Tänzerin | Módulo Migraciones
Natalia Orozco

Natalia Orozco © privat
Choreographin, Forscherin und Tanzmanagerin in Kolumbien. Mit 26 Jahren Erfahrung hat sie sich dem Tanz aus einer breiten Perspektive genähert und versteht ihre Arbeit als kreatives, kritisches, soziales und politisches Handlungsfeld. Sie ist an die choreographische Forschung, Improvisation, Pädagogik aus dem Erkennen des Körpers im Dialog mit anderen Disziplinen wie Philosophie, Psychoanalyse, öffentlicher Politik und kreativem Schreiben entlang gegangen. Diese Wanderung hat es ihr ermöglicht, einen erweiterten, interdisziplinären Zugang zum Tanz zu konfigurieren, der auf die relationalen Praktiken der Künste, auf Erfahrung als Mechanismus für die Flexibilität von Wissen und auf den Körper als politisches Territorium von Subjektivitäten im Aufbau achtet. Derzeit ist sie Teil des Projekts Crea-lo, otros mundos posibles an der Universidad Nacional und arbeitet mit interdisziplinären und transnationalen Projekten wie Event/Horizons, Proyecto Aura und La máquina somática.

Top