12.08.2018 Auf den Spuren deutscher Geschichte

Gedenkstätte KZ Dachau
Foto: Goethe-Institut/Jugendkurs München

Der zweite Sonntag im Jugendkursort München wurde dem Thema Museum und Geschichte gewidmet. Nach einem späten Frühstück (es war ja schließlich ein freier Tag) konnten sich die KursteilnehmerInnen entscheiden, ob sie das BMW-Museum in München ansehen, die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau besuchen oder lieber ihre Freizeit selbst gestalten wollten.

Etwa zehn Personen machten sich auf, die Geschichte des BMWs zu entdecken. 50 Jugendliche entschieden sich, nach Dachau zu fahren: Mit U- und S-Bahn sowie dem Bus fuhren wir zur Gedenkstätte. Dank Audio-Guides hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, das Gelände und Museum zum Konzentrationslager in ihrem eigenem Tempo zu erkunden und die Geschichte auf sich wirken zu lassen. Dieser Besuch wurde auch schon im Unterricht didaktisch vorbereitet und geplant. So hatten die TeilnehmerInnen sowohl theoretisch als auch praktisch einen Zugang zu den Spuren des Nationalsozialismus in Deutschland.

Abends gab es dann einen Themenwechsel: Karaoke! Es wurde munter und auf den verschiedenen Sprachen gesungen, gerappt und performt.

Nie wieder Der Tag in Bildern...