Berlinale Selection 2020 Kokon

Szene aus dem Film „Kokon“ © Edition Salzgeber, DFF

Fr, 20.11.2020

Goethe-Institut Nikosia

21 Markou Drakou
Neben dem alten Hotel Ledra Palace an der „Grünen Linie“
1102 Nikosia

Im Rahmen der „Wochen der deutschen Sprache“

Coming-of-Age // 95 Minuten // 2020 // Regie: Leonie Krippendorff
Altersfreigabe FSK 16

Berlin-Kreuzberg ist ihr Mikrokosmos. Überall ist Nora, die stille Beobachterin, mit dabei: Party, Schule, Freibad, Hausdach, Wohnung. Im Schlepptau ihrer großen Schwester und deren Freund*innen zieht sie um die immer gleichen Häuserblocks und fängt Eindrücke ein, die sich im sommerlichen Licht überblenden. Mädchen, die schlank und schön sein wollen. Jungs, die Sprüche klopfen – manchmal verliebt, oft provozierend. Fiese Handykameras und zerbrechliche Teenager*innen. Doch Nora hat ihren eigenen Blick auf die Welt, und als sie Romy kennenlernt, weiß sie, warum. Jetzt liegt Musik in der Luft, Noras Körper verändert sich und die Raupen spinnen ihre Kokons.

Auszeichnungen

2018 wurde das Drehbuch für Kokon für die Berlinale Talents Script Station 2018 ausgewählt.

Schauspieler*innen: Lena Urzendowsky, Jella Haase, Lena Klenke, Elina Vildanova, Anja Schneider

Leonie Krippendorff

Portrait Leonie Krippendorff Geboren 1985 in Berlin. Von 2009 bis 2016 studierte sie Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf. Ihr Abschlussfilm Looping war für zahlreiche nationale und internationale Filmpreise nominiert und wurde mehrfach ausgezeichnet. Aktuell schreibt sie an zwei neuen Spielfilmprojekten. Das Magazin Variety wählte sie zu den „10 Europeans to Watch 2020.“

Zurück