Auftaktveranstaltungen A Better Version of 人

Corpus Ni © Marco Donnarumma

Fr, 25.08.2017 -
So, 27.08.2017

Goethe-Institut Peking in „798”

Goethe-Institut China
Originality Square, 798 Art District, Jiuxianqiao Road 2, Chaoyang District
Beijing

„A Better Version of 人“ Eröffnungsfeier und Performance

Zeit: 25.08.2017, 19:00 - 23:00
Ort: The Ullens Center for Contemporary Art (UCCA)
Veranstalter: NEU Future Festival, Goethe-Institut China
Gäste: Marco Donnarumma(Performance Künstler, Musiker, PHD Robotics & KI), Shao Yanpeng(Musiker und Sounddesigner), Wang Meng (Visual Artist), Han Han(Musiker).
Preis: 120 Yuan pro Person/ 100 Yuan für UCCA Mitglieder
 

Vortrag, Diskussion und DJ-Set: „Wer spielt die Musik?“


Zeit: 27.08.2017, 16:00 – 20:00
Ort: Goethe-Institut China
Sprache: Englisch mit chinesisches Simultanübersetzung
Zeitplan:
16:00 – 16:30 Vortrag von Thomas Venker
16:30 – 18:00 Diskussion
18:00 – 18:30 DJ-Set
Moderator: Philipp Grefer (Labelbetreiber, Musikveranstalter)
Sprecher: Thomas Venker (Musikjournalist, Autor und Labelbetreiber)
Gäste: Marco Donnarumma , Han Han
Eintritt frei

Neue Technologien haben längst einen festen Platz in unserem Alltag, nicht zuletzt weil sie uns vieles erleichtern. Doch durch diese Praktikabilität geben wir immer wieder auch die Entscheidungsgewalt für Handlungen ab, die traditionell im Definitionsbereich des Menschen lagen. Es scheint, dass Handlungs- und Entscheidungsprozesse, die menschliches Vorrecht waren, mehr und mehr an netzwerkbasierte Technologien und sogenannte „Künstliche Intelligenzen“ delegiert werden. A Better Version of 人 fragt wie Neue Technologien unser Handeln determinieren und inwieweit sie sogar den Status eines handelnden Subjekts einnehmen. Inwieweit wird der Mensch als autonom handelndes Subjekt von technologischen Quasi-Subjekten abgelöst und welche Folgen hat das für den Souverän?

Die Auftaktveranstaltungen von „A Better Version of 人“ am 25.08. und 27.08. widmen sich der Frage „Wer die Musik spielt?“ Wir diskutieren, wie sich die Musikproduktion durch die immer größere Einflussnahme von neuen Technologien verändert. Welchen Platz wird der Musiker als kreativer Schöpfer in Zukunft einnehmen und wie weit hat sich das Kräfteverhältnis zwischen Musiker und Maschine vielleicht schon verschoben? Wer spielt die Musik und wer lässt spielen? Hierfür werden wir einen Blick auf die Entstehungsgeschichte der elektronischen Musik werfen und in direkten Bezug zu aktuellen Entwicklungen setzen.

Am 25.08. werden wir den Start von „A Better Version of 人“ gemeinsam mit dem NEU Future Festival im UCCA feiern. Insbesondere freuen wir uns auf die Performance von Marco Donnarumma, der Corpus Nil vorführen wird. Am 27.08.  hält der Musikjournalist und Labelbetreiber Thomas Venker einen Vortrag zur Frage „Wer spielt die Musik?“ und diskutiert diese Fragen im Anschluss gemeinsam mit Performancekünstler Marco Donnarumma und Han Han. Den Ausklang des Abends bildet ein DJ-Set von Thomas Venker.

„A Better Version of 人“ ist ein gemeinsames Projekt der Goethe-Institute in China, Südkorea und Japan. Neben regelmäßigen Diskussionen, Vorträgen, Konzerten und Workshops zum Thema, ist das Highlight von „A Better Version of 人“ die Technologie-Kunst-Messe A Better Version of You, die im Dezember in Seoul und im März des kommenden Jahres in Peking ausgestellt wird.

NEU Future Festival

NEU ist Chinas erstes, internationales Festival der Zukünfte. In einer zweitätigen Extravaganza bringt NEU innovative Akteure aus Technologie, Musik, den visuellen Künsten, Film und den Medien zusammen, um einen Blick auf die Chancen und Herausforderungen unserer nahen und fernen Zukunft zu werfen.

In Kooperation mit dem Tech Open Air (TOV), Europas führendem Festival für interdisziplinäre Technologien, fand die Auftaktveranstaltung von NEU 2016 in Berlin statt. Über 1000 Zuschauer nahmen damals an den von NEU veranstalteten Diskussionen, Foren und der legendären NEU China Night in Berlins renommierten Club, Ritte Butzke, teil. Jetzt ist NEU, noch größer, noch besser, zurück. Dieses Mal in Peking, wird NEU am 25. Und 26. August Vorträge, Diskussionen, Workshops, Ausstellungen, Konzerte und Parties in und rund um Chinas Hauptstadt veranstalten. Unter anderem im CHAO Hotel, Migas und UCCA.

Thomas Venker (Musikjournalist, Autor und Labelbetreiber)

Thomas Venker

Thomas Venker studierte Soziologie und Politologie an der Universität Stuttgart. Er publiziert seit den frühen 1990er-Jahren für deutsche Tageszeitungen und Monatsmagazine. Außerdem veröffentlichte er diverse Bücher und gab zwischen 1992 und 1999 das Multimediamagazin Harakiri heraus. Von 2000 bis 2014 war er Chefredakteur des Magazins Intro, seit 2010 zudem Director Media Content der Hörstmann Unternehmensgruppe. Seit März agiert er gemeinsam mit Linus Volkmann als Herausgeber und Chefredakteur von Kaput – Magazin für Insolvenz & Pop. Darüber hinaus betreibt Thomas Venker seit den frühen 90er Jahren Labels für elektronische Musik (onitor, Scheinselbständig, Cereal Killers), auf denen u.a. Platten von Sid LeRock, Gustavo Lamas, Takashi Wada, Dj Koze und Luomo erschienen. 2011 gründete er gemeinsam mit dem ehemaligen Tomlab Art Director Jan Lankisch das Label für Künstlerschallplatten Edition Fieber, auf dem bis dato Cosima von Bonin, Kai Althoff, Raymond Pettibon, Terence Koh, John Bock und David Shrigley veröffentlichten. Er schreibt auch heute noch regelmäßig für Spex und Groove Magazin. Thomas Venker lebt und arbeitet in Köln und Berlin.


Marco Donnarumma (Performance Künstler, Musiker, PHD Robotics & KI)

Marco Donnarumma

Mit seinen innovativen Performances stellt Marco Donnarumma in der zeitgenössischen Performance- wie Medienkunst eine große Ausnahme dar. Im Einklang mit neuesten Technologien schaffen seine Werke atmosphärische Synergien, die gleichzeitig intim, stark, tranceartig, aber auch kompromisslos, sinnlich und konfrontativ wirken. Durch die Anwendung neuester Biotechnologien, biophysikalischer Sensorik, aber auch künstlicher Intelligenz und Neurorobotik verleiht Donnarumma dem menschlichen Körper eine  neuartige, erschütternde Intensität. Dabei legt er auch einen besonderen Fokus auf die Wirkmacht von Klang, dessen Körperlichkeit und Intensität er nutzt, um ein Erlebnis von Instabilität, Ehrfurcht,  Schock, aber auch Anziehung zu erzeugen.

Innerhalb einer Dekade hat es Donnarumma mit seinen Performances geschafft eine interdisziplinäre Verbindung zwischen Live-Art, Musik, Biowissenschaft, Computer- und Kulturwissenschaften zu schaffen. Marco Donnarumma promovierte an der Goldsmiths Universität London in den performativen Künsten, Informatik und Körpertheorie. Derzeit ist er Forschungsstipendiat an der Universität der Künste Berlin und steht in enger Zusammenarbeit mit dem Forschungslabor für Neurorobotik in Berlin. 1984 in Neapel, Italien, geboren, lebt und arbeitet Donnarumma in Berlin.


GOOOOOSE (Musiker)

Han Han

GOOOOOSE ist das Nebenprojekt von Han Han, Frontmann Chinas bekanntester Experimental-Rock/Electronic Band „Duck Fight Goose“ und Betreiber des Musiklabels Miniless Recordings, dass sich vor allem auf experimentelle Musik konzentriert. Für seine Musikproduktionen wählt Han Han einen multiinstrumentalen Ansatz, was den Zuhörer oft an einen Ort führt, wo Electronic, Ambient und Rock mit ungewöhnlichen Taktmaßen ihren Einklang finden. Und trotzdem immer auch Antagonisten sind.

GOOOOOSE ist der spirituelle Rückzugsort von Han Han, der derzeit in Shanghai lebt.
 

Zurück