Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Freiburg

Kimberly, Deutschkurs 2019 Foto: Goethe-Institut, David Höpfner
Kimberly, Deutschkurs 2019

Die lebendige Unistadt und Green City. Deutschkurse ab 17 Jahren!

Grünste Stadt Deutschlands, aufregendes Kulturangebot: Deutschlernen in Freiburg – wo Tradition auf Zukunft trifft. #goethefreiburg

Unser Institut in Freiburg

Goethe-Institut Freiburg Foto: Goethe-Institut
Mediothek Foto: Goethe-Institut/Markus Schwerer
Pause Foto: Goethe-Institut

Umgeben von einem Garten liegt das Goethe-Institut Freiburg. Innerhalb von fünf Minuten erreicht man den Bahnhof, das Stadtzentrum mit Universität und Mensa sowie das Studentenviertel „Stühlinger“, in dem sich auch das Gästehaus des Instituts befindet.

Ausstattung und Service

  • 13 gut ausgestattete Unterrichtsräume
  • Multimediale Mediothek
  • WLAN
  • Musikraum
  • Konzertflügel und Klavier
  • Cafeteria
  • Gemütliche Terrasse
  • Großer Garten
  • Unterkunft
  • Krankenversicherung (optional)
  • Flughafentransfer (auf Anfrage)

Die Stadt Freiburg

  • Freiburg Foto: iStock/Pere Sanz
  • Münster Martinstor Foto: FWTM Hr. Raach
  • Am Martinstor Foto: Shutterstock
  • Rathausplatz Foto: FWTM Hr. Raach
  • Augustinerplatz Foto: Daniel Schoenen
  • Marktplatz mit historischem Kaufhaus Foto: Daniel Schoenen
  • Das Historische Kaufhaus bei Nacht Foto: iStock/bbsferrari
  • Die alte Ölmühle Foto: Daniel Schoenen
  • Kaiser-Joesph-Straße mit Martinstor Foto: Daniel Schoenen
  • Salzstraße mit Schwabentor Foto: Daniel Schoenen
  • Auf der Insel Foto: Fotolia
  • Fischerau Foto: FWTM Hr. Raach
  • Schwabentor Foto: FWTM Hr. Raach
  • Kollegiengebäude Foto: Sandra Meyndt
  • Universitätsbibliothek Foto: Max Orlich
  • Feierling Biergarten Foto: FWTM Hr. Raach
  • Blick von Herdern Foto: FWTM Hr. Raach
  • Eugen Keidel Bad Foto: FWTM Hr. Raach
  • Schwarzwald Foto: FWTM Hr. Raach
Die südlichste Großstadt Deutschlands zählt rund 220.000 Einwohner, etwa 30.000 darunter sind Studierende. Die renommierte Albert-Ludwigs-Universität genießt Exzellenz-Status und ist eine der ältesten Hochschulen in Deutschland. Die international renommierte Hochschule für Musik, die Pädagogische Hochschule und kirchliche Hochschulen ergänzen die Bildungslandschaft Freiburgs. Sechs Forschungsinstitute der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft befinden in direkter Nachbarschaft zur akademischen Infrastruktur, ebenso wie Unternehmen aus den Bereichen Solar-, Medizin- und Informationstechnik und Biotechnologie. Traditionelle Wirtschaftszweige Freiburgs sind Weinbau, Tourismus und Waldwirtschaft.

Kultur

Freiburg ist eine Musikstadt. Die hohe Dichte an herausragenden Orchestern, Ensembles und Chören sucht bundesweit seinesgleichen. So gilt das Freiburger Barockorchester international als eines der besten seiner Sparte. Ebenfalls an der Weltspitze spielt das ensemble recherche für zeitgenössische Musik. Das sommerliche Zeltmusikfestival ist ein überregionales Ereignis für die Freunde von Jazz, Rock, Pop und Klassik. Bedeutende Kunstschätze des Oberrheins birgt das Augustinermuseum, weitere Museen verfügen über profilierte Sammlungen zu Archäologie, Stadtgeschichte und Kunst. Das Theater Freiburg zeigt Schauspiel, Oper und Tanz in bestechender Qualität. Daneben gibt es zahlreiche private Bühnen und eine umtriebige Impro-Theaterszene. Ungewöhnlich vielfältig ist die Freiburger Kinolandschaft. Mit gutem Grund: In keiner deutschen Stadt wird so oft ins Kino gegangen wie in Freiburg.

Freizeit

Die kulturelle Vielfalt, das lebhafte Treiben in der Stadt sowie eine abwechslungsreiche Kneipen- und Restaurantszene sorgen für einen außergewöhnlich hohen Freizeitwert. Ende April beginnt die kulinarische Hochsaison mit Spargel vom benachbarten Tuniberg und den vorzüglichen badischen Weißweinen. Die badische Küche ist Spitze in Deutschland. Sportlichen Ausgleich garantiert ein breites Spektrum an Angeboten: vom Winter-, Wander- oder Radsport im nahen Schwarzwald bis zum Besuch eines der Thermalbäder in der Umgebung. Immer empfehlenswert sind Ausflüge ins nahe gelegene Elsass, nach Straßburg oder nach Basel.

Ann K., 33 Jahre Kursteilnehmerin aus den USA Foto: Goethe-Institut Frankfurt

Früher ist mir das Deutschlernen sehr schwer gefallen, dabei hatte ich schon vieles probiert. Durch den Sprachkurs am Goethe-Institut machte ich dann plötzlich schnell Fortschritte.

Ann, 33 Jahre Kursteilnehmerin aus den USA

Noch weitere Fragen? +49 761 38671-0 Wir beraten Sie gerne: freiburg@goethe.de

Facebook

Weitere Informationen

Top