Ausstellung Die Kunst verspreche ich niemals aufzugeben!

Die Kunst verspreche ich niemals aufzugeben! © Milica Bilanović

Fr, 05.07.2019 -
Mo, 02.09.2019

Goethe-Institut Belgrad

Knez Mihailova 56
11000 Belgrad

Schaufensterausstellung

Ausstellungseröffnung: 05.07.2019 um 19:30 Uhr

Führung: 13.07.2019 um 13 Uhr
Im Rahmen des Projekts „Gute Gewohnheiten“ des Verbands Remont

Kunstcafé: 02.09.2019 um 20:00 Uhr


Im Juli 2019 beginnt das Goethe-Institut Belgrad mit der Erstellung einer Plattform für Kommunikation, Zusammenarbeit und gegenseitigen Austausch von Student*innen der serbischen und der deutschen Kunstakademien und Kunst(hoch)schulen. Die ersten Schritte in diese Richtung stellen (1) der neueingeführte Studenten-Preis für Visuelle Kunst des Goethe-Instituts Belgrad sowie (2) eine Ausstellung in der hauseigenen Galerie des Goethe-Instituts mit den besten Arbeiten, die zuvor bei den studentischen Jahresausstellungen an Belgrader Kunst(hoch)schulen zu sehen waren. Alle Werke bei dieser Ausstellung kommen in die engere Auswahl für den obenerwähnten Studenten-Preis für Visuelle Kunst. Die Ausstellung als Ganzes soll ihrerseits den akademischen Partnern in Deutschland als möglicher Bestandteil von künftigen Austausch-Projekten angeboten werden.
 
Mit dem Studenten-Preis für Visuelle Kunst des Goethe-Instituts Belgrad soll einmal im Jahr, beginnend mit 2019, eine Studentin oder ein Student der serbischen Kunst(hoch)schulen ausgezeichnet werden, die/der mit ihrer/seiner Arbeit eine ganz besondere Innovationskraft und konzeptuelle Fundiertheit sowie eine hochentwickelte Sensibilität für die Besonderheiten des jeweiligen Mediums beweisen konnte. Darüber hinaus wird von der Preisträgerin oder von dem Preisträger die Bereitschaft erwartet, Experimente zu wagen und die häufigsten Gemeinplätze in Frage zu stellen, auf die sich die Kunstszene zum jeweiligen Zeitpunkt besonders gerne und häufig beruft. Sie/er soll des Weiteren eine ausgeprägte Neigung zur Publikumsarbeit und eine polemische Haltung gegenüber stereotypen Deutungsmustern in der Kunst auf den Tag legen.
 
In der hauseigenen Menjačnica-Galerie des Goethe-Instituts Belgrad wird in diesem Sommer die erste Ausstellung der Nachwuchskünstler*innen veranstaltet, die es in die engere Auswahl für den Studenten-Preis geschafft haben. Im Herbst 2019 – und damit am Anfang der neuen Kunstsaison – wird dann die Preisträgerin oder der Preisträger verkündet und der Ausstellungs-Katalog vorgestellt. Darüber hinaus ist auch ein Podiumsgespräch mit allen beteiligten Nachwuchskünstler*innen geplant.
 
Mit dem neueingeführten Studenten-Preises für Visuelle Kunst möchte das Goethe-Institut Belgrad bei Kunststudent*innen hochindividuelle künstlerische Ansätze, ausgeprägte Experimentierfreundlichkeit bzw. Neigung zur künstlerischen Forschung sowie ernsthafte Bereitschaft zur Hinterfragung von etablierten Paradigmen in der Kunst fördern. Auf diese Art und Weise soll das Bewusstsein dafür gestärkt werden, dass Kunststudent*innen ebenfalls als eigenständige kreative Persönlichkeiten und als vollwertige und wertvolle Gesprächspartner*innen bei allen Diskussionen rund um das Thema Kunst zu behandeln sind und nicht ausschließlich als bloße Dienstleistungsempfänger des Bildungssystems oder gar einer Bildungsindustrie.
 
Die Ausstellung in der Menjačnica-Galerie soll einen kompakten Überblick über die Ideen und Tendenzen bei Nachwuchskünstler*innen in Belgrad und in Serbien bieten sowie einen Einblick in ihre materielle Praktiken bei künstlerischen Schaffensprozessen und in ihre Wechselbeziehungen zu Ausstellungsräumen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse können dann in einem weiteren Schritt mit den Tendenzen und Ansätzen bei den Nachwuchskünstler*innen in Deutschland verglichen werden. Außerdem treten die Nachwuchskünstler*innen durch ihre Teilnahme an der Ausstellung in der Menjačnica-Galerie automatisch in einen hochinteressanten Generationendialog mit ihren etwas älteren Kolleginnen und Kollegen, deren Werke in den vergangenen Jahren ebenfalls dort zu sehen waren.
 
Die Idee eines Studenten-Preises für Visuelle Kunst, die entsprechenden Auswahlkriterien und die Auswahlprozedur haben sich aus den Erfahrungen bei der Ausstellung „Den abgesicherten Modus verlassen” entwickelt, die vom Goethe-Institut Belgrad in Zusammenarbeit mit der Kunsthochschule Belgrad – Fakultät für Bildende Kunst vom 28. Juli bis 15. Juni. 2018 ausgerichtet wurde.

Zurück