Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Soziale Plastik© Lutz Mommartz

Themenraum
Beuys100

In Joseph Beuys‘ Jubiläumsjahr setzen wir uns mit den politischen, sozialen und ökologischen Fragestellungen des Künstlers auseinander. Erfahren Sie hier mehr über den Künstler, sein Werk und unsere Veranstaltungen.
 


Veranstaltungen

Beuys verstehen

Virtuelle Galerie „Beuys verstehen“

„Beuys verstehen“ ist der Titel einer virtuellen Galerie der Goethe-Institute Warschau und Prag. Sie ist in Kooperation mit dem Kuratorenteam von beuys2021 entstanden und wurde von dem Berliner XR-Unternehmen ZAUBAR produziert.

Mehr über die virtuelle Galerie Die Kuratoren und das Produktionsteam der virtuellen Galerie

Beuys will be Beuys © Eugen Korda

Slowakei
Beuys will be Beuys

Das Goethe-Institut der Slowakei veranstaltet Online-Diskussionen und Vorträge über Joseph Beuys.

Beuys verstehen Foto: CODA Museum Apeldoorn, Die Niederlande / Grafik: beton

Polen
Beuys verstehen

Das polnische Goethe-Institut veranstaltet Online-Vorträge und Filmvorführungen zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys.


Videoreihe #aboutbeuys

Die Erde spricht © beuys2021

Podcast
"Die Erde spricht": Neuer Podcast von Beuys2021 und Goethe-Institut

Am 12. Mai jährte sich der Geburtstag von Joseph Beuys zum 100. Mal. Zum Jubiläumsjahr finden zahlreiche Veranstaltungen sowohl in Deutschland als auch an den Goethe-Instituten im Ausland statt. Eines der zentralen Kooperationsprojekte zwischen dem Team von beuys2021 und dem Goethe-Institut ist der Podcast „Die Erde spricht“. Unterschiedliche Perspektiven aus Deutschland und dem Ausland beleuchten in einer kritischen Analyse die heutige Relevanz von Beuys, seinem Schaffen und den Auswirkungen auf Kulturschaffende weltweit.


Artikel zum Thema


Beuys in Bildern

  • Joseph Beuys in Düsseldorf, 23. 11. 1972 © ČTK/DPA/Bernd Müller
    Joseph Beuys in Düsseldorf, 23. 11. 1972
  • Zwei der international bekanntesten Künstler der Nachkriegszeit treffen sich in Deutschland: Der US-amerikanische Künstler Andy Warhol (r) und der deutsche Kunstprofessor Joseph Beuys (l) (03.03.1982) in Berlin vor Warhols Werk „Portrait Joseph Beuys“. © ČTK/DPA/Giehr
    Zwei der international bekanntesten Künstler der Nachkriegszeit treffen sich in Deutschland: Der US-amerikanische Künstler Andy Warhol (r) und der deutsche Kunstprofessor Joseph Beuys (l) (03.03.1982) in Berlin vor Warhols Werk „Portrait Joseph Beuys“.
  • Porträt des deutschen Künstlers und Kunstprofessors Joseph Beuys, abgebildet im November 1979. © ČTK/DPA/Dürrwald
    Porträt des deutschen Künstlers und Kunstprofessors Joseph Beuys, abgebildet im November 1979.
  • In einen acht Meter langen Einbaum überquert Joseph Beuys den Rhein und kehrt symbolisch zur Kunstakademie zurück (20.10.1973), welche er ohne vorherige Ankündigung aufgrund der Besetzung des Sekretariats aus Protest gegen die Ablehnung von Studenten verlassen musste. © ČTK/DPA/Roland Scheidemann
    In einen acht Meter langen Einbaum überquert Joseph Beuys den Rhein und kehrt symbolisch zur Kunstakademie zurück (20.10.1973), welche er ohne vorherige Ankündigung aufgrund der Besetzung des Sekretariats aus Protest gegen die Ablehnung von Studenten verlassen musste.
  • Professor Joseph Beuys (r) baut seine Installation „ArtHoney“ während der documenta 6 in Kassel auf. Durch das Rohrsystem zirkuliert eine Flüssigkeit, die Honig ähnelt. © ČTK/PICTURE ALLIANCE/dpa
    Professor Joseph Beuys (r) baut seine Installation „ArtHoney“ während der documenta 6 in Kassel auf. Durch das Rohrsystem zirkuliert eine Flüssigkeit, die Honig ähnelt.

Medien zu Beuys

Bücher Beuys © Goethe-Institut

Prag
Beuys in der Bibliothek

Weitere Bücher und Medien zu Joseph Beuys finden Sie in unserer Bibliothek. 


Links zum Thema

Top