Musikaufführung Daniel Kötter/Hannes Seidl: Land (Stadt Fluss)

Daniel Kötter/Hannes Seidl: Land (Stadt Fluss) Foto: Helge Krückeberg

So, 08.11.2020

Copenhagen Contemporary

Refshalevej 173A
1432 Kopenhagen K

Musikalisches Picknick mit dem Ensemble Scenatet im Rahmen des KLANG Festivals

Auf einer Leinwand steht eine Gruppe auf einer Wiese und macht Musik. Davor sitzen die Besucher*innen im Raum verteilt auf Picknickdecken, essen, lesen, hören zu und lassen die Atmosphäre auf sich wirken. Das ist das Grundkonzept des fünfstündigen Werks Land aus der Trilogie Stadt Land Fluss des Regisseurs und Filmemachers Daniel Kötter sowie des Komponisten Hannes Seidl.
 
Zusammen mit dem Goethe-Institut Dänemark bringt das Ensemble Scenatet das Stück beim KLANG Copenhagen Avantgarde Music Festival 2020 erstmals nach Dänemark. Seit vielen Jahren verbindet Scenatet Musiktheater, Oper und Konzert mit starken visuellen und dramatischen Ausdrucksmitteln. Mit der Aufführung von Land bringen sie für fünf Stunden das Musiktheater auf das Land hinaus – und das Land in die Stadt. In diesem Raum treffen Künstler*innen und Publikum aufeinander und begegnen sich auf eine ungewöhnliche Weise.
 
Die fünfstündige Aufführung läuft von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr ohne Pause. Das Publikum kann jederzeit kommen und gehen.
 
Als Dänemarks größtes Festival für zeitgenössische Musik zieht KLANG jedes Jahr eine Vielzahl dänischer und internationaler Musiker*innen an. Weitere gemeinsame Veranstaltungen von KLANG Festival und Goethe-Institut Dänemark im Rahmen des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres 2020:
 
Recomposed: Ensemble Recherche am 03. November
Recomposed: Ensemble Recherche am 04. November

Zurück