MEISTERKLASSE MIT Q&A

Wim Wenders, 2004 © Donata Wenders

Sa, 18.05.2019

China Film Archive

Wenhuiyuan Road No. 3, Xiaoxitian, Haidian District, Beijing


Zeit: 18.05.2019, 17:35
Partner/Ort: China Film Archive
Adresse: Wenhuiyuan Road No. 3, Xiaoxitian, Haidian District, Beijing
Gast: Wim Wenders (Filmregisseur)
Moderation: Sha Dan (Programmkurator des China Film Archive), Xu Feng (Professor der Central Academy of Drama)
Sprache: Chinesisch, Englisch mit Simultanverdolmetschung
Teilnahme nur mit Ticket für das vorangehende Screening von „Im Lauf der Zeit“

 „Ich wollte eigentlich ursprünglich Maler werden. Ich habe meine ersten Kurzfilme sozusagen als Fortsetzung der Malerei mit anderen Mitteln gesehen.“

Wim Wenders ist als wichtiger Vorreiter des Neuen Deutschen Films der 1970er Jahre international bekannt geworden und gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des deutschen Kinos der Gegenwart. Neben vielfach preisgekrönten Spielfilmen umfasst sein Werk als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent, Photograph und Autor auch zahlreiche innovative Dokumentarfilme, weltweite Photoausstellungen und zahlreiche Bildbände, Filmbücher und Textsammlungen.

Wie kam Wim Wenders zur Filminszenierung? Welche Bedeutung hat „Erzählen“ in seinem filmischen Schaffen? Welchen Einfluss hatte sein langjähriger Aufenthalt in den USA auf seine Road-Movie-Trilogie? Inwiefern prägt das Unterwegssein das Leben „des Reisenden und dann erst Regisseur oder Fotografen“? Welche Anekdoten gibt es von Wenders, seinen Produktionen und seinen Protagonisten, von Yohji Yamamoto über Pina Bausch bis zu Sebastião Salgado, zu erzählen? Was hält Wenders von der Digitalisierung und wie geht er in seinen Arbeiten mit ihr um?

In der Meisterklasse am 18. Mai öffnet uns Wim Wenders ein Fenster in seine Welt, in sein Leben und Schaffen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, ihm Ihre Fragen zu stellen.

Xu Feng ist Professor des Fachbereichs für Film und Fernsehen an der Central Academy of Drama, und studierte an der Fakultät für Filmwissenschaft der Université de Paris VIII. Er beschäftigt sich vorwiegend mit internationaler Filmgeschichte und Filmtheorie und veröffentlichte bereits zahlreiche wissenschaftliche Fachartikel und Monographien. Xu Feng arbeitet zudem als Kurator und Berater im Bereich Film. Zu seinen Arbeiten als Filmemacher zählen Folgende: „Soul Searching“von  Wanma Tsaidan, „The Sun Beaten Path“ von Sonthar Gyal, „The Call of the Mountains“ von Zou Yalin, „The Master“ von Xu Haofeng, „Three Adventures of Brooke“ von Yuan Qing (Sissi Deng) und weitere.

 

Zurück