Filmvorführung Coming Out

Coming Out © DEFA Stiftung, Wolfgang Fritsche

Datum: Fr, 27.09.19, 19:00 Uhr

Abteilung Kultur und Bildung

101 Cross Tower, 318 Fu Zhou Road
Shanghai

Coming Out

Farbe, 112 Min., 1988/1989

„Coming Out“ ist der einzige Spielfilm der DDR, der sich offen mit dem Thema der Homosexualität beschäftigte. Der Lehrer Phillip lernt Matthias kennen und verliebt sich in ihn. Von da an führt Phillip ein Doppelleben, denn eigentlich lebt er in einer Liebesbeziehung mit seiner schwangeren Kollegin Tanja. Diese soll von Matthias nichts erfahren, und auch Matthias erzählt er nichts von Tanja. Das Versteckspiel geht nicht lange gut: Als Phillips Doppelleben auffliegt, eskaliert die Situation.
Heiner Carow
Heiner Carow war ein deutscher Regisseur und Vizepräsident der Akademie der Künste der DDR. Von 1950 bis 1952 besuchte er die Regieklasse der Deutschen Film AG (DEFA) und war seit 1957 Regisseur bei der DEFA. Zunächst drehte Heiner Carow Jungendfilme, dann mehrere erfolgreiche Gegenwartsfilme („Die Legende von Paul und Paula“, 1972). „Coming Out“ (1988/1989) war eines seiner letzten DEFA-Projekte. Anschließend arbeitete Heiner Carow vor allem für das Fernsehen. Der Regisseur wurde mehrfach ausgezeichnet. Für „Coming Out“ erhielt er auf der Berlinale 1990 den Silbernen Bären. Am 31. Januar 1997 starb Heiner Carow.

Filmografie (Auswahl)
1995-1996 / Fähre in den Tod
1991-1992 / Verfehlungen
1988-1989 / Coming Out
1977-1978 / Bis dass der Tod euch scheidet
1975 / Ikarus
1972-1973 / Die Legende von Paul und Paula
1966-1968 / Die Reise nach Sundevit
1963 / Die Hochzeit von Länneken
1958 / Sie nannten ihn Amigo
1956-1957 / Sheriff Teddy


 

Zurück