Künstlerin Patricia Dauder

Ground workshop
© Patricia Dauder

Residenz: 5.1.–2.2.2018
Die Residenz von Patricia Dauder wird von Are und MeetFactory organisiert.

Patricia Dauder (geb. 1973) ist eine Künstlerin aus Barcelona. Ihre Arbeit umfasst das Sehen und Repräsentieren des nicht Sichtbaren. Die Studien und Experimente mit Formen, Materialien und Strukturen stellen die Mittel dar, durch die die Künstlerin ihre Empfindungen über den Raum und das Vergehen der Zeit wahrnimmt, interpretiert und projiziert. Die Endergebnisse, die in einer Vielzahl von Medien vorkommen – Zeichnungen, Filme, Textilien, Objekte oder Fotografien – sind das Ergebnis eines langen Prozesses, in dem ein Dialog zwischen der Beobachtung der Welt, der Abstraktion von Wahrnehmungen und der materiellen Manipulation entsteht. Präsenz und Abwesenheit, das Ganze und das Fragment, Masse und Leere, Abfall und Spuren in der Natur und in von Menschen gemachten Objekten, sind Konzepte, die sich in fragilen Formen widerspiegeln, die nach aufeinanderfolgenden Prozessen des Tuns, Wiederholens, Hinzufügens und Substrahierens entstehen.

Dauder hat an der Facultat de Belles Arts in Barcelona und im Ateliers Arnhem in den Niederlanden studiert. Seit 1998 wurde ihre Kunst in ganz Europa gezeigt, auch in den USA und Kanada. Einige ihrer aktuellen Ausstellungen: Terra Incognita, Centro de artes Contemporâneas, Sâo Miguel, Açores, Portugal (2017); Recinto, MARCO, Vigo, Spain (2015); Formes Absents, ProjecteSD, Barcelona, Spain (2015); Villa Toronto, Toronto, Canada (2015); The Second Image, Museu Serralves, Porto, Portugal (2012); Studio 03, Galerie Van der Mieden, Antwerp, Belgium (2012); Object Fictions, James Cohan Gallery, New York, USA (2012); 1979: a Monument to Radical Moments, La Virreina, Centre de la Imatge, Barcelona (2011); Test Transmission, Artspace, Auckland, New Zealand (2011); Patricia Dauder; Dani Gal, Galerie Kadel Willborn, Kalsruhe, Germany (2010); /Orbital, Fundació Suñol, Barcelona, Spain (2009); Art Statements / Art Basel, Basel, Switzerland (2009).