16.06.2019 Wanderung im Nationalpark Eifel

Die Teilnehmenden genießen die Natur
Foto: Goethe-Institut/Jasha Hoppe

Sonntagfrüh ging es mit dem Bus Richtung Eifel. Wir wurden kurz vorher irgendwo im nirgendwo ausgesetzt und dann begann die 13 km lange Wanderung. Auf unserem Weg nach Vogelsang kamen wir am Ort Wollseifen vorbei, ein ehemaliger Truppenübungsplatz, der dann zum Ort der Stille wurde. Das Wetter war hervorragend zum Wandern und die Teilnehmenden wanderten mit voller Freude durch die Natur.

Ein Highlight war die Urfttalsperre, sie wurde Anfang des 20.Jahrhunderts erbaut, um die Urft aufzustauen. Gegen 14 Uhr kamen wir dann an unserem Ziel der Burg Vogelsang an, ehemalige NS-Ordensburg. Hier konnten die  Teilnehmenden ins Museum gehen und die Dauerausstellung Herrenmensch NS-Ordensburgen zwischen Faszination und Verbrechen entdecken.

Jugendkurs Aachen (Juni 2019): Aussicht von der Urfttalsperre
Die Aussicht von der Urfttalsperre aus

Danach ging es wieder zurück in die Jugendherberge, hier wartete schon Grillmeister Robert auf uns mit einer leckeren Auswahl an veganen, vegetarischen und Geflügel-Würstchen, sowie Salaten, Dips und Brot. Das Abendprogramm beinhaltete Waffel backen, Fußball spielen und einen Filmabend. Der Tag war demnach sehr intensiv und die Teilnehmenden waren schön ausgepowert und zugleich vollkommen zufrieden.