seminars steht die Anwendung „Quizlet“, die Lernenden verschiedene Lernmodi und Spiele als Webseite und als App bietet. Anhand erprobter Unterrichtsbeispiele sollen Anregungen gegeben werden, wie sich die Anwendung auch in den Präsenzunterricht wirksam integrieren lässt. Neben Quizlet lernen Sie außerdem ein digitales Wörterbuch, eine Sprachlern-Community, „Slido“ als ein Wortfelderzeugungsprogramm und phraseologisch-orientiertes Lehr-/Lernmaterial kennen.
 
Das Seminar richtet sich an Deutschlehrende auf allen Niveaustufen, die Beispiele aus dem Online-Seminar beziehen sich vor allem auf den Unterricht mit Anfänger*innen. Ziel ist, Denkanstöße für alle zu geben, die sich dem Thema annähern möchten bzw. aufgrund der aktuellen Situation dazu angehalten sind.


NächsteTermin: Donnerstag, 27.08.2020, 16:00-18:00 Uhr (Peking-Zeit)
Mit dem regelmäßigen Format Raum für DaF soll ein breites Spektrum an Inhalten und Zielgruppen abdeckt werden. Klassische Themen wie „Fehlerkorrektur“, „Unterrichtssprache Deutsch“ oder „Landeskunde und interkulturelles Unterrichten“ sollen ebenso behandelt werden wie spezielle Inhalte für gezielte Bedürfnisse. Wir freuen uns auch sehr über Vorschläge, welche Themen Sie interessieren. Im Vordergrund steht aber immer der Praxisbezug für Deutschlehrende in China.

Die Online-Seminare dauern in der Regel zwei Stunden. Durch einen Link, der allen angemeldeten Teilnehmenden durch das Goethe-Institut zugeschickt wird, können die Lehrkräfte einen virtuellen Klassenraum (Zoom-Raum) betreten, der das Forum für den Austausch zwischen den Lehrkräften und den Referent*innen bietet. Dafür benötigen die Teilnehmenden lediglich eine stabile Internetverbindung, ein Headset und gegebenenfalls auch eine Kamera.
 
Deutschlehrende aus Festland China aus allen Bildungsbereichen
Die Teilnahme an den Online-Seminaren ist nach Anmeldung kostenfrei. Bei der Anmeldung über den WeChat-Kanal erhalten Sie am 26.08.2020 per E-Mail einen Zugangscode zum Seminar-Raum.
 
Die Online-Seminare finden regelmäßig statt. Die Termine für die nächsten Sitzungen finden Sie auf dieser Website.

Frist: 25.08.2020
Alexander Zajons Alexander Zajons

Geboren 1987 in Hildesheim, Niedersachsen.

Lehrer für Deutsch als Fremdsprache seit 2015, derzeit feste Lehrkraft am Goethe-Institut Berlin.

Während meines Studiums im Studiengang „Deutsch als Fremdsprache“ (Master of Arts) mit didaktischem Schwerpunkt an der Humboldt-Universität zu Berlin habe ich mich schwerpunktmäßig mit folgenden Themen aus der DaF-Praxis befasst:

„Wortschatzvermittlung“, „Mündliche Fehlerkorrektur“, „Kunst im DaF-Unterricht“, „Songs im DaF-Unterricht“ und „induktive Grammatikvermittlung“.

Seither bilde ich mich im Bereich der Online-Spracharbeit, der Methodenkompetenz und der Integration von Bewegung in den Unterricht (insbesondere in das Phonetiktraining) selbständig fort.