Kino Goethe B-Movie

B-Movie © DEF Media GmbH

Mi, 25.04.2018

Goethe-Institut

Masarykovo nábřeží 32
110 00 Praha 1

Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989

Der Film B-Movie wurde in Tschechien zum ersten Mal im Rahmen von DAS FILMFEST aufgeführt und danach regelmäßig in unseren Partnerkinos gezeigt. Das diesmalige Kino Goethe wird zusammen mit dem Kollektiv XYZ organisiert. Vorgestellt wird der Film von dem Hauptprotagonist, Musiker und Journalist Mark Reeder. Nach der Vorführung wird eine kleine Podiumsdiskussion eröffnet.
 
DE 2015, 93 Min., R: Jörg A. Hoppe, Klaus Maeck, Heiko Lange
Der blasse Blixa Bargeld füllt seine Gäste in der Bar Risiko ab. Der ernste Nick Cave präsentiert seine Sammlung „deutscher Gotik“ in seiner Berliner Wohnung. Die hippe Gudrun Gut erstellt eine Liste mit Clubs, die man auch noch um zwei Uhr Früh besuchen kann. Zwischen diesen heute berühmten Namen, zwischen Alt und Neu, England und Deutschland, bewegt sich der Musiker, Promoter und Journalist Mark Reeder aus Manchester. Sein Interesse für die neu entstehende Musikszene verschlägt ihn Ende der 70er Jahre nach West-Berlin und seinen zehnjährigen Aufenthalt zeichnet er mit der Kamera auf....

Die umfangreiche Dokumentation ist gleichzeitig eine essayistische Liebeserklärung an eine Zeit, von der der Genius loci Berlins noch heute zehrt. Auf der Berlinale 2015 lief der Film in der Sektion Panorama und erhielt den Heiner-Carow-Preis.
 
Kein Film hat den typischen Sound dieser Zeit so authentisch festgehalten wie dieser.
- epd Film
 

Zurück