Film Die Zukunft der Vergangenheit - Wer schreibt Geschichte?

Barbara © Christian Schulz / Schramm Film

Fr, 17.11.2017 -
So, 19.11.2017

Hong Kong Arts Centre Cinema

2 Harbour Road, Wan Chai

Hongkong

Sieben Filme aus China, Korea, Japan, Taiwan, Hongkong und Deutschland. Symposium mit Jane Yu, Ross Chen und Nicolas Wackerbarth

Im Rahmen der Cine Fan-Reihe von HKIFFS zeigt das Goethe-Institut ein Filmprogramm unter dem Titel “The Future of the Past: Who Makes History?”, zusammengestellt von Filmexperten aus Hongkong, China, Taiwan, Korea, Japan und Deutschland. Die ausgewählten Filme zeigen, wie sich die historisch-politischen Konstellationen einer Epoche auf das Leben von normalen Menschen auswirken; ihre Alltagserfahrung reflektiert eine historische Wahrheit, die nicht in den Geschichtsbüchern zu finden ist. Der koreanische Student, der für die japanische Armee kämpft (THE SEA KNOWS); eine Gruppe von Idealisten in Hongkong, die sich für soziale und politische Reformen einsetzen (ORDINARY HEROES); die junge Ärztin in einem ostdeutschen Provinzkrankenhaus, die ihre Flucht zum Geliebten in Westberlin plant, um dem Druck des totalitären DDR-Regimes zu entkommen (BARBARA); sie alle verweisen auf eine kritische kollektive Erinnerung, die auch nach der Rolle des Individuums in der Geschichte fragt.
 
Die Filmexperten und –kritiker Jane Yu (Taiwan), Ross Chen (HK) und Nicolas Wackerbarth (Deutschland) werden in die Filme einführen und außerdem in einem Symposium über das Thema „The Future of the Past. Who makes History?“ diskutieren.

17.11.2017 (Fri) 19:30 Uhr
THE CEREMONY

The Ceremony © Oshima Productions Regie: Oshima Nagisa
Japan, 1971, 123 mins, 35mm
Darsteller: Kawarasaki Kenzo, Kaku Atsuko, Sato Kei

Die Geschichte einer japanischen Großfamilie, in der sich Zeit- und Generationsprobleme im Spannungsfeld zwischen traditionellen, nationalen und familiären patriarchalischen Ideologien und individuellen Befreiungsversuchen dramatisch entwickeln.

18.11.2017 (Sa) 14:30 Uhr
BARBARA

Barbara © Christian Schulz/Schramm Film Regie: Christian Petzold
Deutschland, 2012, 105 mins, DCP
Darsteller: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock

Ostberlin, 1980. Barbara, eine Ärztin, die hofft, mit ihrem Liebhaber in Westberlin wiedervereint zu werden, wird in ein abgelegenes Provinzkrankenhaus geschickt. Dort ist sie unter der Aufsicht des Kinderarztes Andre. Während sie ihre Flucht plant, verliebt sie sich nach und nach in Andre. Ein Dilemma: bleiben oder gehen?

18.11.2017 (Sa) 17:00 Uhr
BANANA PARADISE

Banana Paradise © CentralMotionPictureCompany © CentralMotionPictureCompany Regie: Wang Toon
1989, Mandarin, 145 mins, DCP
Darsteller: Doze Niu, Chang Shih, Zeng Qingyu

Während des Chinesischen Bürgerkrieges von 1949 treten zwei Chinesen der KMT Armee bei, um nach Taiwan zu gelangen in der Hoffnung eines besseren Lebens. Unter falschen Identitäten wird der eine als vermeintlicher Kommunist verhaftet und gefoltert. Der andere heiratet eine Witwe und nimmt die Identität ihres verstorbenen Mannes an, um Arbeit zu finden und eine Familie zu gründen. Vierzig Jahre später, als die chinesische Grenze ihre Tore öffnet, damit sich Verwandte besuchen können, die auf der anderen Seite leben, wird ein großes Geheimnis entdeckt.

18.11.2017 (Sa) 20:00 Uhr
26.11.2017 (So) 20:40 Uhr
FAREWELL MY CONCUBINE


Regie: Chen Kaige
1993, Mandarin, 171 mins, DCP
Darsteller: Leslie Cheung, Gong Li, Zhang Fengyi

Dieses Melodrama von Chen Kaige über das Leben zweier Stars der Pekingoper ist bis heute der einzige chinesisch-sprachige Film, welcher die Palme d’Or gewonnen hat. Es ist die Geschichte einer Freundschaft, die vor Verrat nicht schützt. Der Freundschaft zwischen Xiaolou, dem starken und männlichen Darsteller des Kaisers, und Dieyi, dem zarten, sensiblen Frauendarsteller der Konkubine, der seinen Freund auch körperlich liebt. Über fünf Jahrzehnte der politischen Wirren und Grausamkeiten wird die Geschichte einer verbotene Liebe erzählt.

19.11.2017 (So) 14:30 Uhr
THE LONGEST SUMMER


Regie: Fruit Chan
1998, Kantonesisch, 128 mins, 35mm
Darsteller: Tony Ho, Sam Lee, Jo Kuk

Eine Gruppe ehemaliger Soldaten aus Hongkong der Britischen Armee, mittellos und ohne Arbeit nachdem die Briten ihre Verteidigungskräfte auflösen, ist gezwungen, sich einem Bankräuber anzuschließen. Bedroht und betrogen von der Welt, welche sich so plötzlich verändert, geraten diese Männer im mittleren Alter auch in Schwierigkeiten mit Jugendlichen, welche keine Zukunft für sich sehen.

19.11.2017 (So) 18:00  Uhr
ORDINARY HEROES


Regie: Ann Hui
1999, Kantonesisch, 128 mins, DCP
Darsteller: Lee Kang-sheng, Anthony Wong, Rachel Lee, Tse Kwan-ho

Hongkong in den 80er Jahren: Jahre des sozialen und politischen Aufruhrs. Eine Gruppe von Idealisten protestiert gegen die koloniale Herrschaft: ein italienischer Priester, eine kämpferische junge Frau, ein ambitionierter Politiker, in welchen sich die junge Aktivistin verliebt und der Nachbar, welcher selber für sie schwärmt: alle werden mit der Realität ihrer Vision konfrontiert und letztendlich von den Übergriffen auf dem Platz des Himmlischen Friedens 1989 erschüttert.

19.11.2017 (So) 20:45 Uhr
THE SEA KNOWS

The Sea Knows © KoreaFilmArchive © KoreaFilmArchive Regie: Kim Ki-young
Südkorea, 1961, 117 mins, DCP
Darsteller: Kim Wun-ha, Gong Midori, Lee Sang-sa

In einer Gruppe junger koreanischer Kadetten, welche in Nagoya ausgebildet werden, rebelliert Aroun gegen die harsche Behandlung und heiratet allen Einwänden zum Trotz ein japanisches Mädchen. Ein großer amerikanischer Bombenangriff lässt ihren Traum allerdings platzen.
 

Zurück