Musikdramatische Vorstellung und Workshops Der Zauberlehrling… Vandet kommer!

Contemporánea: Zauberlehrling...vandet kommer! Foto: Contemporánea

Di, 01.09.2020 -
Do, 31.12.2020

Verschiedene Veranstaltungsorte in Dänemark und Deutschland

Musikdramatische Vorführung über den Klimawandel für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Das dänische Ensemble Contemporánea und der deutsche Schauspieler und Regisseur Wolfgang Häntsch legen J. W. von Goethes Ballade Der Zauberlehrling von 1797 neu auf. Im Mittelpunkt der musikdramatischen Vorstellung steht der Mensch, der in seiner Rolle als Zauberlehrling die Kontrolle über den Klimawandel verloren hat. Die Aufführung ist nicht nur ein großartiges Bühnenerlebnis sondern auch ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie Kunst aktuelle und wichtige Themen aufgreift und für das Publikum erfahrbar macht.

Hinter Contemporánea stehen der Klarinettist und Performer Fritz Gerhard Berthelsen und der Komponist Ejnar Kanding. Beide haben über Jahrzehnte hinweg mit Wolfgang Häntsch zusammengearbeitet und dabei bahnbrechende Theaterproduktionen in mehreren Sprachen auf die Beine gestellt. Häntsch ist für die Inszenierung und Szenografie des Projekts zuständig, während Kanding mit neuer dänischer Partiturmusik zur Vorstellung beiträgt. Berthelsen stellt mit seinen beiden Klarinetten den Zauberlehrling dar. Es entfaltet sich eine fiktive, magische Welt auf der Bühne. Auch Videos und elektronische Klänge kommen zum Einsatz und lassen das Publikum die Interaktion zwischen Performer und Computer – Mensch und Maschine – hautnah miterleben.

Die Vorführung richtet sich sowohl an Erwachsene als auch Schulkinder. Für letztere werden vor und nach der Vorstellung eigens entwickelte pädagogische Workshops angeboten. Vor der Aufführung behandeln sie Goethes Originaltext, danach erarbeiten sie ein eigenes kleines Bühnenstück, inklusive Vorbereitung, Proben und Aufführung. Die Premiere findet im September 2020 in Kopenhagen statt. Im Oktober und November geht die Vorstellung auf Tournee, unter anderem nach Frederiksværk, Helsingør, Nord- und Südschleswig sowie Hamburg.

Das Projekt ist eines der zehn Gewinnerprojekte unseres Open Calls, der im Frühjahr 2019 veröffentlicht wurde. Kulturschaffende, Wissenschaftler und Bildungsexperten wurden dazu aufgefordert, größere Projekte rund um das Thema deutsch-dänische Zusammenarbeit einzureichen.

 

Zurück