Konferenz 6. Prager Populismuskonferenz

Prague Populism Conference © Prague Populism Conference

Mo, 17.05.2021 -
Mi, 19.05.2021

Online

Die 6. Prager Populismuskonferenz widmet sich der Fragestellung „Was hat sich seit Beginn der Pandemie verändert?“. Ziel der Konferenz ist es, die aktuellen Tendenzen innerhalb der populistischen Parteien und Bewegungen aus verschiedenen Blickwinkeln zu analysieren.
 
Die Corona-Pandemie hat die allgemeine politische Landschaft und den öffentlichen Diskurs grundlegend verändert. Populistische Akteur*innen - innerhalb und außerhalb von Regierungen - mussten auf die neue Realität reagieren und ihre Rhetorik sowie ihren Kommunikationsstil entsprechend anpassen. An diesem Punkt setzt die Konferenz an und fragt: Wie haben die Parteien ihre Programme angepasst? Wie positionieren sich Populisten momentan im Vergleich zu den etablierten Parteien und den Medien? Welche Muster sind erkennbar in der Stigmatisierung bestimmter Gruppen als „Sündenböcke“ für die gegenwärtige Krise? Grundlage für die Diskussionen bilden internationale Fallstudien.
 
Programmübersicht

17. 5. 2021: 18:00–19:30
Auftakt Panel: Populism and the pandemic in Central Europe
 
 
Sprache: Englisch (Übersetzung ins Tschechische)

Redner*innen:
Prof. Dr. Paula Diehl (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)
Prof. PhDr. Ing. Ondřej Císař, Ph.D. (Charles University)
PhDr. Viera Žúborová, Ph.D. (Bratislava Policy Institute)
 
Moderation:
Katarzyna Wielga-Skolimowska (Goethe-Institut Saudi-Arabien)

 
18.–19. 5. 2021
Akademischer Teil der Konferenz
 
18. 5. 2021
9:30 – 10:30 Vortrag von Nonna Mayer: Why the pandemic does not necessarily boost support for populist radical rights: the French case
 
10:45–12:30 Panel I
14:00–15:45 Panel II
16:00–17:45 Panel III
 
19. 5. 2021
9:30–10:30 Vortrag von Danielle Albertazzi: Participation Without Power: Activism, Community and Centralization Among the Populist Radical Right
 
10:45–12:30 Panel IV
14:00–15:45 Panel V

 
19. 5. 2021: 18:00–19:30
Book launch: Populism and Gender Backlash
 
 
Sprache: Englisch (Übersetzung ins Tschechische)

Guests: Adéla Jurečková (Head of Office, Heinrich Böll Foundation, Prague), Martin Mejstřík (co-editor of the book, Faculty of Social Sciences, Charles University in Prague), Anna Grudzinska (Lazarski University), Robert Sata (Central European University), Andrea Petö (Central European University)
 
 
Anmeldung notwendig. Bitte registrieren Sie sich hier.

Die Prager Populismuskonferenz ist eine gemeinsame Veranstaltung der Karlsuniversität, der Heinrich-Böll-Stiftung Prag und des Goethe-Instituts Tschechien.

Zurück