Literatur Tschechisch-deutsche Residenzen in Brno und Leipzig

Ahoj Leipzig
Ahoj Leipzig | Ahoj Leipzig

Einmonatliche Residenzaufenthalte für je fünf Autoren aus der Tschechischen Republik und aus Deutschland.
 

Die Mährische Landesbibliothek hat in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse, der Stadt Leipzig (Kulturdezernat), dem Goethe-Institut Tschechische Republik und der Stadt Brno anlässlich des Gastlandauftritts der Tschechischen Republik auf der Leipziger Buchmesse 2019 und des Tschechischen Jahres in Leipzig (von Oktober 2018 bis November 2019) einmonatliche Residenzaufenthalte in Leipzig und in Brno für je fünf Autoren aus der Tschechischen Republik und aus Deutschland für Schriftstellerinnen und Schriftsteller (Prosa, Kinderliteratur, Poesie, nonfiktionale Literatur, Sachbuch und andere Genres) ausgeschriben.

Die Aufenthalte sind im Zeitraum von August 2018 bis Januar 2019 vorgesehen. Die Aufenthalte sollen den Autoren Möglichkeit zur konzentrierten und kreativen Arbeit in der anregenden Atmosphäre von Brno / bzw. Leipzig bieten.

Neben der Arbeit an dem eingereichten Projekt, wird von den Teilnehmern ein kurzer Text (Erzählung,
Essay, Feuilleton, Blog u.a.) erwartet, der von Brno/ bzw. Leipzig inspiriert sein wird.



Aus 56 deutschen Bewerbungen wurden die folgenden fünf Autorinnen und Autoren ausgewählt und von Leipzigs Buchmesse-Direktor Oliver Zille auf der Prager Buchmesse Svět knihy am 10.05.2018 bekannt gegeben:
 
- Luise Boege, geboren 1985 in Würzburg, Publikation u.a.: „Exorzismus in Polen. Die Schönheit der Wüste“. Verlag parasitenpresse 2018
 
- Bettina Hartz, geboren 1974 in Berlin, kuratiert eine Veranstaltungsreihe zum Prager Frühling im Literaturhaus Berlin, Publikation u.a. „Auf dem Rad - Eine Frage der Haltung“. DVA 2012
 
- Bernhard Setzwein, geboren 1960 in München, Publikation u.a.: „Einen Moment bitte! Oder zwei? Begegnungen über die bayerisch-böhmische Grenze“, gemeinsam mit Herbert Pöhnl und Johannes H. Haslinger. Pustet Verlag 2017
 
- Roman Israel, geboren 1979 in Löbau, Publikation u.a.: „Flugobst“. Luftschacht Verlag 2017
 
- Isabelle Lehn, geboren 1979 in Bonn, Publikation u.a.: „Binde zwei Vögel zusammen“. Eichborn 2016


Aus 29 tschechischen Bewerbungen wurden die folgenden fünf Autorinnen und Autoren ausgewählt und von Jan Wittenberg, Goethe Institut Prag, verkündet:
 
- Petr Borkovec, geboren 1970 in Louňovice pod Blaníkem, Publikation u.a.: „Lido di Dante“, Fra 2017
 
- Lucie Lomová, geboren 1964 in Prag, Publikation u.a.: „Anča a Pepík“, Práh 2017
 
- Iva Pekárková, geboren 1963 in Prag, Publikation u.a.: „Multikulti pindy jedný český mindy“, Mladá fronta 2016
 
- Kateřina Tučková, geboren 1980 in Brünn, Publikation u.a.: „Vitka“, Host 2018
 
- Jaromír Typlt, geboren 1973 in Nová Paka, Publikation u.a.: „Za dlouho“, Argo 2016