13./14.07.2019 Ein ereignisreiches Wochenende

Kölner Lichter
Foto: Goethe-Institut

Das Wochenende steht vor der Tür und damit unsere ersten Ausflüge außerhalb von Köln. Am Samstag fahren wir nach Bonn. Im Haus der Geschichte erleben unsere TeilnehmerInnen verschiedene Abschnitte der deutschen Historie. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit sich in ein kleines Kino zu setzen, welches originalgetreu nachgebaut wurde. Auch der Nürnberger Prozess konnte nachvollzogen werden. Zudem gab es jede Menge Kleidung und andere Utensilien aus den unterschiedlichen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts, die bestaunt werden konnten. Danach durften unsere Abenteurer Bonn in kleinen Gruppen entdecken.

Nach der Ankunft in Köln ruhten wir uns von dem ereignisreichen Tag aus. Am Abend folgte ein weiteres Highlight: die Kölner Lichter. Wir trafen uns 23 Uhr vor der Jugendherberge und wanderten gemeinsam zum Rheinufer. Dort bewunderten wir zuerst die vorbeifahrenden, beleuchteten Schiffe. 23:30 Uhr begann das Feuerwerk über der Hohenzollernbrücke. Das Panorama war fantastisch. Bunte Lichte über dem Kölner Dom erleuchteten den Himmel. Glücklich wanderten wir zurück und konnten uns in den wohl verdienten Schlaf verabschieden.

Feuerwerk über der Hohenzollernbrücke
Das Feuerwerk über der Hohenzollernbrücke | Video: Goethe-Institut/Erkan Akcali

Unser Sonntag startete sehr entspannt mit einem Brunch. Wir wurden verwöhnt mit Rührei, kross gebratenen Würstchen und Pancakes. Gut gestärkt konnten wir uns zu unseren zweiten Ausflug starten. Es geht nach Königswinter. Heute stehen das Aquarium Sealife und eine Wanderung auf den Drachenfels auf dem Programm. In Königswinter trennen wir uns. Die Wasserfreunde unter uns konnten Fische und Meeresbewohner aller Art bewundern und sich von den Wellen beruhigen lassen. Unsere Naturfreunde wanderten zur Burgruine auf dem sagenumwogenen Drachenfels. Unser Weg führte uns durch einen Wald, entlang an einem Schloss und über steile Hänge. Oben angekommen wurden wir mit einem beeindruckendem Panoramablick belohnt. Der Rhein wirkte ganz klein. Nachdem wir uns satt gesehen haben, traten wir den Weg zum Schloss Drachenburg an. Dort angekommen, dürfen die Mädchen und Jungs des Kurses das Schloss auf eigene Faust entdecken. Wir bestiegen hohe Türme und bestaunten die alten Zimmer. Nach zwei Stunden verlassen wir die Vergangenheit und machen uns auf den Rückweg zur Jugendherberge. In Köln angekommen lassen wir dieses ereignisreiche Wochenende mit einem Filmabend, einem Tischtennistunier und Karaoke ausklingen.