Freizeit

Freizeit; Foto: Plainpicture, Maskot Foto: Plainpicture, Maskot

Unser umfangreiches, attraktives Freizeitprogramm lässt keine Langeweile aufkommen. Das Betreuer-Team sorgt täglich für ein buntes Angebot an sportlichen, kreativen, musischen oder kulturellen Aktivitäten. Wünsche unserer jungen Gäste werden bei ausreichender Nachfrage gerne berücksichtigt.

Die Kinder werden natürlich auch in der Freizeit betreut. Gerne können Kinder ihre sportlichen, musikalischen, künstlerischen oder sonstigen Talente im Kurs einbringen – auch bei unseren groß organisierten Abschlussfeiern.

Zeiten
Nach dem Unterricht, nachmittags, abends und am Wochenende.

Aktivitäten
Sport, Kreatives, Kulturelles – es gibt ein breites Angebot zur Auswahl, je nach Ort, Wetter und Interesse, z.B.:
  • Spiele für die ganze Gruppe, wie Fußball, Volleyball, Basketball, Badminton, Tischtennis, Billard, Schwimmen, Wandern, Rad fahren, Joggen.
  • Batik, Malen, Basteln, Theater spielen, Pantomime, Videos, Disco
  • Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Einkaufsfahrten
  • Grill- und Gartenfeste
  • 4 Ganztagesausflüge an den Wochenenden
Orte
Viele Aktivitäten finden unmittelbar auf dem Campus statt. Weitere Unternehmungen finden in der näheren Umgebung des Kursortes statt. Für die Tagesexkursionen wird in der Regel ein Bus gechartert, bzw. die Bahn genutzt.

Kosten
Die Aktivitäten im Kultur-, Freizeit- und Sportprogramm sind im Kurspreis inklusive.

Höhere Aufwendungen, z.B. Kosten für persönliche Einkäufe wie Souvenirs, elektronische Spiele, Sportschuhe, Kleidung, Spielsachen, Schmuck, Getränke oder Essen während Tagesausflügen richten sich nach den individuellen Wünschen.
Internet an jedem Kursort
An jedem Kursort stehen den Teilnehmern Computer mit Internetzugang zur Verfügung, um mit Eltern oder Freunden zu kommunizieren.

WLAN und Skype gibt es nur an wenigen Kursorten.

Es ist in der Regel nicht erforderlich, einen eigenen Laptop mitzubringen.

Internet gerne, aber nicht immer
In der Regel kann das Internet täglich, aber zeitlich begrenzt genutzt werden. Wir achten auf eine kindgerechte Internetnutzung.
Rückmeldung nach Ankunft
Nachdem ihr Kind gut am Kursort angekommen ist, erinnern wir es, Sie kurz darüber zu benachrichtigen. Teilnehmer, die kein eigenes Handy dabei haben, können eine E-Mail schreiben.

Telefonkontakt überall möglich
An allen Kursorten können Sie mit Ihrem Kind telefonieren. Über Zeiten und Telefonnummern werden die Kinder bei Ankunft informiert.

Sie können sich bei der Kursleitung telefonisch oder per E-Mail nach dem Befinden Ihres Kindes erkundigen. Falls ihr Kind gerade im Unterricht ist oder an einer Freizeitaktivität teilnimmt, können Sie bei der Kursleitung auch gerne eine Nachricht hinterlassen. Ihr Kind ruft Sie dann zurück.

Weniger ist mehr
Kontakt mit Ihrem Kind ist gut und wichtig. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass Kinder und Jugendliche sich schneller eingewöhnen, wenn die Eltern auf zu häufige Anrufe, auf Besuche vor Ort bzw. auf Wochenendabholung verzichten. So sind die Kinder und Jugendlichen ungestört in ihrer neuen Gruppe - und integrieren sich noch besser.
Während die Jugendkurse stattfinden, sind in der Regel deutsche Schulferien, die deutschen Schulen sind geschlossen. Deutsche Familien sind in dieser Zeit oft im Sommerurlaub.

Um dennoch über das Betreuerteam hinaus in Kontakt mit Muttersprachlern zu kommen, werden wir im Rahmen des Unterrichts z.B. Interviews mit Deutschen durchgeführt, die im Kursort wohnen oder arbeiten. Wir organisieren außerdem nach Möglichkeit Besuche von deutschen Jugendgruppen (Fußballspiel) oder Institutionen.