Filmvorführung Le Moulin

LE MOULIN, Regie: Huang Ya-Li LE MOULIN, Regie: Huang Ya-Li

Sa, 23.09.2017

Goethe-Institut Peking in „798”

Goethe-Institut China
Originality Square, 798 Art District, Jiuxianqiao Road 2, Chaoyang District
Beijing

Zeit: 23.09.2017, 17:00
Ort: Goethe-Institut China
Im Anschluss Gespräch mit dem Regisseur Huang Ya-Li und dem Kritiker Dong Bingfeng
Sprache: Chinesisch
Eintritt frei
 
Le Moulin
Dokumentarfilm | Taiwan | 2015 | Japanisch und Chinesisch mit chinesischen und englischen Untertiteln |  Farbe + SW | 162 min
 
„Le Moulin“ beschreibt die in Taiwan in den 1930er-Jahren gegründete, der Moderne verpflichtete Dichtergruppe „Le Moulin“. Das Schicksal der Dichtergruppe zeigt, wie die westliche Kultur des 20. Jahrhunderts, insbesondere die französische Kultur, nach Asien kam, zuerst nach Japan, dann nach Taiwan und welche Haltung die Kunst- und Literaturschaffenden gegenüber dem westlichen Modernismus haben. Welchen Schock versetzte eine avantgardistische Bewegung moderner Literatur den jungen taiwanesischen Lyrikern? Ist die Akzeptanz einer fremden Kultur eine sehr puristische Vorstellung oder aber eine völlig neue hybride Pflanze, die aus dem Boden sprießt, in die sie Wurzel geschlagen hat? Welche Fragen hinterließen diese modernen, in einem kolonial geprägten Umfeld lebenden Literaturschaffenden in ihrem poetischen und literarischen Schaffen ihren Nachkommen? Der Film wurde beim 53. Taipei Golden Horse Film Festival 2015 als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.
 
Huang Ya-Li
Huang Ya-Li, freier Regisseur aus Taiwan, legt seinen Akzent auf die Verbindungs- und Erweiterungsmöglichkeit zwischen Bild und Klang. Seit einigen Jahren dreht er Filme über die japanisierte Zeit in Taiwan. Er verbindet historische Forschung mit dem Medium des Dokumentarfilms, um die Wirklichkeit zu interpretieren und die Beziehung zwischen Taiwan, Asien und der Welt zu untersuchen.
 

Zurück