Ausstellung & Vortrag OCT-LOFT Creative Festival 2013

Mo, 18.02.2013 -
Mo, 10.03.2014

Shenzhen


























 

Veranstalter: Shenzhen OCT-LOFT
Kooperationspartner: Goethe-Institut China; Public Art Lab; VR/urban Collective

Ausstellung
Zeitraum: 08.12.2013 - 08.03.2014
Ort: OCT-Loft Creative Festival (B10, North District, Oct-loft, Shenzhen)
Eintritt frei

Vortrag „Mediale Fassade – ein neues Ausstellungsformat für öffentliche Räume“
Zeit: 08.12.2013, 15:45 - 17:15
Ort: Pal’s Club, No. 103 of F1 Building, South District, OCT-LOFT, Shenzhen
Referent: Susa Pop (Geschäftsführende Direktorin, Public Art Lab)
Eintritt frei

Auf dem „OCT-LOFT Festival 2013“ vom 8. Dezember 2013 bis 8. März 2014 in Shenzhen präsentiert das Goethe-Institut China zwei Design-Projekte aus Deutschland: „Connecting Cities Network“ von Public Art Lab in Berlin unter der Leitung von Susa Pop, sowie „SMSlingshot“ von der Künstlergruppe VR/urban Collective.

Der Schwerpunkt diesjährigen Festivals, das von Li Degeng und Luo Yi kuratiert wird, liegt auf Designforschung und -ausbildung – eine Gelegenheit, neue Denkansätze zu explorieren, innovative Design-Werkzeuge zu entwickeln und so die Relevanz und den sozialen Wert von Design zu steigern.

„Design experimental field (Design Edge: Inside / Outside)“ ist das Hauptthema des Festivals. „Field“ lässt sich dabei in drei Ebenen verstehen: das erste „Feld“ bezieht sich auf das Labor, in dem die Design-Experimente durchgeführt werden; das zweite Feld bezieht sich auf den Raum für die Phantasie, die sich utopisch nach der Zukunft orientieren sollte; das letzte Feld ist der physische Raum, der in der realen Welt von Künstlern rekonstruiert wird.

Das Projekt „Connecting Cities Network“ (CCN) stellt ein gutes Beispiel für die Rekonstruktion der öffentlichen Räume dar. Es reflektiert die zunehmende weltweite Präsenz von Großformat-Digitalmedienfassaden im öffentlichen Raum und untersucht ihre Funktion auf kulturelle und kommunikative Elemente. Sein Ziel ist es, eine vernetzte Infrastruktur der städtischen Medienfassaden zu schaffen, um künstlerische und sozio-kulturelle Inhalte zwischen den Städten zirkulieren zu lassen. Durch die Präsentation dieser künstlerischen Inhalte auf den international vernetzten städtischen Medienfassaden, hinterfragt die CCN die zunehmende Kommerzialisierung unserer städtischen Umgebungen und unterstützt die Idee des öffentlichen Raums als Raum für Kreativität, Transparenz und Austausch von Kultur. CCN umfasst derzeit 18 internationale Partner in 15 Städten und wird von der Europäischen Union gefördert.

Zur Eröffnung des OCT-LOFT Festivals am 8. Dezember wird Susa Pop, Geschäftsführende Direktorin von Public Art Lan einen Vortrag zum Thema „Mediale Fassade – ein neues Ausstellungsformat für öffentliche Räume“ halten.

Das zweite im Rahmen des Festivals vorgestellte Projekt SMSlingshot ist ein Werk des Künstlerkollektivs VR/urban, das aus Patrick Tobias Fischer, Christian Zöllner, Thilo Hoffmann und Sebastian Piatza besteht. SMSlingshot ist ein autonomes Gerät, das in der Lage ist, SMS auf Wände im öffentlichen Raum zu projizieren. SMS-Nachrichten können direkt eingegeben werden und werden als Farbklecks an die Wand geworfen. Der Ansatz dieses Projektes ist es, ein öffentliches Interventionswerkzeug im Taschenformat zu erstellen, das es den Menschen erlaubt, in ihre Gedanken und Ideen in den Straßen mit starkem Licht auszudrücken, wie es sonst nur große Unternehmen tun können.

Zurück