Frühstück Was essen wir in 30 Jahren?

Was essen wir in 30 Jahren? © Colourbox

So, 18.11.2018

Goethe-Institut Peking in „798”

Goethe-Institut China
Originality Square, 798 Art District, Jiuxianqiao Road 2, Chaoyang District
Beijing

Zeit: 18.11.2018, 8:30 - 10:00
Ort: Agora, Goethe-Institut China
Eintritt frei

Aufgrund der Umweltzerstörung und des starken Bevölkerungswachstums werden wir in Zukunft künstlich erzeugtes Fleisch vielleicht nicht mehr rundheraus ablehnen, sondern es wird zu einem Kompromiss kommen, der für eine nachhaltige Entwicklung erforderlich ist: „Insekten essen“ wird dann so normal sein wie Reis zu essen, und auch Algen werden dann vielleicht auf unserem Teller landen und die Hauptquelle von pflanzlichem Protein für den Menschen bilden …
 
In Zukunft wird die Gentechnik vielleicht die von uns benötigten Nährstoffgemische maßgeschneidert zusammenstellen können. Werden wir „Geschmack“ dadurch neu definieren müssen? Wie werden sich die Zusammensetzung unserer Ernährung und unser Lebensstil verändern?

 
Was essen wir in 30 Jahren? Wir laden Sie herzlich ein, am frühen Morgen des 18. November Ihre Vorstellungen (oder auch praktischen Erfahrungen) davon, wie das Essen der Zukunft ausschauen wird, ins Goethe-Institut mitzubringen und ein etwas anderes Frühstück zu genießen. Während dieses kleinen kulinarischen Experiments können Sie auch Highlights der Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker erleben.
 

Zurück