Stadtspaziergang (AUSGEBUCHT)

Su, 06.11.2021

11:00 - 12:30

Ein Erinnerungsspaziergang rund um den Viktoriaplatz

 

Über den Stadtspaziergang

Unser Spaziergang beginnt und endet an der Statue auf dem Viktoriaplatz und umspannt den weiteren Umkreis der Acharnon- und Michael-Voda-Straße, also den Kern eines einst bürgerlichen Viertels der Mittelschicht, verankert in der Erinnerung ganzer Generationen von Athenern. Wir wollen auf unserem Spaziergang erleben, wie sich die heutige Realität des Viertels darstellt, so wie sie in den vergangenen Jahren von den Gemeinden ausländischer Geflüchteter und Migranten geprägt worden ist, die rund um die Acharnon-Straße leben und arbeiten. Wir gehen parallel zwei Themenbereichen nach: zum einen spüren wir die städtische Architektur in ihren Zeitläuften von 1900 bis heute auf, mit ihren zahlreichen Beispielen neoklassizistischer, eklektischer und moderner Architektur und versuchen zum anderen die zeitgenössische Humangeographie rund um den Victoriaplatz zu verstehen.

Der Stadtspaziergang wird vom Buchautor und Journalist Nikos Vatopoulos durchgeführt.

Über Nikos Vatopoulos

Nikos Vatopoulos wurde 1960 in Athen geboren und arbeitet bei der Zeitung Kathimerini, wo er 1988 als Kulturredakteur angefangen hat. Er hat sich auf Themen der Stadtkultur  spezialisiert und schreibt über viele Aspekte des kulturellen Lebens. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter "Das Gesicht Athens" (Potamos-Verlag, 2002), "Spaziergänge durch Athen" (Metaixmio-Verlag, 2018), "Kleine Straßen von Athen" (Metaixmio-Verlag, 2019), "Wohin auch immer ich reise. Spaziergänge durch 24 Städte" (Metaixmio-Verlag, 2019). Sein neues Buch mit dem Titel "In der Tiefe des Jahrhunderts. Eine Erzählung über Athen" ist kürzlich im Metaixmio-Verlag erschienen.

Die Veranstaltung ist ausgebucht! 

Der Stadtspaziergang findet im Einklang mit den geltenden Covid-19 Maßnahmen statt. Bitte tragen Sie einen Nasen-Mund-Schutz.

Nazad