23.08.2019
Die letzten Stunden

Rücken stärken in der letzten Unterrichtsstunde
Rücken stärken in der letzten Unterrichtsstunde. | Foto: Goethe-Institut

Heute wurde es emotional! Ganz deutlich konnte man spüren, dass der letzte Tag des Goethe-Kurses angebrochen war. Am Ende der allerletzten Unterrichtsstunde bekam jeder Applaus bei der Überreichung der Teilnehmerurkunden und Zertifikate. So konnten die Jugendlichen noch einmal ihre persönlichen Deutsch-Erfolge mit der gesamten Gruppe teilen und feiern. Dann ging es ab auf die Zimmer. Nachdem die Koffer gepackt wurden, machten sich beinahe alle ein letztes Mal nach Wannsee.

Der Abschlussabend wurde mit einem festlichen Buffet eröffnet. Vorher gab es eine Dankesrede mit kleinen Geschenken für die Küchenangestellten, die drei Wochen lang jeden Tag für die KursteilnehmerInnen und BetreuerInnen lecker gekocht haben.

Im Anschluss trafen sich alle am Flügel, wo man viel Gelächter und Applaus hören konnte. Die BetreuerInnen sangen nämlich ein umgeschriebenes Lied in allen Muttersprachen der Kursteilnehmer. Selbst Sprachen wie Chinesisch, Griechisch, und Ungarisch, die keiner der BetreuerInnen spricht, schreckten sie nicht ab. Im Theatersaal gab es danach die Präsentationen aus dem Projektunterricht. Musikvideos, Podcasts, Interviews sowie gesellschaftskritische Beiträge waren Teil des Programms. Eine Kursteilnehmerin spielte außerdem einige Stücke auf der Querflöte, ein anderer Kursteilnehmer trat mit der Mundharmonika auf. Die Betreuer ergänzten das Programm noch mit einem selbstgeschriebenen Rap über den Jugendkurs.

Zu später Stunde machten sich diejenigen, die noch Energie hatten, mit den BetreuerInnen auf den Weg zur lange angekündigten Abschlussparty. Ein Überraschungs-Partyboot holte die Gruppe an Land ab und fuhr zwei Stunden lang den Wannsee entlang. An Bord war für jeden etwas dabei. Die einen tanzten, die anderen saßen gemütlich beisammen und genossen die kostenlosen alkoholfreien Getränke oder sahen sich den Sternehimmel an. Um Mitternacht kam Teil zwei der Überraschung: das Boot legte an einer Insel an und es gab eine große Pizzalieferung! So wurde nach dem Durst auch der Hunger gestillt.

Foto: Goethe-Institut

Nachdem noch eine Weile auf dem Boot gefeiert wurde, ging es zurück zum Wannseeforum. Dort gab es noch die Möglichkeiten, mit Getränken und Pizza leise weiter zu feiern, sich gegenseitig Briefe und Botschaften zu schreiben und auf die Abfahrt der ersten Kursteilnehmer zu warten. Die Abschiede waren sehr emotional – viele Freundschaften sind in den drei Wochen entstanden und werden sich sicherlich trotz der Distanz noch weiter halten. Samstag-Mittag verabschiedeten sich auch die letzten Kursteilnehmer vom Wannseeforum. Ein wunderschöner Jugendkurs ging zu Ende und es wurde wieder ganz still auf dem Gelände.

  • Leckeres Abschlussbuffet Foto: Goethe-Institut

    Leckeres Abschlussbuffet

  • Kurz vor dem Auftritt des Teams Foto: Goethe-Institut

    Kurz vor dem Auftritt des Teams

  • Musik und Bar unten auf dem Partyboot Foto: Goethe-Institut

    Musik und Bar unten auf dem Partyboot

  • Entspannung an Deck Foto: Goethe-Institut

    Entspannung an Deck

  • Etwas Schlaf nach der Party Foto: Goethe-Institut

    Etwas Schlaf nach der Party

  • Auf Wiedersehen am Flughafen Foto: Goethe-Institut

    Auf Wiedersehen am Flughafen

Wir wollen uns herzlich bei allen KursteilnehmerInnen für die lustigen, kreativen, sportlichen, lauten und leisen Momente bedanken!

Top