Workshop Tanzworkshop: Jetzt und Hier / Das Entstehen von Tanz & Choreographie

Tanzworkshop: Jetzt und Hier © Jan Burkhardt

Di, 30.07.2019 -
Sa, 03.08.2019

Beihe Dance Theater

Liuchuanyuan, Shitoucheng No.69, Nanjing

Zeit: 30.07.2019 – 03.08.2019, täglich 14:00 – 18:00

Partner/Ort: Beihe Dance Theater

Workshopsleiter: Jan Burkhardt

Tutor: Francesco D'Amelio

Assistentin: Zhang Haitang

Adresse: Liuchuanyuan, Shitoucheng No.69, Nanjing

Sprache: Englisch mit chinesischer konsekutiver Übersetzung

Teilnahme auf Anmeldung unter https://f.wps.cn/form-write/7NU3ZlaT/ erforderlich

Abschlusspräsentation und –Gespräch zum Tanzworkshop
Zeit: 03.08.2019, 19:00 – 20:30
Zu Gast: Jan Burkhardt & Jiawei Wang
Ort: Beihe Dance Theater, Liuchuanyuan, Shitoucheng No.69, Nanjing
Sprache: Englisch mit chinesischer konsekutiver Übersetzung
Eintritt frei
 

Mit Unterstützung des Goethe-Instituts China findet der Tanzworkshop „Jetzt und Hier / Das Entstehen von Tanz & Choreographie“ vom 30. Juli bis 3. August 2019 im Beihe Dance Theater in Nanjing statt.

 

Im Tanz wie in jeder performativen Disziplin ist das Präsent-Sein das entscheidende Moment jeglicher Handlung. Tanz existiert stets im Zeit-Raum-Gefüge des „jetzt und hier“ und im performativen Kontext sind auch die Zuschauenden unmittelbar im „jetzt und hier“ Teil dieses Gefüges.

 Der Fokus des fünftägigen Projektes liegt auf der Sensibilisierung der Sinneskanäle, dem Bewusstmachen der Gegenseitigkeit von Wahrnehmung und Aktion und den sich manifestierenden Ausdrucksformen von Bewegungsmaterial, Raumkonstellationen und Zeitlichkeit. Aus all diesem webt sich ein Geflecht, in welchem sowohl die Protagonisten untereinander als auch Zuschauende im Verhältnis zu diesen (und umgekehrt) sich in Wahrnehmung und Sinnschöpfung hineinbegeben und positionieren. Neben den entstehenden Affekten sind zeitgleich immer auch unsere virtuellen Kapazitäten im Spiel: Assoziationen, Emotionen, Interpretationen, Sinnschöpfung und -Verwerfung. All diese speisen sich zurück ins performative Machen und lassen dadurch einen stetigen Fluss von Bewusstsein und Intuition, von Machen und Wahrnehmen, von Geben und Nehmen zirkulieren: ein Raum-Zeit-Kontinuum, in welchem die Praktizierenden sich als Vermittler dieses komplexen Gewebes zur Verfügung stellen.

Am letzten Tag des Workshops findet eine Abschlusspräsentation im Beihe Dance Theater statt. Jan Burkhardt (Tänzer, Choreograph) und Jiawei Wang (Tänzerin, Choreographin) führen danach ein Gespräch zum Thema „Körperbewegungen und -verhalten in Bezug auf Orte und Umgebung“.

Jan Burkhardt ist Tänzer, Choreograph und Musiker. Er kooperiert international mit diversen Künstlern und Institutionen. Neben seinen Aktivitäten in der freien Szene ist er auch Lehrender in den Studiengängen Tanz in Stockholm, Kopenhagen, Köln und Berlin, wo er mit seiner Familie auch lebt.

Francesco D'Amelio arbeitete als Theaterschauspieler am CSA Actors Center Studio in Mailand und studierte systematisch das Stanislavsky-System und die Strasberg-Methode. Nach seinem Abschluss arbeitete er zwei Jahre in der Firma Teatro Pane e Mate in Mailand. Die Begegnung mit Julie Anne Stanzak vom Wuppertaler Tanztheater Pina Bausch weckte sein Interesse am Tanz. Seine Faszination für das Tanztheater veranlasste ihn, nach Deutschland zu ziehen. In den letzten zwei Jahren im Labor von Eva Karcza studiert er das Verständnis von Release-Techniken und wie sie mit zeitgenössischem Tanz kombiniert werden können. Er konzentriert sich auf den Ausdruck von Handlungen und auf die Erforschung von Tanz und Schauspielkunst.
 

Zurück