Film AUGUST 2019: Aufstehen - Nicht aufgeben

Film package_AUG
© Die akte General

Eine Auswahl von 6 Spielfilmen + 1 Dokumentarfilmpaket, das zeigt, wie Menschen es wagen, das Unmögliche mit dem Kopf zu fordern, in der Hoffnung, etwas zu ändern.

Sie können die Filme in der Bibliothek des Goethe-Instituts Hongkong finden und ausleihen.

1. HANNAH ARENDT
Regie: Margarethe von Trotta
109 min., 2012

Die deutsch-jüdische Philosophin Hannah Arendt flüchtet vor dem Nationalsozialismus nach Amerika, wo sie als Dozentin und Jornalisten tätig ist. Als sie im Auftrag der zeitung, The New Yorker, 1961 den Prozess gegen den NS-Verbrecher Adolf Eichmann in Israel verfolgt und ihr Werk "Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen" verfasst, tritt sie eine Kontroverse los.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=e5sl2Iqs394

2. DIE BLEIERNE ZEIT (En: Marianne and Juliane)
Regie: Margarethe von Trotta
103 min., 1981

Siebziger Jahre, Bundesrepublik Deutschland: Juliane trifft ihre nach einer Verurteilung wegen eines terroristischen Brandanschlags im Untergrund lebende Schwester Marianne. Die beiden stehen sich nahe - und verstehen sich immer weniger. Wenig später sitzt Marianne im Gefängnis ein; Julianes Besuche enden meistens im Streit. 1977 endet Mariannes Leben in einer Gefängniszelle; Juliane kann die offizielle Version nicht glauben, nach der ihre Schwester freiwillig aus dem Leben geschieden sei, und will die Wahrheit ans Licht bringen.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=fj9bjsQbQK8&t=70s

3. DEMOKRATIE FÜR ALLE? (En: Why Democracy)
5 DVDs, 11 hours 26 mins, 2007

Das globale Fernsehereignis des Herbstes 2007 und zugleich das größte weltweite TV-Dokumentarfilmprojekt: Mehr als 30 Sender rund um den Globus strahlten die vielteilige Serie DEMOKRATIE - FÜR ALLE? aus.

Zehn junge Filmemacher sind losgezogen, um ihre unterschiedlichen Sichtweisen zu einem hochaktuellen und sehr politischen Thema zu dokumentieren. Filme aus und über Afghanistan, USA, Dänemark, China, Liberia, Japan, Bolivien, Indien, Russland, Ägypten, Pakistan, Japan und 23 weitere internationales Kurzfilme.

4. BARBARA
Regie: Christian Petzold
108 min., 2012

Rund neun Jahre vor dem Fall der Mauer: Die Berliner Ärztin Barbara hatte einen Antrag auf Ausreise aus der DDR gestellt. Sie wurde inhaftiert und nach ihrer Entlassung im Sommer 1980 an ein Provinzkrankenhaus strafversetzt. Während ihr Geliebter aus dem Westen die Flucht über die Ostee vorbereitet, arbeitet Barbara, häufig observiert und oft kontrolliert, in der Kinderchirurgie. Ihr neuer Chef André scheint mit den Mitarbeitern der Staatssicherheit zu kooperieren - aber wie weit würde er im Ernstfall gehen? Zumindest Barbaras Engagement für die junge Außenseiterin Stella scheint er zu billigen. Ist er in seine Kollegin verliebt? Am Tag der Flucht trifft Barbara eine nur bedingt überraschende Entscheidung.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=q_Pn9zwhJtI

5. FREISTATT (En: Sanctuary)
Regie: Marc Brummund
104 min., 2015

Wolfgang kann sich in seiner Familie nicht mehr einordnen. Er liebt seine Mutter, hasst seinen Stiefvater und der ihn. Er wird deshalb in eine Erziehungsanstalt gesteckt: Freistatt, eine kirchliche Jugendfürsorgeeinrichtung. Doch von Fürsorge keine Spur! Hier herrscht militärischer Drill! Die schwer erziehbaren Jungs müssen Knochenarbeit beim Torfstechen im Moor leisten. Erniedrigung, allgegenwärtige Gewalt und brutale Bestrafungen sind an der Tagesordnung. Wolfgang ist in einem Gefängnis gelandet, aus dem es kein Entkommen gibt. Er wehrt sich. Er flüchtet, wird eingefangen, hart bestraft und versucht wieder die Flucht. Doch wohin? Will man ihn zuhause überhaupt noch? Werden die Wärter in Freistatt seinen unbändigen Freiheitswillen brechen und er muss für immer bleiben?

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=oiUTeUwjh_o&t=25s

6. COMING OUT
Regie: Heiner Carow
109 min., 1989

Philipp Klarmann ist ein ambitionierter Lehrer. Die SChüler mögen ihn, auch die Lehrerin Tanja. Sie verliebt sich in Philipp, die beiden werden ein Paar. Da begegnet Philipp dem alten Schulfreund Jacob wieder, der ihn an die frühere homosexuelle Beziehung erinnert. Philipp hat die Neigung verdrängt, doch auf Dauer lässt sie sich nicht unterdrücken. Er lernt Matthias kennen, verliebt sich in ihn. Die leidenschaftliche Beziehung zu dem Jungen bringt ihn in schwere Konflikte. Tanja ist schwanger, er mag sie und will sie nicht enttäuschen. Für Philipp beginnt ein schmerzhafter Prozess der Selbsterkenntnis.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=DykM_EPZdfM&t=66s

7. DIE AKTE GENERAL (En: The General Case)
Regie: Stephan Wagner
89 min., 2016

Generalstaatsanwalt Fritz Bauer versucht seit dem Ende des 2. Weltkrieges Täter, die sich mit unvorstellbaren Verbrechen belastet haben, vor Gericht zu bringen. Doch deren Helfer besetzen Ämter in der jungen deutschen Bundesregierung, dem Geheimdienst, sogar in Bauers eigener Behörde. Sie behindern seit Jahren seine Strafverfolgung. Bauer engagiert deshalb bevorzugt junge, von der Vergangenheit unbelastete Juristen. Er kann den israelischen Geheimdienst MOSSAD davon überzeugen, einen der meistgesuchten Täter, nämlich Adolf Eichmann, den Organisator der "Endlösung", in Argentinien zu entführen und in Israel vor Gericht zu stellen. Bauer bewegt sich auf dünnem Eis. Er begeht Landesverrat. Die Gefahr, dass das herauskommt, ist groß, denn in seinem engsten Umfeld befindet sich ein Informant, der bereits eine belastende Akte über ihn anfertigt.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=pXqDQDoe3Is

Alle Filme sind in der Bibliothek des Goethe-Instituts Hongkong ausleihbar.