21.08.2019
Willkommen im Casion!

Willkommen im Casion!
Foto: Goethe-Institut

Den sonnigen Mittwoch-Nachmittag verbrachten die meisten Kursteilnehmer wie so oft im Zentrum Berlins – alles wie gewohnt. Doch abends verwandelte sich das Wannsee-Forum in ein lautes und volles Casino! Beim Poker, Roulette, Bingo, und Black Jack konnten die Jugendlichen ihr Geschick beweisen. Das gewonnene Geld konnten die Casino-Besucher für leckeren – natürlich alkoholfreien – Sekt ausgegeben. Wer mutig war, setzte das Geld wieder im nächsten Spiel ein. Wie im richtigen Casino gab es manchmal auch schlechte Neuigkeiten – denn das Geld konnte auch verspielt werden.

Es gab aber auch andere Gelegenheiten, Geld loszuwerden: die Neugierigen unter den Besuchern begaben sich zur Wahrsagerin und ließen sich ihre Zukunft aus den Karten lesen. Einige entschieden sich auch für eine spontane Hochzeit beim ‚Goethe-Pfarrer'! Nach einer wunderschönen Rede mit Hochzeitsmarsch und Kerzen, erhielten die glücklichen Paare ihre Heiratsurkunden und durften zusammen im Casino weiterfeiern.

  • Die Bank teilt das Startkapital und Lose aus. Foto: Goethe-Institut

    Die Bank teilt das Startkapital und Lose aus.

  • Voller Einsatz beim Poker. Foto: Goethe-Institut

    Voller Einsatz beim Poker.

  • Glückliche Gesichter beim Roulette. Foto: Goethe-Institut

    Glückliche Gesichter beim Roulette.

  • Traurige Gesichter beim Roulette. Foto: Goethe-Institut

    Traurige Gesichter beim Roulette.

  • Black Jack! Foto: Goethe-Institut

    Black Jack!

  • Spannung beim Bingo! Foto: Goethe-Institut

    Spannung beim Bingo!

  • Goethe-Pfarrer Julius vor der Zeremonie. Foto: Goethe-Institut

    Goethe-Pfarrer Julius vor der Zeremonie.

  • Goethe-Pfarrer Julius bei einer Trauung. Foto: Goethe-Institut

    Goethe-Pfarrer Julius bei einer Trauung.

Top