Lesung Autorenlesung mit Elsie Slonim

Apples for Sale © Rebecca Sampson

Mi, 29.11.2017

Goethe-Institut Nikosia

21 Markou Drakou
Neben dem alten Hotel Ledra Palace an der „Grünen Linie“
1102 Nikosia

Anlässlich des 100. Geburtstag von Elsie Slonim lädt das Goethe-Institut Zypern zu einer Lesung und Autorengespräch am Mittwoch, den 29. November 2017 um 19.00 Uhr im Veranstaltungssaal des Goethe-Instituts in der Bufferzone neben dem Ledra Palace Hotel ein.
 
Alfred Woschitz vom Kulturverein Welt&Co in Wien wird das Gespräch mit Elsie Slonim führen und aus ihrem Buch Vom Brot im Meer - Die ersten hundert Jahre der Elsie Slonim lesen.
 
Dieses bemerkenswerte Buch ist das Protokoll einer langen Reise. Es zeichnet ein Leben nach, das ein Jahrhundert umfasst und von Vertreibung, Exil und persönlichen Rückschlägen gekennzeichnet war. Es zeigt die Ohnmacht des Einzelnen gegenüber den politischen Wirren eines Jahrhunderts, aber auch den unbändigen Willen, stets von neuem zu beginnen.
Elsie Slonim, 1917 in New York geboren, wuchs in Baden bei Wien auf. Sie hat zwei Weltkriege, mehrere Wirtschaftskrisen, den Nationalsozialismus, eine Evakuierung von Zypern nach Palästina, und schließlich, nach ihrer Rückkehr auf die Insel, die türkische Invasion auf Zypern 1974 miterlebt.
Seit 1974 lebt sie inmitten der militärischen Sperrzone des von der Türkei besetzten Nordteil Zyperns, als einzige Zivilperson, beschützt und bewacht von jenen, die ihr alles genommen haben.

Die Bücher Elsie Slonims sind ein Zeitzeugnis, Mahnung und auch eine Kraftquelle, in einer Zeit, in der so manches, das in Europa scheinbar für immer Garant für Frieden und Freiheit gewesen zu sein schien, ins Wanken gerät und sich der Nationalismus wieder überall erhebt.
 
Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit Verlagshaus Hernals und Verein Welt&Co/Kulturverein aus Wien, der Österreichischen Botschaft und dem Goethe-Institut Zypern.

Elsie Slonim Ahead of Time © Verlagshaus Hernals

Zurück