Lesung Christian Duda: Gar nichts von allem

Christian Duda © Ferdinando Iannone

Do, 09.05.2019

Výstaviště Praha Holešovice

Výstaviště 67
170 90 Prag 7

Jugendliteratur

Ein Jugendbuch über die schwierige Situation eines Kindes arabischer Immigranten.

Ein Buch für Jugendliche über Erwartungen, Ängste und die große Kraftanstrengung, seinen eigenen Weg zu gehen. Die Lesung richtet sich an Jugendliche zwischen 9 und 99.

Christian Duda (*1962, Graz) hat ägyptische Wurzeln und wurde in Österreich geboren. Er studierte Philosophie, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte in Stuttgart. Heute lebt er in Berlin und schreibt Literatur für Kinder und Jugendliche. Seit den 80er Jahren war Christian Duda an verschiedenen deutschen Bühnen als Regieassistent und Regisseur tätig und schrieb für Film und Bühne. 2000 erschien sein Debütroman Klar. Es folgten weitere Titel, auch Bilderbücher, beispielsweise Elke (2015). Die kindliche Ausdrucksweise wird in Dudas Werken auch sprachlich nachgeahmt. Für sein Werk wurde Duda mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Das Jugendbuch Gar nichts von allem erschien 2017. Aus der Sicht seines jungen Titelhelden thematisiert Christian Duda die schwierige Situation eines Migrantenkindes in der Bundesrepublik der 70er Jahre. Magdi ist 11 Jahre alt, lebt mit seinen drei Geschwistern, der deutschen Mutter und dem arabischen Vater zusammen. Von allen Seiten begegnet er Feindseligkeiten: Für die Deutschlehrerin ist Magdi stets der inkompetente Ausländer, daheim wird er vom Vater geschlagen. Magdis Traum: So werden wie sein großes Idol Muhammad Ali. Und zurückschlagen.

Einführung und Moderation: Iva Procházková.

Die Lesung findet im Rahmen des Literaturprogramms Das Buch auf der Prager Buchmesse Svět knihy statt.

Interessierte Deutschlehrkräfte können sich bis zum 5.5.2019 anmelden unter: PragPraktikantProgramm@goethe.de

Zurück