Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
 © Tomáš Chlud

Themenraum
MarxKarlMay

Zwei große deutsche Erzähler zum ersten Mal zusammen in einem Raum. Der eine stand für linke Theorien, die die Welt verändern sollten, der andere wurde zu einem der meistgelesenen deutschen Autoren. Der Themenraum gibt Anstoß zum Nachdenken über diese bedeutenden Figuren der deutschen Kultur.

Begleitprogramm

 © Vosto5 Vosto5: Karl Mays letzter Schuss

Eine zwanglose Lesung aus Karl Mays Indianerromanen in einer Fassung des Theaterensembles Vosto5


Karl Marx

Philip Banse im Gespräch mit ...

Paula-Irene Villa, Soziologin an der LMU München Filmstill: pengfilm © Goethe-Institut

„Marx hat in seiner Analyse des Kapitalismus einen blinden Fleck“

Über Marx und wie er Tätigkeiten im Haushalt oder Kindererziehung zur Natursache marginalisiert und nicht als Arbeit erkennt, diskutiert Soziologin Paula-Irene Villa mit Philip Banse.

Christina Morina im Gespräch mit Philip Banse Filmstill: pengfilm © Goethe-Institut

„Marx hätte die DDR wohl nicht gefallen"

Wer verbreitete marxistische Ideen schon zu Marx' Lebzeiten? Und wie hätte Marx zur DDR gestanden? Diese und weitere Fragen, diskutiert Historikerin Christina Morina mit Philip Banse.

Stephan Lessenich im Audimax der LMU München Filmstill: pengfilm © Goethe-Institut

„Wir werden eine neue Form der Spaltung erleben“

Wie ändert sich unsere Gesellschaft und unser Arbeitsleben mit der Digitalisierung? Was sagt Marx dazu und ist das bedingungslose Grundeinkommen eine Lösung? Soziologe Stephan Lessenich im Gespräch mit Philip Banse.

Dramaturg Carl Hegemann in Berlin. Filmstill: pengfilm © Goethe-Institut

„Die Erlösung kann man mit Marx nicht haben“

Ist denn der Mensch in der Lage sich und die Gesellschaft zu verändern? Eine von vielen Fragen, die Philip Banse und Dramaturg Carl Hegemann in ihrem Gespräch erörtern.

Alexander Kluge – Triptychon

Marx-Triptychon Kluge Filmstill: © Alexander Kluge

Videokunst von Alexander Kluge
Marx-Triptychon

Der Filmemacher Alexander Kluge hat zum 200. Geburtstag von Karl Marx ein Videokunstprojekt gemacht: das Marx-Triptychon.

Straßeninterviews in Prag und Berlin

 © Goethe Institut

Passanten in Prag und Berlin erzählen davon, was ihnen zu Karl Marx einfällt.


Karl May

Straßeninterviews in Prag und Berlin

 © Goethe Institut

Passanten in Prag und Berlin erzählen davon, was ihnen zu Karl May einfällt.


Begegnung in Comics


Partner