Film Alles auf Zucker

Alles auf Zucker © Studio / Verleih

Di, 23.02.2016

Alles auf Zucker
Deutschland 2004/5; Spielfilm; Regie: Dani Levi;  95 Min

Jaeckie Zucker ist ein Zocker. Geboren 1947 als Jakob Zuckermann, aber mit dem "jüdischen Club" hat er nach eigener Aussage nichts mehr am Hut. 1961, als die Berliner Mauer gebaut wurde, hatte sich seine Mutter mit Samuel, dem älteren Bruder, nach Frankfurt am Main gerettet, Jaeckie blieb allein zurück. Seither sind sie zerstritten. Als Sportreporter wurde Jaeckie in der DDR ein Star, aber die Wende hatte seine Karriere zerstört. Er hält sich mit Billard und allerlei Glücksspielen über Wasser. Aber das Glück scheint den Mann verlassen zu haben.
Zum Begräbnis der Mutter erhält Jaeckie Zucker Besuch von seinem orthodoxen Bruder Samuel Zuckermann und dessen Familie. Während der Trauerfeiern bestreitet Jaeckie heimlich ein Billard-Turnier, um mit der Siegprämie seine Schulden zu bezahlen …

Auszeichnungen:
Deutscher Filmpreis 2005
  - Lola, Beste Musik
  - Lola in Gold, Bester Spielfilm
  - Lola, Bester Hauptdarsteller
  - Lola, Bestes Kostümbild
  - Lola, Bestes Drehbuch
  - Lola, Beste Regie
Festival des Deutschen Films, Madrid 2005: Publikumspreis
Verband der Deutschen Filmkritik 2005:Preis der deutschen Filmkritik, Bestes     Drehbuch
Club der Berliner Filmjournalisten 2005: Ernst-Lubitsch-Preis, Beste komödiantische Leistung
European Film Smiles Festival, Mladá Boleslav (Tschechien) 2005
Hauptpreis, Bester europäischer Film

Zurück