Grey Cube Coming Home – Eine Soundinstallation von Corinna Sigmund

Corinna Sigmund Foto: Lard Buurman

Sa, 23.09.2017 -
Sa, 21.10.2017

Goethe-Institut Peking in „798”

Goethe-Institut China
Originality Square, 798 Art District, Jiuxianqiao Road 2, Chaoyang District
Beijing

Vernissage: 23.09.2017, 16:00
Dauer der Präsentation: 23.09. – 21.10.2017
Ort: Goethe-Institut China
Eintritt frei
 
Coming Home ist ein mehrsprachiges Hörstück um das Thema der Rückkehr an Orte, die einmal eine Heimat waren. Die Autorin Corinna Sigmund sprach mit jungen Erwachsenen aus VR China, Hong Kong, Frankreich und Spanien, die ihre Heimatorte verließen und unter unterschiedlichen Umständen dorthin zurückkehrten. Sei es für einen Besuch, sei es für immer. Die Gespräche fanden in Berlin und Peking über den Zeitraum eines knappen Jahres statt und wurden zum Teil persönlich, zum Teil über das Netz geführt und aufgenommen. Die von der Autorin oft mehrdeutig gestellten Fragen stoßen bei den Gesprächspartnern ein Nachdenken an, in dem sich ihre gegenwärtige Situation reflektiert: Wie fühlt es sich an zurück zu sein? Was ist anders? Was stellst du dir heute unter einem Zuhause vor? Der brüchige Daseinsbereich von einem Leben im Dazwischen wird hörbar. Es sind mindestens zwei Welten, in denen diese jungen Erwachsenen unterwegs sind. Die Stimmen sprechen für sich. Sie kreisen um Themen wie Zugehörigkeit, Raum, Sprache, Verantwortung, Verlust, Veränderung. Die Stimmen verlieren sich, finden sich ineinander wieder und treten in einen indirekten Dialog. Sie werden gestützt im Echo einer neutralen Sprecherstimme, die das Gesagte festhält und gleichzeitig perspektivisch verschiebt.

„Coming Home“ entstand im Zuge einer vom Goethe-Institut China geförderten Residenz am Institute for Provocation in Peking und wurde in Zusammenarbeit mit dem Berliner Klangkünstler Martin Lutz realisiert.
Corinna Sigmund, geboren 1982, schreibt Theaterstücke, Prosa und lebt in Berlin. Sie studierte Komparatistik sowie Philosophie in München und promovierte in Bonn und Paris. Für ihre Arbeit erhielt sie bereits mehrere Preise und Stipendien, zuletzt ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats. Sie schreibt an ihrem ersten Roman. „Coming Home“ ist ihr erstes Hörstück.
 

Zurück