Gespräch Kunstcafé: Gordana Belić

Kunstcafé © Goethe-Institut/Biljana Pajić

Do, 18.06.2020

Goethe-Institut Belgrad

Knez Mihailova 56
11000 Belgrad

Anlässlich der Ausstellung „Erbarme dich, mein Gott!“

Mit:
Biljana Jotić, Kunsthistorikerin
Gordana Belić, Künstlerin

Online-Streaming über Facebook und Instagram

Wichtig:
Die Zahl der persönlich anwesenden Besucher des Kunstcafés ist auf 10 begrenzt. Teilnahme erfolgt auf Einladung.

Der Anlass für das Kunstcafé mit der Künstlerin Gordana Belić ist ihre Ausstellung „Erbarme dich, mein Gott!“ in der Galerie „Wechselstube“ des Goethe-Instituts Belgrad. Im Gespräch mit der Kunsthistorikerin Biljana Jotić wird Gordana Belić u. a. über ihr künstlerisches Projekt im Rahmen ihres Doktorstudiums an der Kunstakademie Belgrad sowie über die Beziehung zwischen ihrer Forschung im Bereich der bildenden Kunst auf der einen und der Psychotherapie auf der anderen Seite reden. Wir werden mehr über den visuellen Ausdruck herausfinden, den Belić verwendet, um diese Beziehung zu betonen, sowie über das psychotherapeutische Potenzial der Kunst im Allgemeinen. In ihren Werken und Texten stellt Gordana Belić die Frage, ob Kunst als Therapie fungieren könnte. Wenn ja, wie?

Die eindrucksvolle Ausdrucksform der Künstlerin und die künstlerische Position, die sie vertritt, bilden eine mögliche Antwort auf die Fragen, die sie stellt, sehr gut ab, besonders im Kontext der Pandemie, die in jedem/jeder von uns gewisse Ängste verursacht hat, sowie die Bedürfnis, diesen Ängsten ins Auge zu sehen.

Mehr zur Ausstellung „Erbarme dich, mein Gott!“

Zurück