Film Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen

Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen © Constantin Film Verleih GmbH_Gordon Muehle

Mi, 11.03.2020

Goethe-Institut

Masarykovo nábřeží 32
110 00 Prag 1

Timm Thaler hat eigentlich keinen Grund zu lachen. Seine Mutter lebt nicht mehr und bald darauf stirbt auch sein Vater. Dennoch lacht er gern und oft und steckt sein Umfeld mit seiner guten Laune an. Das ruft den dämonischen Baron Lefuet auf den Plan: Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, gewinnt  er dafür in Zukunft jede Wette. So wird der arme Junge unermesslich reich – und gleichzeitig arm, denn ohne sein Lachen ist er ein anderer Mensch. Seine einzige Rettung: Wenn der Baron eine Wette verliert, muss er Timm sein Lachen zurückgeben…

Andreas Dresens aufwendige Adaption des gleichnamigen Beststellers von James Krüss aus dem Jahr 1962 vermittelt vor allem eine Botschaft: Nichts ist es wert, seine Seele dafür zu verkaufen.

Deutschland, 2016
Regie: Andreas Dresen
Länge: 102 Min.
Ohne Altersbeschränkung
Anmeldung: Thomas.Freundorfer@goethe.de

 

Materialien für den Unterricht:
visionkino.de

Zurück