Der geilste Tag

Der geilste Tag
Foto: Bontonfilm

Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer sind in der Komödie „Der geilste Tag“ sterbenskrank. Um nicht deprimiert auf ihren letzten Tag zu warten, entschließen sie sich zu einer Reise. Seit 11. August 2016 ist die deutsche Produktion im tschechischen Kino zu sehen.

Nachdem der Draufgänger Benno (Florian David Fitz) sein Bewusstsein verliert, wird er mit einer Überlebenschance gleich null ins Hospiz eingeliefert. Dort lernt er den ebenfalls sterbenskranken Andi (Matthias Schweighöfer) kennen, der einen Internetblog über seine Krankheit führt. Aus unterschiedlichen Motivationen heraus entscheiden sie sich schließlich, vor ihrem Tod noch den „geilsten Tag“ ihres Lebens zu genießen. In fester Überzeugung, nichts mehr verlieren zu können, ergaunern sie sich Geld und reisen bis nach Südafrika. Nach ihrem dortigen Road-Trip möchten sie ihr Leben ohne weiteres Leiden beenden, doch es kommt alles anders als gedacht…
 
Witzig, komisch und auch skurril ist „Der geilste Tag“ trotz vieler deutscher Klischees ein unterhaltsamer und kurzweiliger Film. Mit guter Musik untermalt, widmet er sich auch auf einfühlsame Art und Weise dem ernsten Thema des Sterbens.
 
Regisseur und Drehbuchautor Florian David Fitz hat für das Drehbuch dieses Jahr den ROMY in der Kategorie „Bestes Buch Kinofilm“ erhalten. Der Film ist eine Produktion von Matthias Schweighöfer, Dan Maag und Marco Beckmann in Co-Produktion mit Florian David Fitz, Klaus Dohle und Warner Bros. Film Productions Germany. Ausführende Produzentin ist Hannah Lea Maag.