Markus Orths
Das Zimmermädchen

 © Schöffling und Co.
Lynn Zapatek, eigentlich Linda Maria Zapatek, 1975 geboren, einsfünfundsechzig groß, ekelt sich vor Zeitungen, läuft bei herrlichstem Sonnenschein mit dickem Pullover im Park herum, rennt im Kaufhaus hin und her, um die gleichen Waren in den Einkaufswagen zu legen wie Kunden, die tatsächlich etwas kaufen. Kein Zweifel: Diese Frau ist verwirrt. Außerdem wurde sie von ihrem Freund Heinz verlassen und kehrt nach sechsmonatiger stationärer psychotherapeutischer Behandlung wieder zurück in ihre Wohnung. Ihr Problem: Sie ist putzsüchtig. Zwanghaft. Da kommt ihr ein Job als Zimmermädchen gerade gelegen. Lynn ist fasziniert von den Dingen, die die Hotelgäste hinterlassen. Ihre Obsession geht schließlich so weit, dass sie sich unter den Betten versteckt und die Gäste heimlich beobachtet.

Markus Orths (*1969) studierte Philosophie, Romanistik und Englisch. Seine Erfahrungen als Lehrer fließen in den von der Kritik heftig diskutierten Roman Lehrerzimmer (2003) ein. Seine Erzählungen und Romane wurden mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u. a. mit dem Förderpreis des Marburger Literaturpreises (2003), dem Heinrich-Heine-Stipendium (2006), dem Walter-Scott-Preis (2006) und dem Telekom-Austria-Preis in Klagenfurt (2008).


Orths, Markus
Das Zimmermädchen
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN: 9783895610998
137 Seiten

Der Titel im Katalog der Bibliothek und in der Onleihe des Goethe-Instituts Prag
 

Top