08.07.2019 Start in die zweite Woche

Graffiti sprühen
Foto: Goethe-Institut/Valeria Abendroth

Für die Kulturinteressierten Jugendlichen ging der Montag mit einem Besuch im Aachener Dom los. Der Rest von uns konnte entweder Graffiti sprühen oder selbstständig das erste Mal den Campus verlassen und die Stadt erkunden.

Das Abendprogramm war ebenfalls sehr abwechslungsreich, es bestand die Wahl zwischen Fußball spielen, eine „Haka“ Performance einstudieren oder den Film Krabat schauen.

Der Haka, ein ritueller Tanz der Māori.
Der Haka, ein ritueller Tanz der Māori...