Filmvorführung Was bleibt

Was bleibt © Gerald von Foris

Datum: Mi, 28.08.19, 19:00 Uhr

Abteilung Kultur und Bildung

101 Cross Tower, 318 Fu Zhou Road
Shanghai

Was bleibt

Farbe, 88 Min., 2012

Günther und Gitte wohnen in einem noblen Haus im Grünen und freuen sich auf den Besuch ihrer erfolgreichen Söhne: Marko steht am Anfang einer Karriere als Autor, Jakob besitzt im Ort eine Zahnarzt-Praxis. Als Gitte, die seit vielen Jahren an Depressionen leidet, erklärt, sie sei geheilt und nehme ihre Medikament nicht mehr, bricht die scheinbar perfekte Welt auseinander. Die Ehe ihres Sohnes Marko ist gescheitert, Jakobs Praxis schreibt rote Zahlen und ihr Mann Günther hat eine heimliche Geliebte. Als ihre Söhne am kommenden Morgen aufstehen, ist Gitte verschwunden.
Hans-Christian Schmid
Hans Christian Schmid (*1965) ist ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent. Er studierte Dokumentation an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Anschließend war er Stipendiat an der Drehbuchwerkstatt München und absolvierte ein Drehbuchstudium an der University of Southern California in Los Angeles. 1989 drehte er mit „Sekt oder Selters“ seinen ersten Film, eine Dokumentation über süchtige Automatenspieler, der mit einem Preis der unabhängigen Filmtage in Osnabrück ausgezeichnet wurde. Der Durchbruch gelang Hans-Christian Schmid mit seinem Kinofilm „Nach fünf im Urwald“ sechs Jahre später.

Filmografie (Auswahl)
2011-12 / Was bleibt
2008-09 / Sturm
2007-2009 / Die wundersame Welt der Waschkraft
2004-2006 / Requiem
2002-03 / Lichter
1999-2000 / Crazy
1995 / Nach fünf im Urwald
1990 / Das lachende Gewitter
1989 / Sekt oder Selters



 

Zurück