Filmvorführung Die Opfer – Vergesst mich nicht

Die Opfer – Vergesst mich nicht © Die Opfer – Vergesst mich nicht

Datum: Mi, 04.09.19, 19:00 Uhr

Abteilung Kultur und Bildung

101 Cross Tower, 318 Fu Zhou Road
Shanghai

Die Opfer – Vergesst mich nicht

Farbe, 95 Min., 2015/2016

Enver Simsek wird tödlich verletzt, acht Schüsse feuert ein Angreifer auf ihn ab. Die Polizei möchte den Fall so schnell wie möglich lösen, obwohl es kaum Spuren, dafür aber jede Menge Hinweise gibt. Die Ermittler gehen von einem Drogendelikt aus, während Envers Kinder und seine Frau an seine Unschuld glauben. Immer wieder muss die Familie aufs Präsidium und sich zermürbenden Vernehmungen stellen. Als immer mehr türkische Geschäftsmänner mit derselben Waffe wie Enver Simsek ermordet werden, beginnt sich die Familie gegen die Polizei, die immer noch an ein Drogendelikt glaubt, zu wehren.
Züli Aladağ
Züli Aladağ ist ein mehrfach ausgezeichneter deutscher Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor türkischer Herkunft. Er absolvierte mehrere Praktika bei Kurz-, Werbe-, Spiel-, und Dokumentarfilmen als Produktions- und Regieassistent. 1993 begann er als Produzent und Drehbuchautor zu arbeiten. Sechs Jahre später machte er an der Kunsthochschule für Medien in Köln seinen Abschluss. Sein kontroverses Integrationsdrama „Wut“ (2006) wurde unter anderem mit der Goldenen Kamera und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

Filmografie
2016 / Mitten in Deutschland: NSU „Die Opfer – Vergesst mich nicht“
2016 / Im gelobten Land
2015 / 300 Worte Deutsch
2006 / Wut
2005 / Erfroren
2002 / Elefantenherz
1999 / Bevor der Tag anbricht



 

Zurück